Nokia Update-Fahrplan: Diese Smartphones erhalten Android 9 Pie

2 Minuten
Jedes Jahr, wenn Google die neueste Version seines mobilen Betriebssystems auf den Markt bringt, dauert es einige Zeit, ehe Smartphones mit dieser versorgt werden. Hersteller müssen die jeweilige Android-Version erst an die eigene Nutzeroberfläche und Hardware anpassen. Im Hause Nokia ist man offenbar soweit und veröffentlicht nun einen Update-Zeitplan für Android 9 Pie.
Nokia 5.1 Plus Hands-On
Bildquelle: Simone Warnke/inside handy

Android 9 Pie bahnt sich langsam, aber sicher einen Weg auf viele Smartphones. Während beispielsweise bei Samsung schon kurz nach der Veröffentlichung feststand, welche Geräte ein Update auf die Pie-Version erhalten, dauerte es bei Nokia bis ins neue Jahr hinein. Doch Chief Product Officer bei HMD Global, Juho Sarvikas, veröffentliche nun via Twitter einen offiziellen Update-Fahrplan für die Mittelklasse-Smartphones von Nokia.

Laut der Roadmap können sich Besitzer eines Nokia 5 und Nokia 3.1 Plus freuen – denn diese Handys bekommen als erstes und noch bis Ende Januar ein Update auf Android 9. Fünf weitere Smartphones des finnischen Herstellers sollen noch innerhalb des ersten Quartals das neue Betriebssystem erhalten. Im zweiten Quartal werden letztlich auch noch das Nokia 3 und Nokia 1 bedacht – anders als das Nokia 2. Dieses ist im Fahrplan nicht vermerkt und scheint von den Updates auf Android 9 Pie ausschlossen zu sein.

ModellZeitraum
Nokia 5Januar 2019
Nokia 3.1 PlusJanuar 2019
Nokia 6Q1 2019
Nokia 5.1 Q1 2019
Nokia 3.1Q1 2019
Nokia 2.1Q1 2019
Nokia 3Anfang Q2 2019
Nokia 1Anfang Q2 2019
Nokia 8 SiroccoWird aktuell verteilt
Nokia 7 PlusWird aktuell verteilt

Nokias Highend-Modelle sowie Smartphones der ambitionierten Mittelklasse bekamen bereits im vergangenen Jahr ein Stück des Android-9-Kuchens spendiert. Das Nokia 5.1, Nokia 6.1 (Plus) und Nokia 7 Plus sowie Nokia 7.1 sind demnach aktuell. Vorab versprach das finnische Unternehmen, sämtliche Smartphones des Hauses mit der neuen Betriebssystem-Version ausstatten zu wollen.

Das ist neu unter Andriod 9 Pie

Unter Android 9 Pie soll vor allem die Akkulaufzeit deutlich optimiert werden. Nutzer sollen konkret eine bessere Handhabung haben und die Laufzeit des Akkus positiv beeinflussen können. Darüber hinaus will das neue Betriebssystem mit einer verbesserten Bildschirmhelligkeit punkten. Integriert ist auch die sogenannte Funktion „Digital Wellbeing“, bei der es um die Gesundheit des Nutzers im weitesten Sinne geht. Mithilfe dessen können Nutzer also ihre Handy-Aktivität analysieren, überprüfen und im Bedarfsfall auch einschränken.

Lesetipp: Das ist die aktuelle Android-Verteilung

Bevor man das Update installiert, ist es empfehlenswert, vorab ein Backup durchzuführen. Gerade bei einem neuen Betriebssystem können Nutzer so sichergehen, dass keine wichtigen Daten, Bilder oder Ähnliches während des Prozesses verloren gehen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL