Philips Hue macht jetzt jeden TV zum Ambilight-Fernseher

4 Minuten
Philips hat sein Portfolio an intelligenten Hue-Lampen vergrößert und eine interessante Erweiterung der Entertainment-Sparte gezeigt. Die neue Leuchte schmiegt sich nicht nur um deinen Fernseher herum, sie macht auch die Philips-Hue-Ambilight-Simulation einfacher.
Philips Hue TV Lightstrip
Philips Hue TV LightstripBildquelle:

Philips besitzt am TV-Markt ein Alleinstellungsmerkmal: Ambilight heißt die Technik, mit der die Umgebung in den Farben erstrahlen, die auch im Film zu sehen sind. Das macht ordentlich was her, kostet aber im direkten Vergleich einen höheren Preis als herkömmliche Fernseher mit sonst ähnlichen Merkmalen. Schon vor Jahren hat Philips in der Hue-Serie genau das adaptiert. Und jetzt wird das Ganze viel einfacher und eleganter.

Philips Hue TV-Lightstrip macht normale TVs zu Ambilights

Ob das der TV-Sparte des Konzerns wirklich schmeckt, wollte Philips vorerst nicht verraten, doch sie hat allen Grund dazu sich zu Sorgen. Denn in der Sparte für das intelligente Licht, sprich Philips Hue, hat Signify, so der offizielle Markenname, diese Technologie nun so einfach verpackt, das jeder jeden TV mit Ambilight ausstatten kann.

Dabei handelt es sich beim „Philips Hue Play Gradient Lightstrip“ auf den ersten Blick lediglich um ein dickes LED-Band. Das fühlt sich sehr weich und fast wie ein halbvoller Wasserschlauch an. So weit, so unspektakulär. Doch verbunden mit der Philips Hue Play SyncBox und eingebunden in den Entertain-Bereich in der Hue App, legt sie los wie ein Ambilight-TV von Philips und taucht den Bereich um den Fernseher herum in buntes Licht.

Philips Hue Play Gradient Lightstrip
Der Philips Hue Play Gradient Lightstrip wird über Führungselemente von hinten an den Fernseher angebracht und sorgt so für eine Art dreiseitiges Ambilight.

Das passt im ersten Eindruck sehr gut zu den gezeigten Bildern auf dem TV und steht dem Original nur wenig nach. Laut Philips ist das System etwas träger als die integrierten Ambilight-Lösungen in den Fernsehern des Herstellers und besitzt unter dem Strich weniger einzelne Leuchteinheiten. Bei der Gesamtatmosphäre kommt das „Ambilight für jeden Fernseher“ dem Original aber schon ganz nahe.

Drei Größen und Verstellbare Intensität

Phillips bietet den TV-Lightstrip ab Oktober in drei Längen passend für Fernseher mit 55, 65 oder 75 Zoll Größe an. Der Hersteller verlangt satte 180, 200 oder 230 Euro je nach Länge. Die Geschwindigkeit der Farbwechsel und die Helligkeit stellst du dann in der App selbst ein. Zwischen einem sanften Illuminieren der Umgebung bis hin zur gefühlten Erweiterung der Bildschirmgröße reicht die Einstellungsreichweite.

Bei den Zielgruppen steht wohl der TV-Neukäufer ohne spezielle Vorlieben sehr weit hinten an. Er sollte sich direkt einen Ambilight-TV kaufen. Doch was, wenn du schon einen Fernseher besitzt oder gar eine Favorisierte Marke hast? Dann kannst du dir die Aufrüstung zum Ambilight überlegen. Billig ist das für Philips-Hue-Neulinge, also solche ohne Sync-Box oder gar ohne Hue-Bridge nicht. Denn dann kostet das Gesamtpaket zum Aufrüsten des eigenen TVs gern einmal 500 Euro. Doch auch hier werden unserer Einschätzung nach die Preise fallen und die einzelnen Produkte irgendwann im Bundle angeboten. Solo kostet die Hue Play HDMI Sync Box rund 250 Euro.

Klassische Philips-Hue-Lampen ebenfalls verbessert

Doch auch der Rest des Portfolios wurde verbessert. So hat man bei einigen Leuchtmitteln an der Größe geschraubt, die Lichtleistung verbessert, die Dimmbarkeit erweitert und einige neue Farben bei Lampen eingeführt. Outdoor-Neuigkeiten für die Beleuchtung des Gartens gab es dabei nicht.

Doch hier muss man vielleicht schnell sein, denn die Philips Hue WACA Iris der 4. Generation sind in limitierter Auflage jetzt in Gold, Silber, Rosé-Gold und Kupfer im Portfolio. Sie richten sich aber nicht an den Technik-Affinen Menschen, sondern eher an design- verliebte Zeitgenossen.

Das spiegelt sich wohl auch in den Vertriebswegen wider, die laut Aussage von Philips eher in Raumausstattern liegen, als bei MediaMarkt und Co. Dazu kosten die limitierten Farben 120 statt 100 Euro. Unlimitiert ist weiterhin die Farbe Weiß und die neue Farbe Schwarz.

Philips Hue Filament Edison in zwei Größen
Philips Hue Filament Edison in zwei Größen: links bisher, rechts neu.

Die Veränderungen im Portfolio in der Übersicht

  • WACA Ensis Pendelleuchte jetzt in Schwarz – knapp 400 Euro
  • Filament Globe jetzt in größerer Version – knapp 40 Euro
  • Filament Edison jetzt in größerer Version – knapp 35 Euro
  • Hue White LED E14 Luster jetzt in kleiner Version – knapp 20 Euro
  • Hue White LED E27 mit bis zu 1.600 Lumen (seit Juli) – knapp 25 Euro

Die Anpassungen im Portfolio sind kein Ersatz für die bisherigen Größen, Farben oder Leistungen, sondern ergänzen das Angebot.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Vielleicht sollte man erwähnen, dass das nur bei Signalen funktioniert, die über HDMI eingespeist werden. Wer also direkt an Kabel- oder Sat-Eingang hängt hat nichts davon. Außer 500 € weniger in der Brieftasche…

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL