Sony bringt 2023 neue PlayStation: Das wird der Konsole fehlen

2 Minuten
Im kommenden Jahr bekommt die PlayStation 5 ihr erstes, großes Hardware-Upgrade. Dabei wird Sony wohl auf ein beliebtes Feature in der Konsole verzichten und mit einem kostenpflichtigen Zubehör Abhilfe schaffen.
PlayStation 5 mit einem lilafarbenen Hintergrund
Die PlayStation 5 Slim soll Mitte 2023 auf den Markt kommenBildquelle: Marcos Ferreira via Unsplash

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Release der PlayStation 5 steht nächsten Sommer das erste Hardware-Upgrade an. Die neue Konsole soll auf den Namen PS5 Slim hören und die bisherige PS5 ersetzen. Damit folgt Sony demselben Zeitplan, den wir auch in der PS4-Ära beobachten konnten. Aktuell bietet man die PlayStation in zwei Varianten an: So gibt es die Digital Edition und eine Variante mit Laufwerk.

PlayStation 5: Ab 2023 nur noch ohne Laufwerk

In den vergangenen zwei Jahren haben wir zwei kleinere Hardware-Revisionen der PlayStation 5 erlebt. Intern werden diese als A, B und C-Chassis bezeichnet. Hierbei hat Sony jedoch nur den Kühlkörper verändert. Äußerlich gibt es keine Unterschiede.

Bei dem D-Chassis, welches Mitte 2023 erscheinen soll, sieht dies anderes aus. Dieser wird voraussichtlich als „PlayStation 5 Slim“ auf den Markt kommen und die bisherigen beiden Modelle ersetzen. An der Leistung der Konsole soll es keine Änderungen geben. Jedoch kannst du dich auf ein neues Design freuen. Ein Feature soll jedoch dem Redesign zu Opfer fallen. So wird es nur noch eine Variante der PS5 ohne optisches Laufwerk geben.

Optionales Zubehör zum Abspielen von Discs

Diese Veränderung zeigt, dass Sony sich langsam von Spielen auf DVDs und Blu-rays verabschieden möchte. Jedoch gibt es weiterhin Spieler, die bereits eine große Bibliothek an Spielen besitzen, oder dieses Medium auch weiterhin bevorzugen. Außerdem nutzen viele Spieler ihre PlayStation 5 auch als Blu-Ray und DVD-Player für Filme.

Um diesen Kunden gerecht zu werden, soll es das Blu-ray-Laufwerk künftig als optionales Zubehör geben. Auf der Rückseite der PlayStation 5 Slim sei hierfür ein zusätzlicher USB-C-Port vorgesehen, berichten Sony-nahe Quellen.

Für die Spieler hat diese Änderung gleich mehrere Vorteile. So muss man sich nicht bereits beim Kauf entscheiden, ob man die teurere Edition mit Laufwerk benötigt, sondern kann dieses später dazukaufen. Außerdem kann ein defektes Laufwerk kostengünstiger ersetzt werden, ohne die PlayStation 5 einschicken zu müssen.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Heinz Multhaup

    Sehr gut

    Antwort
  2. Christian Balters

    Ich finde es eine gute idee von Sony, das würde auch Sinn machen.

    Antwort
  3. Lucien

    ich winde es nicht gut das Sony das Laufwerk weg lässt da ich meine Spile lieber auf Disk habe und das ich den Extra bezahlen soll für ein Laufwerk ist auch nicht schön und Grade für Sammler ist es schade wenn Sony sich da Mal nicht vertut

    Antwort
  4. Lucien

    Das Sony das Laufwerk weg lässt winde ich nicht gut da ich meine Spile lieber auf Disk habe und noch Mal Extra zu bezahlen um Spile und Filme abzuspielen winde ich nicht gut da überlegt man sich Zwei Mal ob man sich die holt oder doch lieber den Vorgänger zu Kaufen und meiner Meinung werden es viele nicht so gut winden da der PS Store doch Recht Teurer ist bei Menschen spielen

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein