Neues FritzOS: Update für FritzBox-Erweiterungen verfügbar

3 Minuten
Wenn du die Reichweite deines WLAN-Netzes verbessern möchtest, kannst du einen WLAN-Repeater nutzen. Oder du erweiterst dein heimisches Netzwerk über einen Powerline-Adapter und nutzt dein Stromnetz für den Datentransport. AVM bietet passende Produkte an; und stattet sie jetzt mit einem Update aus.
FritzRepeater steckt an einem Schreibtisch in einer Steckdose.
Unter anderem den FritzRepeater 2400 kannst du ab sofort mit einem Update auf FritzOS 7.29 versehen.Bildquelle:

Kurz vor dem Jahresende hat AVM seine Update-Rallye zu FritzOS 7.29 fast abgeschlossen. Bei den hierzulande beliebten WLAN-Routern der FritzBox-Familie steht das entsprechende Firmware-Update inzwischen für fast alle Modelle zur Installation bereit. Nur die FritzBox 6890 LTE und die neue FritzBox 6850 5G verharren zur Stunde noch auf FritzOS 7.28. Grund genug, sich nun auch den eigenen WLAN-Repeatern anzunehmen. Insgesamt fünf Modelle der FritzRepeater-Reihe kannst du ab sofort ebenfalls auf Basis von FritzOS 7.29 nutzen. Und auch der erste Powerline-Adapter lässt sich ab sofort mit der neuesten FritzOS-Version ausstatten.

FritzRepeater erhalten FritzOS 7.29

Ein WLAN-Repeater ist sozusagen der verlängerte Arm eines WLAN-Routers. So kann ein FritzRepeater das Signal für drahtloses Internet zwar nicht verstärken, aber die Reichweite vergrößern. Und das ist vor allem dann praktisch, wenn die FritzBox in einem Haus an einer Stelle steht, die eine Verteilung des WLAN-Signals nicht in alle Zimmer ermöglicht. Etwa dann, wenn sie im Keller steht. Auch bei der Weiterverteilung des WLAN-Signals aus den heimischen vier Wänden in den Garten kann ein WLAN-Repeater wertvolle Dienste leisten.

Aber was macht FritzOS 7.29 auf den FritzRepeater-Modellen von AVM eigentlich konkret besser? Eine Antwort auf diese Frage findet sich in den passenden Release-Notes des Firmware-Updates. Demnach sorgt die neue Firmware für eine verbesserte Stabilität der WLAN-Repeater. Außerdem hat AVM die Liste vertrauenswürdiger Stammzertifizierungsstellen auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht. Und der Hersteller verspricht auch, die Interoperabilität mit WLAN-Routern anderer Hersteller verbessert zu haben.

Verfügbar ist FritzOS 7.29 ab sofort für die folgenden WLAN-Repeater von AVM: FritzRepeater 6000, FritzRepeater 3000, FritzRepeater 2400, FritzRepeater 1750E und FritzRepeater 1200.

Update auch für FritzPowerline Adapter

Ferner steht FritzOS 7.29 ab sofort auch für den Powerline Adapter FritzPowerline 1260E zur Verfügung. Damit kannst du dein heimisches Netzwerk über das Stromnetz deines Hauses oder deiner Wohnung erweitern. Und FritzOS 7.29 sorgt beim FritzPowerline 1260E für die identischen Verbesserungen, die auch bei den FritzRepeatern Teil des Updates sind. Doch nicht nur das. AVM will auch für ein verbessertes Powerline-Netzwerkmanagement und eine optimierte Mesh-Integration in der FritzBox-Bedienoberfläche gesorgt haben. Überarbeitet hat AVM zudem die automatische Einrichtung einer LAN-Verbindung des FritzPowerline zu einer FritzBox (Lan-Brücke) mithilfe der Mesh-Technologie.

Wie kann ich FritzOS 7.29 installieren?

Stellt sich abschließend natürlich noch die Frage, wie es überhaupt möglich ist, das neueste FritzRepeater- oder FritzPowerline-Update zu installieren. Dafür kannst du zum einen über einen Browser deiner Wahl die Nutzeroberfläche deiner FritzBox ansteuern (http://fritz.box), um das Update von dort in die Wege zu leiten. Oder du navigierst auf gleichem Wege direkt zur Nutzeroberfläche des WLAN-Repeaters (http://fritz.repeater) beziehungsweise des Powerline-Adapters (http://fritz.powerline). Eine genaue Anleitung kannst du der Homepage von AVM entnehmen.

Übrigens: Solltest du noch die schon etwas in die Jahre gekommene FritzBox 3272 nutzen: Für diesen WLAN-Router kannst du jetzt FritzOS 6.88 installieren. Dieses außerplanmäßige Update beseitigt unter anderem eine Sicherheitslücke, die von sogenannten Fragattacks ausgeht.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Heinz Multhaup

    Ich habe die Fritz Box6600 CF

    Antwort
  2. Dr. Data

    „um das Update von dort in die Wege zu leiten“ – Wo genau!?
    Meine Box zeigt an: „FRITZ!OS: 07.12 – Version aktuell“ – Na was nun? Per FritzBox-Email und dieser Webseite reden wir von 7.29? Wenn ich dort hinklicke, bekomme ich ein Release Notes über die neue Features, aber kein Update. Ein Neustart ändert auch nichts. Das UI der FB hat sich zwar stark verbessert die letzten Jahrzehnte, aber unter System findet man erst mal kein explizites „Update“. Das „0“ vor der „07.12“ sollte man dann auch mal streichen, wenn es keine weitere Funktion hat. Ich kenne aus Softwareprojekten viele solche Eigenheiten (ganz wildes Zeug sogar), aber für die große Masse ist das verwirrend. Ein Kaffee kostet uns doch nicht 02,50 Euro.

    Antwort
    • Was für eine FritzBox nutzt du denn?

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL