PlayStation 5 zum Schnäppchen-Preis wegen Corona-Krise?

2 Minuten
Die PlayStation 5 ist bei Gaming-Fans in aller Munde. Über eine Sache wird wohl am meisten spekuliert: den Preis. Nun sind Insider-Informationen aufgetaucht, die einen ziemlich exakten Betrag vorhersagen.
Auch bei diesem Konzept der Konsole greift der Designer den Look des Devkits auf.
Auch bei diesem Konzept der Konsole greift der Designer den Look des Devkits auf. Bildquelle: Brian Worton

Spielt die Corona-Krise den künftigen Käufern der PlayStation 5 in die Karten? Danach sieht es zumindest aus. Aufgrund der Pandemie könnte der Preis für die PS5 geringer ausfallen, als bisher angenommen.

Piers Harding-Rolls, ein Analyst des Londoner Analystenunternehmens Ampere Analysis, spricht in einem Bericht über die Konsole der nächsten Generation. Seiner Expertise nach wird Sony für die PlayStation 5 zwischen 450 und 500 US-Dollar verlangen. Umgerechnet sind das derzeit rund 415 bis 460 Euro. Es ist aber unrealistisch, dass Sony die Preise eins zu eins umrechnet. Stattdessen dürften sich die Ziffern unabhängig von Dollar und Euro nicht verändern. Deshalb darfst du hierzulande von 450 bis 500 Euro für die PS5 ausgehen.

Coronavirus lässt PlayStation 5 Preis purzeln

Dass die Wirtschaft aktuell in vielen Bereichen am Boden liegt, ist wohl allen klar. Auch Sony dürfte die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren bekommen. Ob geschlossene Läden, Kurzarbeit oder gar mit der Pandemie verbundene Entlassungen: die Leute geben derzeit ihr Geld ungern für Luxus aus. Deshalb, so der Bericht, könnte die wirtschaftliche Schieflage Sony dazu zwingen, den Preis für die PlayStation 5 zu senken. So könnte das japanische Unternehmen den Verkauf ankurbeln.

Wartet Sony auf Microsoft?

Der Preis von 500 Euro ist aber nur eine Schätzung und nicht neu. Bereits zuvor gab es Berichte, die ebenfalls auf diesen Betrag hindeuteten. Ob aus den kolportierten 500 Euro aber 450 Euro werden? Sony gibt sich bis heute ziemlich wortkarg, wenn es um die PS5 geht. Zwar hat das Unternehmen vor Kurzem Mark Cerny vorgeschickt, der mit der Akribie eines Wissenschaftlers sämtliche Daten der PlayStation 5 ausplauderte. Jedoch ist bis heute nicht bekannt, wie die Konsole aussehen wird – auch wenn es viele tolle und irrwitzige Ideen gibt.

Es gibt Vermutungen, dass Sony auf Microsoft und die Preisgestaltung des US-Konzerns hinsichtlich der neuen Xbox wartet. Ob die Japaner am Ende den Preis mit der PS5 unterbieten und ob eine Ersparnis von wenigen Euro ausschlaggebend sein wird, bleibt abzuwarten. Vielmehr dürften es die Spiele sein, die für oder gegen den Kauf einer Konsole sprechen. Hinzu kommt: Die PlayStation 5 könnte die letzte Konsole von Sony sein.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL