Nokia X71 offiziell: Europastart des Kamerawunders als Nokia 8.1 Plus denkbar

3 Minuten
Das Nokia X71 ist offiziell. Es kommt mit einem großen Display in den Handel, verfügt auf der Vorderseite über ein Kamera-Loch im Bildschirm und auf dem Rücken über gleich drei Kamera-Objektive. Für einen Start in Deutschland müsste HMD Global aber an entscheidender Stelle noch nachbessern.
Nokia X71
Bildquelle: HMD Global

Zugegeben: Der Name X71 ist aus europäischer Sicht verglichen mit anderen aktuellen Nokia-Smartphones etwas gewöhnungsbedürftig. Und genau deswegen ist es auch möglich, dass das neue Smartphone hierzulande unter einem anderen Namen in den Handel kommt: Nokia 8.1 Plus. Und noch etwas ist ungewöhnlich. Die Frontkamera versteckt sich erstmals bei einem HMD-Global-Smartphone in einem in das Display integrierten Kameraloch (Punch-Hole).

Nokia X71 mit Mittelklasse-CPU

Auf Basis von Android 9 Pie läuft das schwarze Nokia X71 mit dem Snapdragon 660 von Qualcomm. Damit ordnet sich das neue Nokia-Smartphone mit Blick auf Leistung in der Mittelklasse ein. Zusätzlich sind 6 GB RAM und 128 GB Flash-Speicher für persönliche Daten an Bord. Eine Speicher-Erweiterung lässt sich per Micro-SD-Karte erreichen – um bis zu 256 GB.

Das Display des Nokia X71 ist satte 6,39 Zoll groß und bietet mit Full-HD+-Auflösung ein 19,3:9-Format. In der linken oberen Ecke des Bildschirms hat HMD Global ein Loch integriert. Hinter diesem ist die Frontkamera mit einer Auflösung von 16 Megapixeln integriert. Sie arbeitet mit einer f/2.0-Blende. Einen Display-Ausschnitt am oberen Ende (Notch) gibt es beim Nokia X71 nicht.

Nokia X71Quelle: HMD Global

Status-LED im Power-Button

Eine Status-LED auf der Front gibt es beim Nokia X71 nicht. Dafür pulsiert aber bei eingegangenen Nachrichten oder verpassten Anrufen eine weiße LED, die rund um den Power-Button auf der rechten Seite integriert ist.

Auf der Rückseite arbeitet das Nokia X71 mit gleich drei Objektiven. Sie lösen mit 48, 8 (120 Grad Weitwinkel) und 5 Megapixeln (Bokeh-Effekte / Tiefenschärfe) auf. Das Hauptobjektiv stamm aus dem Hause Zeiss und arbeitet mit einer recht großen f/1.8-Blende. Mit einer so genannten Pixel-Binning-Technologie, erreicht HMD Global unter dem Strich eine 12-Megapixel-Endauflösung. Das soll auf Fotos für einen höheren Detailreichtum sorgen.

Zur weiteren Ausstattung gehören USB Typ-C Anschluss, Bluetooth 5.0 und ein auf der Rückseite nutzbarer Fingerabdrucksensor. Freilich ist aletrnativ auch eine Display-Entsperrung per Face-Unlock (Gesichts-Scan) möglich. Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 3.500 mAh. Musik-Fans können auf Wunsch auch auf einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss setzen. Wichtig: Das 180 Gramm schwere und knapp 8 Millimeter flache Nokia X71 unterstützt nicht das in Deutschland wichtige LTE-Band 20. Hier müsste HMD Global bei einer Einführung in Europa dringend nachbessern.

Was kostet das Nokia X71?

Was das Nokia X71 kostet und wann es im Handel zu haben ist, hat HMD Global noch nicht verraten. Entsprechend ist auch noch völlig offen, ob und wann das Smartphone möglicherweise in einer leicht abgeänderten Fassung in Deutschland in den Handel kommt.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Ich finde Nokia ist einfach nur schrecklich. Ich hatte vor kurzen noch ein Nokia 7 Plus Handy und es hat mir nur Probleme gemacht.

  2. Besitze ein Nokia 6 2017 .Bin sehr zufrieden damit .Habe sogar das Update auf Android 9 dafür erhalten . Würde mir auch gern ein neueres zulegen .

  3. Im Text steht: Fingerprintscanner im Display? Dann ist die Abbildung aber falsch…… Sieht ganz nett aus, wenn es nach Europa kommt, findet es sicher Käufe, Mir gefällt vor allem, das es keine Notch hat, auch wenn das Kameraloch nicht meine Lieblingslösung darstellt..

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL