Neue Telekom-Flatrate startet günstiger als erwartet

3 Minuten
Die Telekom bietet ab heute mit Magenta Eins Unlimited eine neue Flatrate an, bei der du sowohl beim Festnetz als auch beim Handy eine unlimitierte Nutzung bekommst. Mit der Vermarktung startet die Telekom sogar günstiger, als sie es im Vorfeld angekündigt hatte. Auch Bestandskunden können wechseln.
Telekom-Logo
Telekom-LogoBildquelle: Thorsten Neuhetzki

Das Angebot ist im Prinzip sehr einfach: Du bezahlst einmal im Monat eine vergleichsweise hohe Grundgebühr und bekommst dafür einen Festnetz-Anschluss samt Internet sowie einen Handyvertrag. Mit beiden Anschlüssen kannst du unlimitiert zu allen deutschen Handys und Festnetzanschlüssen telefonieren und auch Daten per Flatrate-Abrechnung übertragen. Dabei ist die Datenübertragung auf dem Handy auf 100 Mbit/s im Downstream gedrosselt. Wie schnell dein Festnetzanschluss ist, kannst du selbst entscheiden. Danach richtet sich dann auch die Grundgebühr deines Magenta Eins Unlimited-Tarifes.

Anders, als die Telekom vergangene Woche bei der Vorstellung des Angebotes ankündigte, startet das Angebot bereits mit Anschlüssen mit 50 Mbit/s im Downstream – also normalen VDSL-Leitungen. Die Kosten für den Tarif inklusive des Handytarifes beträgt 85 Euro. Vergangene Woche nannte die Telekom einen Preis von 90 Euro. Er gilt für Anschlüsse mit 100 Mbit/s. Auf Wunsch kannst du auch Leitungen buchen, die dir 250 Mbit/s (über VDSL Supervectoring) oder 500 und 1.000 Mbit/s liefern. Die beiden schnellen Anschlüsse sind technisch nur möglich, wenn du bereits eine Telekom-Glasfaserleitung im Haus liegen hast.

Wenn du ein neues Smartphone von der Telekom haben möchtest, steigen die Grundkosten je nach Handymodell teils deutlich.

Magenta Eins Unlimited im Überblick

 Magenta Eins Unlimited MMagenta Eins Unlimited LMagenta Eins Unlimited XLMagenta Eins Unlimited XXLMagenta Eins Unlimited GIga
Grundkosten85 Euro90 Euro100 Euro105 Euro125 Euro
Festnetz-AnschlussVDSL oder FTTHVDSL oder FTTHVDSL oder FTTHFTTHFTTH
Downstream Festnetz50 Mbit/s100 Mbit/s250 Mbit/s500 Mbit/s1.000 Mbit/s
Upstream Festnetz10 Mbit/s40 Mbit/s
FTTH: 50 Mbit/s
40 Mbit/s
FTTH: 50 Mbit/s
100 Mbit/s 200 Mbit/s
Datenrate Handy100 Mbit/s Downstream
50 Mbit/s Upstream
inkl. 5G Netz
Multi-SIM15 Euro / Monat
Smartwatch 5 Euro /Monat
Partnerkarte30 Euro/Monat
Daten-SIM15 Euro/Monat
Teenager-SIM10 Euro/Monat
hier buchenhier buchenhier buchenhier buchenhier buchen

Leider kannst du nicht auf Wunsch einen schnelleren Handy-Tarif im Rahmen dieses Angebotes buchen. Das ist angesichts dessen, dass du auch Zugriff auf das Telekom-5G-Netz hast, das zumindest in Städten bis zu 1 Gbit/s liefern kann, schade. Gleichzeitig reicht die Nutzung eines mobilen 100-Mbit/s-Anschlusses für einen Großteil der Nutzer sicherlich aus.

Zusätzlich kannst du aber Zusatz- und Zweitkarten buchen. So kannst du beispielsweise deine Familie mit Zusatz-SIM-Karten für 30 Euro im Monat versorgen. Sie beinhalten ebenfalls eine Daten- und Sprach-Flatrate. Hast du Kinder unter 18 Jahre, so zahlst du für den Tarif auf der Kinder-SIM-Karte nur 10 Euro monatlich. Eine Multi-SIM, also eine weitere SIM-Karte zu deinem Hauptvertrag mit deiner Nummer, kostet 15 Euro. Sie ist jederzeit kündbar – anders als die Zusatzkarten für deine Familie, die bis zu zwei Jahre Laufzeit haben.

Wechsel für Bestandskunden möglich

Hast du schon einen Telekom-Anschluss im Festnetz oder nutzt einen Telekom-Handytarif, kannst du in das neue Angebot wechseln. Das ist allerdings nicht online möglich, sondern nur über einen Mitarbeiter der Telekom.

Bist du bestehender Handynutzer bei der Telekom solltest du zudem darauf achten, dass du bei deinem Tarif ein Upgrade vornehmen solltest. Kostenlos ist die Umstellung, wenn der neue Tarif mindestens 5 Euro monatlich mehr kostet als der bisherige Tarif. Dabei gilt nicht der Preis für Magenta Eins Unlimited, sondern der Mobilfunkanteil. Ein Wechsel von MagentaMobil S und M ist nach Telekom-Angaben kostenlos möglich.

Bildquellen

  • Telekom: Festnetz-Tarife und Mobilfunk-Tarife: Thorsten Neuhetzki
  • Telekom-Logo: Thorsten Neuhetzki
O2 Logo an einem Shop mit Fahnen
O2: 5G für mehr Bestandskunden
Es scheint, als würde O2 seinen Fokus komplett auf 5G verlegen und das Feld von hinten aufzäumen. Erst vor acht Monaten ging O2 mit 5G an den Start und hat seitdem ein beachtliches Netz echter 5G-Sender aufgebaut. Jetzt gibt man das Netz für mehr Kunden als bislang frei – auch für Bestandskunden.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Wenn ich das neue Unlimited-Angebot durchrechne, komme ich auf eine Preisersparnis von nicht einmal 3 Euro pro Monat, wenn ich Unlimited inkl. MagentaTV Smart, Big-TV und der Receiver-Miete mit den „normalen“ Standard-Tarifen für Mobilfunk und Festnetz vergleiche. Irgendwie nicht besonders attraktiv.

  2. Die bisherige Variante MagentaEins plus hat 80€ gekostet bei 100/100 Mbit/s und 4 Wochen Laufzeit. Die hätte ich im Sommer nach Auslaufen meiner Einzelverträge genommen. So ist das uninteressant und teurer. Gerade von dieser 24 Monatsbindung wollen wir doch weg. Die Telekom war wohl von der eigenen Courage das endlich mal durchzuziehen selbst ausgebremst worden.
    Das WAR mal ein gutes Angebot, wenn man D1 möchte. Nun also doch mal wieder 1u1 schade.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL