Neue Smartwatches: Von günstig bis absolut edel

6 Minuten
Auf der Suche nach einer neuen Smartwatch? Wir zeigen dir neue Modelle, die nicht nur aufgrund ihres Designs, sondern auch hinsichtlich der nutzbaren Funktionen überzeugen können. Los geht es schon bei 50 Euro - es kann bei Bedarf aber auch sehr viel teurer werden.
Huawei Watch 3 Pro New
Nur eine von mehreren Smartwatch-Neuvorstellungen: die Huawei Watch 3 Pro New.Bildquelle: Huawei

Gerade bei hochsommerlichen Temperaturen ist es oft nicht einfach, den inneren Schweinehund zu überwinden und in das wöchentliche Training einzusteigen. Eine neue Smartwatch kann dabei helfen, mehr Disziplin in den Workout-Wochenplan zu bekommen. Denn mit einem smarten Begleiter am Handgelenk machen zum Beispiel Joggingrunden oder auch Fahrradtouren noch ein wenig mehr Spaß. In den vergangenen Wochen haben einige namhafte Hersteller neue Endgeräte präsentiert.

Amazfit GTS 4 Mini – Smartwatch im Apple-Watch-Design

Ganz neu von Zepp Health vorgestellt: die rechteckige Smartwatch Amazfit GTS 4 Mini. Wobei „Mini“ eigentlich eine nicht so recht passende Bezeichnung ist. Denn mit einer Größe von 1,65 Zoll (336 x 384 Pixel) ist der AMOLED-Touchscreen dieses Wearables alles andere als klein. Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von rund zwei Wochen bei einer typischen Nutzung und packt unter anderem Bluetooth 5.2 und ein Mikrofon für Bluetooth-Telefonate in das Gerät. Hinzu kommen fünf Satellitensysteme für eine möglichst präzise Positionsbestimmung – zum Beispiel über GPS. Sport-Fans können sich auf mehr als 120 Sportprofile freuen, außerdem auf Sensorik zum Messen von Puls, Stresslevel und Blutsauerstoffsättigung. Auch ein Schlaftracker darf natürlich nicht fehlen. Und für Frauen ist auch ein Menstruationstracking integriert. Zudem eingebettet: Amazons Sprachassistent Alexa. Angeboten wird die wasserdichte Uhr (5 ATM) in vier Farben. Einen Preis für Europa gibt es noch nicht, in den USA ist die Uhr bereits für umgerechnet etwa 120 Euro erhältlich.

Amazfit GTS 4 Mini
Neu von Amazfit: die GTS 4 Mini in vier Farben.

Amazfit Band 7 – Mehr Fitness-Armband als Smartwatch

Ein Zwischending zwischen Fitness-Armband und Smartwatch ist das neue Amazfit Band 7. Es ist mit einem 1,47 Zoll großen AMOLED-Display ausgestattet (198 x 368 Pixel) und soll eine Akkulaufzeit von etwa 18 Tagen haben. Vier Farben (Grün, Blau, Pink, Orange) stehen zur Auswahl, dazu gesellen sich 120 verfügbare Sportprofile. Wasserdicht ist das Amazfit Band 7 auch, Bluetooth steht in Version 5.2 zur Verfügung, es fehlt allerdings an einem eigenen GPS-Empfänger. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht verraten, er dürfte sich aber im Preisbereich von circa 50 Euro einpendeln.

Amazfit Band 7
Mehr ein großes Fitness-Armband als eine Smartwatch: das Amazfit Band 7.

Realme Watch 3 – Der Preis ist heiß

Ebenfalls mit einem rechteckigen Display ist die neue Realme Watch 3 ausgestattet, die in Europa bereits vorbestellt werden kann. Sie bietet sogar einen 1,8 Zoll großen TFT-LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 240 x 286 Pixeln. Die durchschnittliche Akkulaufzeit soll bei rund einer Woche liegen, die Sensorik auf der Rückseite nicht nur den Puls messen, sondern unter anderem auch den Blutsauerstoffgehalt. Und auch wenn nach Herstellerangaben mehr als 120 Sportarten als Profil auswählbar sind, ist die Realme Watch 3 nicht wasserdicht. Zumindest nicht komplett. Gemäß IP68-Zertifizierung ist sie zumindest gegen vorübergehendes Untertauchen geschützt. Die Verbindung zu einem Smartphone erfolgt über Bluetooth in Version 5.3. Der Preis: 69,99 Euro. Leider verrät Realme auf seiner Homepage nicht, ob auch ein GPS-Empfänger an Bord ist.

Realme Watch 3 Front
Eher eine Smartwatch für Einsteiger: die Realme Watch 3.

Übrigens: In Kürze wird Realme mit der Watch 3 Pro auch noch ein weiteres Wearable anbieten – großes AMOLED-Display inklusive. Bisher gibt es auf der Realme-Homepage aber nur einen kleinen Teaser. Nähere Details zu der Uhr werden erst im Laufe der kommenden Tage verraten.

Huawei Watch 3 Pro New: Edel, edel…

Rund ein Jahr ist es her, da haben wir hier bei inside digital die Huawei Watch 3 Pro getestet. Eine Smartwatch, die sich nicht nur enorm wertig anfühlt, sondern auch viele Extras bietet. In China hat jetzt eine Neuauflage das Licht der Welt erblickt: die Huawei Watch 3 Pro New. Die wichtigsten Änderungen sind in einem Titangehäuse, ein roter Streifen in der Krone an der rechten Seite, der noch mehr Wertigkeit vermitteln soll und nicht zuletzt eine EKG-Funktion. Mit der Huawei Watch 3 Pro New ist es also möglich, ein Elektrokardiogramm des Herzens aufzuzeichnen – örtliche Lizenzierung vorausgesetzt. Ob es die Huawei Watch 3 Pro New zu einem späteren Zeitpunkt auch nach Deutschland schaffen wird, ist noch nicht bekannt. In China wird für die Premium-Smartwatch ein Preis von umgerechnet etwa 450 Euro fällig.

Huawei Watch 3 Pro New

So stellen sich viele Nutzer wohl eine Premium-Smartwatch vor: die Huawei Watch 3 Pro New.

Doogee D11: Smartwatch in ungewöhnlichem Design

Die Doogee D11 Smartwatch wiederum hebt sich mit ihrem recht wuchtigen Gehäuse stark von der Masse anderer Smartwatches ab. Das 1,32 Zoll kleine Display löst mit 360 x 360 Pixeln auf und ist per IP68-Zertifizierung gegen Staub und vorübergehendes Untertauchen geschützt. Der Hersteller verspricht eine siebentägige Akkulaufzeit und stattet diese Einsteiger-Smartwatch mit Bluetooth 5.2 und einem Herzfrequenzsensor aus, der auch den das Blutsauerstoff-Tracking gestattet. Ab Werk sind zudem 70 Sportprofile nutzbar. Von einem eigenen GPS-Tracker ist im Produktdatenblatt aber leider keine Rede. Der Preis liegt bei knapp 50 Euro.

Doogee D11
Für Einsteiger interessant, die sich eine Smartwatch mit wuchtigem Design wünschen: die Doogee D11.

Xplora XGo 3 – Neue Smartwatch für Kinder

Oder soll es lieber eine Smartwatch für den eigenen Nachwuchs sein? Von Xplora ist jetzt das neue Modell XGo 3 erhältlich – in fünf Farben zu einem Preis von knapp 150 Euro. Die Uhr ist nicht nur mit einer GPS-Ortung mit SOS-Funktion ausgestattet, sondern ermöglicht es Kindern auch, über die Uhr mit Eltern zu telefonieren. Dafür lässt sich eine Nano SIM in die Uhr einsetzen. Das Display ist 1,3 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Damit Kinder spielend ihre Umwelt erkunden können, ist die Xplorea XGo 3 zudem wassergeschützt (IP68) und mit einer 2-Megapixel-Kamera ausgestattet. Über die zugehörige App können Eltern einen Schulmodus aktivieren, damit Kinder während der Schulzeit nicht zu stark von ihrem digitalen Begleiter am Handgelenk abgelenkt sind. Damit Kinder in Bewegung bleiben, ist in der Uhr auch ein virtuelles Belohnungssystem hinterlegt. Pro 1.000 Schritten gibt es einen sogenannten Xplora Coin. Diese virtuellen Coins sind zum Beispiel gegen lustige und lehrreiche Spiele eintauschbar.

Xplora Xgo 3
Neu für Kinder verfügbar: die Xplora XGo 3 Smartwatch.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Amazfit GTS 4 Mini – Smartwatch im Apple-Watch-Design: Amazfit
  • Amazfit Band 7 vorgestellt: Amazfit
  • Realme Watch 3 Vorstellung: Realme
  • Huawei Watch 3 Pro New Premium-Smartwatch: Huawei
  • Doogee D11 vorgestellt: Doogee
  • Xplora Xgo 3 Kinder-Smartwatch: XPLORA TECHNOLOGIES
  • Neue Funktionen: Samsung kündigt riesiges Update für Smartwatches an: Samsung
  • Neue Smartwatches: Huawei

Jetzt weiterlesen

Neue Smartwatches: Günstige Preise lassen grüßen
Eine neue Smartwatch kann schnell 300, 400 Euro kosten, teilweise sogar an der 1.000-Euro-Schwelle kratzen. Es geht aber auch deutlich preiswerter. Wir zeigen dir einige neue Wearables, die sehr viel preiswerter sind.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein