Neue Handytarife: Viel Geld sparen bei Fyve, Crash, O2 und Co.

8 Minuten
Diverse Mobilfunk-Discounter haben neue Aktionstarife gestartet oder ihr bestehendes Angebot dahingehend verbessert, dass es bei bestehenden Handytarifen jetzt mehr Leistung zum gleichen Preis gibt. Wir verraten dir in dieser Übersicht die wichtigsten Änderungen.
Smartphone in der Hand einer Frau
Bildquelle: T-Mobile Nederlands

Crash

Du bist auf der Suche nach einem Smartphone-Tarif mit viel Datenvolumen? Dann solltest du dem neuen Tarif-Portfolio von Crash besondere Aufmerksamkeit schenken. Crash ist eine Marke von klarmobil.de, ein Unternehmen, das zum freenet-Konzern gehört. Im Fokus stehen besonders preiswerte Allnet-Flat-Tarife. Und einer davon kann sich besonders sehen lassen.

Die Allnet Flat 8 GB für 14,99 Euro pro Monat ist nämlich der preiswerteste Tarif dieser Art, den du aktuell kaufen kannst. Sprach-, SMS- und Internet-Flat inklusive. Zwar gibt es ähnlich günstige Tarife, aber dann sind in der Regel nur 6 GB LTE-Datenvolumen inklusive. Kleiner Nachteil: Die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit beträgt bei Crash nur 21,6 Mbit/s. Für Otto-Normal-Nutzer reicht das in aller Regel aber vollkommen aus.

Außerdem im Angebot: Dreifach-Flats mit 4 beziehungsweise 6 GB LTE-Datenvolumen. Sie kosten 12,99 Euro beziehungsweise 13,99 Euro pro Monat. Alle drei Tarife stehen dir im Netz von Vodafone Deutschland zur Verfügung – mit zwei Jahren Mindestvertragslaufzeit.

Einmalig musst du 19,99 Euro für die Freischaltung der SIM-Karte zahlen. Bei einer Rufnummernportierung kannst du dir 25 Euro Startguthaben sichern – die du aber auch an jenen Anbieter zahlen musst, aus dessen Bestand die Nummer abgezogen wird.

Außerdem wichtig: Nach zwei Jahren steigt die monatliche Grundgebühr der drei Crash-Tarife deutlich an. Du solltest also nicht vergessen, deinen Tarif rechtzeitig vor Vertragsablauf wieder zu kündigen. Am besten auch einen Kündigungswecker einrichten.

Fyve

Bist du auf der Suche nach einer Allnet-Flat mit noch mehr Datenvolumen? Dann ab zu Fyve. Denn dort kannst du dir noch bis zum 14. Februar den Classic-Tarif und den Max-Tarif mit mehr monatlichem LTE-Datenvolumen sichern als normalerweise zur Verfügung steht. Realisiert werden auch diese Tarife im Mobilfunknetz von Vodafone.

Die Eckdaten des Classic-Tarifs: Dreifach-Flat mit 10 GB Datenvolumen (max. 21,6 Mbit/s) für 19,99 Euro pro Monat. Eine Flatrate für Sprache, SMS und Internet mit 20 GB Datenvolumen (max. 21,6 Mbit/s) bekommst du im Max-Tarif für 29,99 Euro pro Monat.

Derart viel LTE-Datenvolumen gibt es im Vodafone-Netz bei aktuell keinem anderen Mobilfunkanbieter – außer beim Fyve-Vertragspartner otelo selbst. Die Vertragslaufzeit liegt bei grundsätzlich zwei Jahren, einmalig musst du 9,99 Euro zahlen. Für 5 Euro Aufpreis im Monat surfst du sogar mit bis zu 50 Mbit/s im Down- und 25 Mbit/s im Upstream.

Du bist zwischen 18 und 27 Jahre alt? Dann solltest du dir auf jeden Fall die Young Tarife von Fyve ansehen. Hier bekommst du im Tarif Classic für 19,99 Euro monatlich nämlich sogar 12 GB LTE-Datenvolumen. Und im Tarif Max sicherst du dir für 29,99 Euro pro Monat sogar 24 GB LTE-Datenvolumen. Und wenn es etwas weniger sein soll, kannst du dich für den Go-Tarif entscheiden. Hier warten 6 GB LTE-Datenvolumen auf dich – für 14,99 Euro monatlich.

O2

Bei O2 sind unterdessen ebenfalls ausgewählte Junge-Leute-Tarife für alle unter 28 Jahren sowie Schüler und Studenten zu preiswerten Konditionen zu haben. Konkret die Tarife O2 Free M Boost (20 GB LTE-Datenvolumen, max. 225 Mbit/s), O2 Free L (30 GB) und O2 Free L Boost (60 GB). Der kleinste Tarif kostet bei einer Online-Bestellung aktuell 19,99 Euro pro Monat während der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit. Üblicherweise musst du 34,99 Euro pro Monat zahlen.

Im Tarif O2 Free L sinkt die Grundgebühr für zwei Jahre auf 24,99 statt 39,99 Euro pro Monat. Und im Tarif O2 Free L Boost sind monatlich 29,99 Euro statt 44,99 Euro zu zahlen. Hinzu kommen jeweils einmalig 39,99 Euro Anschlusspreis.

Vorteil der Free-Tarife: Ist dein Datenvolumen aufgebraucht, surfst du anders als in anderen Tarifen für den Rest des laufenden Abrechnungsmonats nicht langsam weiter, sondern weiter schnell mit immerhin noch bis zu 1 Mbit/s.

PremiumSIM

Nur vorübergehend – bis zum 21. Januar, 11 Uhr – kannst du dir einen Allnet-Flat-Tarif von PremiumSIM zum Sonderpreis sichern. Für 6,99 Euro pro Monat bekommst du eine Dreifach-Flat mit 3 GB LTE-Datenvolumen (max. 50 Mbit/s), die im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland zur Verfügung steht. Normalerweise sind zu diesem Kurs nur 2 GB pro Monat inklusive. Weiterer Bonus: Egal ob du dich für einen Monat oder 24 Monate Vertragslaufzeit entscheidest, fällt keine Einrichtungsgebühr an.

WinSIM

Darf es ein bisschen mehr sein? Dann ist vielleicht der ebenfalls bis zum 21. Januar erhältliche Sondertarif von WinSIM die richtige Wahl für dich. Für 7,99 Euro monatlich bekommst du dort vorübergehend eine Dreifach-Flat mit 4 statt der sonst üblichen 3 GB LTE-Datenvolumen (max. 50 Mbit/s im Netz von Telefónica Deutschland). Hinzu kommen 9,99 Euro Einrichtungspreis, wenn du dich nur einen Monat an WinSIM binden möchtest. Bei zwei Jahren Laufzeit entfällt diese Pauschale.

BildConnect

Ebenfalls 7,99 Euro pro Monat kostet noch bis zum 17. Januar die Allnet-Flat mit 3 GB LTE-Datenvolumen von Bild Connect. Ab dem 18. Januar ist dieser Tarif wieder 1 Euro pro Monat teurer. Auch bei diesem Tarif ist eine Sprach-, SMS- und Internet-Flat mit bis zu 50 Mbit/s im Downstream im Netz von Telefónica Deutschland über die monatliche Grundgebühr abgedeckt. Du bekommst aber zusätzlich ohne Aufpreis ein Abo für das Digital-Angebot von bild.de, Bild+. Damit kannst du Premium-Inhalte unter bild.de ohne zusätzliche Kosten nutzen. Für die Freischaltung der SIM-Karte bezahlst du nur dann einmalig 9,99 Euro, wenn du dich für eine kurze Mindestlaufzeit von nur einem Monat entscheidest.

handyvertrag.de

Sogar 6 GB LTE-Datenvolumen gibt es, wenn du die für den Aktionstarif LTE All 5 von handyvertrag.de entscheidest. Er steht ebenfalls bis zum 21. Januar um 11 Uhr zur Verfügung. Du bekommst nicht nur 6 statt 5 GB High-Speed-Datenvolumen (max. 50 Mbit/s im Netz von Telefónica Deutschland), sondern musst auch nur 9,99 Euro pro Monat zahlen. Normalerweise liegt der Grundpreis bei 12,99 Euro. Bei zwei Jahren Vertragslaufzeit entfällt auch hier der Einrichtungspreis in Höhe von 9,99 Euro.

Nettokom

Der Prepaid-Mobilfunktarif von Netto Marken-Discount, Nettokom, beinhaltet ab sofort mehr mobiles Datenvolumen zum gleichen Preis. Für 3 GB Datenvolumen zahlst du 7,99 Euro pro vier Wochen. Sollen es 5 GB sein? Dann musst du 12,99 Euro pro Monat einkalkulieren. Und für 7 GB liegt der Preis pro vier Wochen bei 17,99 Euro. Grundsätzlich liegt die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit bei 21,6 Mbit/s. Pro Startpaket zahlst du einmalig 9,99 Euro, 10 Euro Startguthaben inklusive. Eine Realisierung der drei Tarife erfolgt über das Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland.

Du nutzt einen Handyvertrag und möchtest den nächsten möglichen Kündigungstermin nicht verpassen? Dann solltest du dir den Kündigungswecker von unserem Partner remind.me aktivieren. Denn bei vielen Tarifen verlängert sich ein Vertrag automatisch um bis zu zwölf Monate, was unnötige Extra-Kosten zu potenziell schlechte(re)n Konditionen für dich bedeuten kann.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL