Panne bei der Corona-App: Darum hat sie dich nicht gewarnt

3 Minuten
Was die Corona-Warn-App angeht, sind die Gemüter bei einigen ohnehin erhitzt. Und gerade die Gegner der App bekommen nun Rückenwind. Denn offenbar hat die App seit dem Start auf Millionen Handys nicht richtig funktioniert.
Corona-Warn-App
Corona-Warn-AppBildquelle: Thorsten Neuhetzki

Nach einem Bericht der Bild-Zeitung waren vor allem Handys von Samsung und Huawei von dem Problem betroffen. Bei ihnen war demnach zwar das Tracking der Corona-App im Hintergrund aktiv, nicht aber die Warnung. Sprich: Hätten sie einen Risiko-Kontakt gehabt, hätte die App das zwar erfasst, aber den Benutzer nicht informiert. Erst, wenn dieser die App aktiv geöffnet hat, sei die Benachrichtigung dann erfolgt.

Grund dafür sei das Akku-Management bei vielen Geräten. Es unterbindet Hintergrundaktivitäten, wenn der Nutzer sie nicht explizit für eine App erlaubt. Und so hat der App die Erlaubnis gefehlt, im Hintergrund die pseudonymisierten Codes der als infiziert gemeldeten Nutzer herunterzuladen. Auch eine Warnung aus dem Hintergrund habe so nicht erfolgen können.

Problem angeblich durch Update behoben

Gegenüber der Bild bestätigte ein SAP-Sprecher, dass es „in der Tat ein Problem mit früheren Versionen der Corona-Warn-App“ gegeben habe. Dabei ginge es um die Hintergrundaktualisierung. SAP hat die Corona-App zusammen mit der Telekom programmiert. Und auch der Herausgeber RKI bestätigt demnach: „Der automatische Abgleich im Hintergrund wurde von einem Teil von Android-Smartphone unterbunden.“

Seit Mittwoch gibt es ein Update für die Corona-App. Mit dem Update sei das Problem behoben worden. Hier gebe es nun einen Schieberegler in der App, über den der Nutzer die Hintergrundaktualisierung in der App erlauben kann. Bis dato mussten Nutzer diese Funktion selbst in den Einstellungen des Handys finden. Seit dem Update ist die App übrigens auch auf Türkisch verfügbar.

Hintergrundaktivität erlauben – So geht es in der Corona-App

Das Update braucht bei einigen Smartphones noch etwas Starthilfe. Die „Priorisierte Hintergrundaktivität“ muss nämlich mit dem Schieberegler von dir aktiv aktiviert werden. So kann es sein, dass die App trotz Update nicht so funktioniert, wie gewollt. Du musst zum Aktivieren die folgenden einfachen Schritte durchführen:

  • Corona-App starten
  • Klick auf die drei Punkte rechts oben
  • „Einstellungen“ antippen
  • „Priorisierte Hintergrundaktivität“ auswählen
  • Schieberegler durch Tipp aktivieren

Auch kann es sein, dass die Akkueinstellungen für die Corona-App umgebaut werden müssen. Dann wird es etwas komplizierter, aber dennoch ist es schnell erledigt. Bei Android-Smartphones sieht es so oder sehr ähnlich immer aus:

  • Einstellungen öffnen
  • Akku auswählen
  • Akku-Optionen / Akku Optimierung anklicken
  • Nach der Corona-App suchen
  • Energie-Spar-Program für die App nicht zulassen

Du hast die Corona-App noch nicht auf deinem Handy installiert? Du findest sie in Googles Play-Store.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL