Pokémon Go Community-Day im Januar bringt Impergator diese Attacke bei

3 Minuten
Der nächste Community-Day in Pokémon Go rückt näher. Jetzt hat Niantic auch die Spezial-Attacke veröffentlicht, mit der man die Entwicklung von Karnimani ausstatten kann. Doch wie bekommt man sie? Und was kann die neue Lade-Attacke? Diese Tipps und Tricks verraten, wie man die Attacke bekommt und noch mehr aus dem Pokémon Go Commnunity-Day im Januar herauskitzelt.
Karnimani auf einem Handy in der Wildnis
Pokémon Go Community-Day mit KarnimaniBildquelle: Niantic

Nach dem Weihnachts-Spezial, dem Commmunity-Day im Dezember und der Einführung von Pokémon Go PvP kommt die nächste Aktion ins Spiel von Niantic. Der neue Pokémon Go Community-Day im Januar bringt Impergator die Attacke Aquahaubitze bei. Erfahrene Trainer wissen, diese Attacke wurde schon einmal an einem Community-Day verteilt. Niantic hatte sie Turtok, dem Endstadium von Schiggy zukommen lassen. Und wie es damals war, so wiederholt sich jetzt der Effekt auf das Pokémon. Aquahaubitze wird die stärkste Attacke des Taschenmonsters werden. Damit lohnt es sich für Trainer ein paar Vorbereitungen zu treffen.

Community-Day mit Karnimani

Der Community-Day wird wie die vergangenen ablaufen. So wird es wieder eine verkürzte Distanz zum Brühten von Eiern geben und Lockmodule bleiben länger aktiv. Im Detail schlüpfen Pokémon schon nach einem Viertel des Weges und Pokéstops locken drei Stunden statt 30 Minuten wilde Monster an.

Der Community-Day findet am 12. Januar statt und startet wie immer um 11 Uhr CET. Drei Stunden lang spawnt Karnimani im Überfluss: Es ist möglich, eine Shiny-Version sowie auch mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr starke Exemplare zu fangen. Sobald man innerhalb der drei Stunden ein Karnimani entwickelt – hier ist es egal, ob aktuell gefangen oder schon im Deck –, erhält das Pokémon die begehrte Sonderattacke.

So sollten sich Trainer auf den Community-Day im Januar vorbereiten

Während der drei Stunden des Pokémon Go Community Day im Januar gibt es viel zu tun und man kann sich die Taschen mit Bonbons, Sternenstaub und Pokémon vom Typ Karnimani voll stopfen. Doch wie gelingt das am besten? Hier sind 10 Tipps und Tricks für eine effektive Pokémon-Jagd an Community-Days:

  • starke Karnimani aufheben: Erst in der Event-Zeit entwickeln
  • Pokébälle sammeln: Die Pokéball-Reserven sollten zur Startzeit üppig gefüllt sein
  • Platz im Deck machen: unnütze Pokémon aus dem Deck werfen damit man entspannt fangen kann
  • Sternenstücke horten: 3 Stunden Jagd sollten mit sechs Sternenstücken unterfüttert werden
  • Glücksei horten: Gleiches gilt für Glückseier, um die Erfahrungspunkte zu verdoppeln
  • Brutmaschinen einsetzen: Eier brühten parallel und zum Teil noch schneller
  • Lockmodule sparen: In Innenstädten sind die meisten Stopps ausgestattet
  • Fangtrick anwenden: Spart Zeit, wenn viele Pokémon gleichzeitig spawnen
  • Kleidung passend wählen: 3 Stunden bei Frost oder Gluthitze können lang werden
  • Vernetzen: Die Community veröffentlicht die Erscheinungsorte von sehr starken Pokémon – hereinschauen lohnt also

So geht es: Impergator mit Aquahaubitze ausstatten

Doch wie bekommt man die besondere Ladeattacke beim Pokémon Go Community Day im Januar? Sie wird nur Turtok zuteil und auch nur unter bestimmten Umständen. So muss das Turtok während der Eventzeit oder spätestens bis zu einer Stunde danach entwickelt werden. Dabei ist es egal, ob es auch an diesem Tag gefangen wurde. Die Hauptsache ist, dass der Trainer die Entwicklung in den betreffenden vier Stunden anstößt. Lade-TMs und Sofort-TMs können apropos die Spezialattacke nicht erzwingen. Trainer können also ausgebildete Tyracrocs nicht mit der Ladeattacke Aquahaubitze vom Pokémon Go Community Day im Januar ausstatten. Darum lohnt es sich nicht, sie am Event-Tag einzusetzen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL