Opel Grandland X Hybrid4: Vier Fahrmodi für viel Fahrspaß

2 Minuten
300 PS, Allradantrieb und auf Wunsch des Fahrers elektrisch unterwegs. Das ist der neue SUV von Opel, der Grandland X Hybrid4 in der Plug-In-Hybrid-Variante. Er führt künftig das Opel-SUV-Portfolio aus Grandland X, Crossland X und Mokka X an.
Opel Grandland X Plug-in-Hybrid
Bildquelle: Opel

Damit reichlich Fahrspaß mit dem Fahrzeug aufkommen kann, verfügt es über gleich vier Fahrmodi: Elektro, Hybrid, Allrad und Sport. Unter der Haube kommt ein 1,6-Liter-Turbobenziner zum Einsatz. Ergänzend dazu verbaut Opel zwei Elektromotoren. Der Front-Elektromotor überträgt seine Kraft über eine elektrifizierte Achtstufen-Automatik auf die Vorderräder. Der zweite Elektromotor und das Differenzial sind in die Hinterachse integriert.

Opel Grandland X Hybrid4 kommt

Während das Benzinaggregat primär bei Fahrten mit mittlerer und hoher Geschwindigkeit zum Einsatz kommt – also zum Beispiel auf Landstraßen oder Autobahnen – schaltet sich der Elektroantrieb vor allem bei niedrigem Tempo zu. Im Schnitt 50 Kilometer kommt der neue Opel-SUV vollelektrisch vom Fleck.

Das regenerative Bremssystem des Grandland X Hybrid4 macht das Auto noch effektiver, indem es die beim Bremsen oder bei der Geschwindigkeitsabnahme erzeugte Energie zurückgewinnt. Bei einem herkömmlichen Bremssystem geht die durch Reibung in den Bremsen erzeugte mechanische Energie als Wärme verloren. Beim Grandland X Hybrid4 wird diese überschüssige kinetische Energie in elektrische Energie umgewandelt. Sie kann sofort genutzt oder in der Batterie gespeichert werden. Auf diese Weise erhöht sich die rein elektrische Reichweite des Hybridfahrzeugs im Durchschnitt um bis zu zehn Prozent.

Schnelllade-Ausrüstung gegen Aufpreis

Der Anschluss zum Aufladen der Batterie über den 3,3 kW-On-Board-Charger (optional auch 6,6 kW) sitzt auf dem normalen Tankverschluss. Die Batterie ist platzsparend unter den Rücksitzen installiert. So geht kein Platz im Innenraum oder Ladevolumen im Kofferraum verloren. Wer auf optional erhältliche Schnelllade-Technologie setzt, kann den Akku des Fahrzeugs in knapp zwei Stunden vollständig aufladen. Über ein vernetztes Navigationssystem lässt sich die nächste Stromtankstelle schnell finden.

Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem Live-Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinformationen und Fahrzeugdatenabruf per App. Über eine rote Taste, ist Hilfe in Sekundenschnelle erreichbar. Werden die Gurtstraffer oder Airbags ausgelöst, setzt das System automatisch einen Notruf ab.

Der Verkaufsstart für den Opel Grandland X Hybrid4 soll in Laufe der kommenden Wochen beginnen. Erste Fahrzeuge stehen dann voraussichtlich ab Anfang 2020 zur Verfügung.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL