O2: Mehr LTE für Deutschland - und zwar hier

2 Minuten
Telefonica Basisstation
Bildquelle: Telefónica Deutschland
Der LTE-Ausbau bei Telefónica Deutschland geht weiter. Nicht nur Kunden der Kernmarke O2, sondern auch zahlreiche Mobilfunk-Discounter können jetzt in vielen weiteren Gebieten schneller das mobile Internet nutzen. Mit dabei sind auch touristische Gebiete. 

Im Mai hat Telefónica in Deutschland nach eigenen Angaben mehr als 600 neue LTE-Sender in Betrieb genommen – und das in allen Bundesländern. Dadurch haben vor allem im ländlichen Raum viele Gemeinden zum ersten Mal Zugriff auf das LTE-Netz des Netzbetreibers.

LTE im O2-Netz – Diese Orte profitieren

LTE im O2-Netz unter anderem in den folgenden Gemeinden neu verfügbar:

  • Am Mellensee und Beelitz (Brandenburg)
  • Basedow und Tutow (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Büdelsdorf (Schleswig-Holstein)
  • Salzhemmendorf und Worpswede (Niedersachsen)
  • Harbke und Bernburg (Sachsen-Anhalt)
  • Großrudestedt und Stützerbach (Thüringen)
  • Enger und Kreuzau (Nordrhein-Westfalen)
  • Rödermark und Pfungstadt (Hessen)
  • Niesky und Rechenberg-Bienenmühle (Sachsen)
  • Harthausen und Bobenheim-Roxheim (Rheinland-Pfalz)
  • Neunkirchen (Saarland)
  • Kolbingen und Neukirch (Baden-Württemberg)
  • Pemfling und Kettershausen (Bayern)

In touristischen Gebieten hat Telefónica zum Beispiel eine neue LTE-Station im Oberstdorfer Ortsteil Schwand in Betrieb genommen. Auf 930 Metern Höhe ist es nun möglich, direkt vom Freibergsee aus Fotos und Videos schnell mit Freunden oder der Familie zu teilen. Der Freibergsee ist der größte Hochgebirgssee im Allgäu. Ebenfalls neu: Besucher des Luftkurorts Eisenbach im Hochschwarzwald können nun dank neuer LTE-Stationen während des Wanderns online navigieren oder sich über die aktuelle Wetterlage informieren.

Entlang wichtiger Verkehrswege hat Telefónica unter anderem an den folgenden Autobahnen LTE-Sender ins Netz integriert

  • Seligenstädter Dreieck (A3 / A45) bei Stockstadt am Main
  • A61 bei Weilerswist
  • A10 bei Rüdersdorf
  • A5 nahe des hessischen Bensheim
  • A23 bei Rellingen im Kreis Pinneberg

Zudem ist die LTE-Kapazität in vielen Städten verbessert worden, damit mehr Menschen zeitgleich das schnelle Internet nutzen können. Geschehen ist das nach eigenen Angaben in urbanen Gebieten wie Berlin, Hamburg, und Bremen.

Mehr LTE statt UMTS

In vielen kleineren Städten wie Aschaffenburg, Augsburg, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Hannover, Karlsruhe, Kiel, Leipzig, Münster, Osnabrück, Paderborn, Aachen oder Würzburg hat Telefónica bestehende GSM- und UMTS-Stationen um LTE erweitert.

Der beschleunigte LTE-Ausbau bei Telefónica geschieht übrigens nicht ganz freiwillig. Bis Anfang 2020 müssen die deutschen Netzbetreiber mit ihren LTE-Netzen bundesweit 98 Prozent aller Haushalte mit mobilem Breitband versorgen. Das ist Teil der Auflagen der 2015 versteigerten Mobilfunk-Frequenzen.

Bildquellen:

  • Mobilfunk-Ausbau: Telefónica Deutschland
  • O2 Basisstation: Telefónica Deutschland
SIM Karten
Congstar, WinSIM , simply, Blau und mehr: Neue Tarife 
Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht neue Mobilfunktarife an den Start gehen. Das ist auch gegenwärtig nicht anders. Gleich mehrere Mobilfunk-Discounter gehen mit neuen Angeboten an den Start. inside digital gibt einen Überblick. 
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er im Technik-Journalismus durch. Heute ist Hayo nicht nur Feuer und Flamme für die besten Serien bei Prime Video und Sky - ein Netflix-Abo hat er nicht - sondern auch für alles, was mit elektrifiziertem Fahren zu tun hat. Und damit sind nicht nur die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gemeint, die er im Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und der Redaktion von inside digital vor den Türen Kölns mehrmals wöchentlich besteigt, sondern vor allem auch Elektroautos.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL