Neue Xbox nur halb so teuer wie die PlayStation 5?

3 Minuten
Neben der Xbox Series X soll Microsoft noch eine zweite Konsole in Planung haben. Diese könnte deutlich günstiger werden als die Xbox Series X und die PlayStation 5. Wir zeigen dir, was wir bereits über die neue Konsole wissen.
Bildquelle: Unsplash

Schon lange wurde über eine günstigere Version der Xbox Series X diskutiert. Diese soll unter dem Namen Xbox Series S als preiswertere Alternative zur Verfügung stehen. Gerüchte über die neue Konsole gibt es schon seit fast zwei Jahren. Im sogenannten „GameCore Development Kit“ für Spiele-Entwickler sind Hinweise aufgetaucht, dass die günstige Xbox schon bald erscheinen könnte.

Neue Hinweise auf Xbox Series S

Twitter-Nutzer @XB1_HexDecimal hat Screenshots aus der Dokumentation des Entwickler-Kits veröffentlicht, in denen der Codename „Lockhart“ auftaucht. Unter diesem Codenamen soll die günstige Xbox entwickelt werden.

Spiele-Entwickler können den Lockhart-Modus verwenden, um ihre Spiele auf die geringere Leistung der Xbox Series S zu optimieren. In diesem Modus steht den Entwicklern eine Leistung von rund 4 TFLOPS und 7,5 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Nicht nur ohne Laufwerk

Mit dieser Leistung liegt die Xbox Series S zwischen der aktuellen Xbox One X mit 6 TFLOPS und der One S mit 1,4 TFLOPS. Da die neue Konsole jedoch mit einem aktuelleren Prozessor der ZEN 2 Architektur ausgestattet ist und wohl über 12 Gigabyte DDR6 RAM verfügt, dürfte sie sich ungefähr auf Augenhöhe mit der aktuellen Xbox One X befinden.

Relativ sicher ist auch, dass die Series S ohne optisches Laufwerk erscheinen wird. Bereits von der aktuellen Xbox One S gibt es eine „All Digital“ Version, die ohne Laufwerk daherkommt. Damit ist die Konsole insbesondere für Spieler interessant, die den Xbox Gamepass abonniert haben.

 PlayStation 5Xbox Series S (Gerücht)Xbox Series X
CPU8x Zen 2 Kerne bei 3,5 GHz (variable Frequenz) Custom Zen 2 CPU mit niedrigerer Taktung8x Cores bei 3,8 GHz (3.6 GHz w/ SMT) Custom Zen 2 CPU
GPU10,28 TFLOPs, 36 CUs bei 2,23 GHz (variable Frequenz)4 TFLOPS Custom RDNA 2 GPU 12 TFLOPS, 52 CUs bei 1,825 GHz Custom RDNA 2 GPU
Arbeitsspeicher/Interface16 GB GDDR6/256-bit12 GB GDDR616 GB GDDR6 mit 320b bus
Datenübertragung448 GB/s336 - 560 GB/s
Interner Speicher825 GB SSDSSD1 TB Custom NVME SSD
Durchsatz5,5 GB/s (Raw), 8-9 GB/s (Komprimiert)2.4 GB/s (Raw), 4.8 GB/s
Speicher erweiterbarNVMe SSD Slot1 TB
Externer SpeicherUSB HDD SupportUSB 3.2 External HDD Support
Optisches Laufwerk4K UHD Blu-ray Drive (optional)kein Laufwerk4K UHD Blu-ray
Auflösung4K4K bei 60 FPS, bis zu 120 FPS
Preisk.A.k.A.k.A.
So stellt sich Reddit-Nutzer „jiveduder“ die Series S vor

Statt wie bei der PlayStation 5 eine identisch ausgestattete Konsole ohne Laufwerk etwas günstiger anzubieten, fährt Microsoft also wohl weiterhin zweigleisig. So kann der Hersteller die Xbox Series S deutlich günstiger anbieten als die Series X. Während man bei der PS5 ohne Laufwerk von einem Preisunterschied von 50-100 Euro ausgeht, könnte die Xbox Series S nur halb so viel kosten wie die Series X und die PS5.

4K aber mit weniger FPS?

Mit der verbauten Hardware wird die günstigere Xbox Series S wohl in der Lage sein, 4K Inhalte und Spiele abzuspielen. Während die Xbox Series X jedoch eine hohe Bildwiederholrate von 120 Hertz unterstützt, soll die Series S maximal 60 Hertz bieten.

Bisher hält Microsoft sich mit Informationen über eine günstige neue Xbox zurück. Möglicherweise gibt es bereits auf dem Inside Xbox Event im Juli erste offizielle Details zur Xbox Series S. Auf dem Event möchte Microsoft auch viele neue Spiele wie unter anderem Forza Motorsport 8 zum ersten Mal zeigen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL