Neue Amazon Services gestartet: Das bieten sie

4 Minuten
In den USA ist ein neuer Amazon Service für Prime-Mitglieder gestartet. Die sogenannte Amazon Prime Book Box stellt dir eine monatliche Bücherflatrate für Kinder zur Verfügung. Damit handelt es sich um Amazons erstes Abonnement für physische Bücher.
Amazon Service Amazon Prime Book Box startet in den USA
Amazon Service Amazon Prime Book Box startet in den USABildquelle: Amazon

Bis vor Kurzem war die Amazon Prime Book Box in den USA nur auf Einladung verfügbar. Nun ist der neue Amazon Service für alle US-Prime-Mitglieder verfügbar. Als monatliches Bücherabonnement für Kinder ist es der erste Service, der physische Bücher zur Verfügung stellt.

Was bietet die Amazon Prime Book Box?

Wie bei anderen Abonnements von Amazon handelt es sich auch bei diesem Service um eine Flatrate. Pro gelieferte Bücherbox fallen dabei Kosten von knapp 20 US-Dollar an. Prime-Mitglieder können wählen, ob sie eine solche Bücherbox jeden Monat oder alle 2-3 Monate erhalten möchten. Jede der Boxen enthält entweder zwei Hardcover-Bücher für Leser von 3 bis 12 oder vier Kartonbilderbücher für Leser, die 2 Jahre oder jünger sind. Im Schnitt soll man laut Amazon rund 35 Prozent der Listenpreise der einzelnen Bücher durch diese Flatrate-Boxen sparen.

Abhängig davon, für welches „Abo“ sich Nutzer in der Amazon Prime Book Box entscheiden, unterscheidet Amazon in insgesamt vier Altersgruppen. Von der Geburt bis zu 2 Jahren, von 3 zu 5 Jahren, von 6 zu 8 Jahren sowie von 9 zu 12 Jahren. Amazon wählt dabei die Bücher speziell für die gewählte Alterspanne aus und orientieren sich dabei an der Kaufhistorie bei Amazon. So wird verhindert, dass Bücher versandt werden, die der Kunde bereits besitzt. Amazons Editoren lesen laut dem Unternehmen jedes Jahr tausende von Büchern, um Sammlungen zusammenzustellen, die den Lesern im entsprechenden Alter gefallen sollen. So sollen sowohl Klassiker als auch neuere Werke für die jeweiligen Altersgruppen erschlossen werden.

Sollte sich ein Anwender an der vorausgewählten Buchwahl stören, ist das kein Grund zur Sorge. Denn jeden Monat erhalten Abonnenten eine E-Mailvorschau ihrer jeweiligen Box. Diese ermöglicht, einige der Bücher gegen Alternativen auszutauschen, bevor die Box verschickt wird. Allerdings ist die Liste an Alternativ-Titeln entsprechend begrenzt.

Lohnt sich der neue Amazon Service?

Wie auch bei anderen Prime-Lieferungen erhalten Kunden die Bücher in der Amazon Prime Book Box kostenlos geliefert. Dabei können Abonnenten auch jederzeit flexibel entscheiden, eine Bücherbox zu überspringen oder auszusetzen. Das hat den Vorteil, dass neuer Lesestoff für die eigenen Kinder bequem zur Haustür kommt. Für Kinder, die sich sehr für das Lesen begeistern, ist das eine nette Möglichkeit, ein paar günstigere Werke zu erhalten. Es bleibt jedoch der Nachteil, dass man die Bücher nicht individuell zusammenstellen kann und auf die Alternativ-Auswahl begrenzt bleibt. Daher ist es möglich, Bücher zu erhalten, die dem Lesegeschmack des Kindes womöglich nicht entsprechen. Echte Leseratten werden sich auch eher nicht mit zwei Büchern in einem Monat begnügen.

Da sich der Service noch in seiner Anfangsphase befindet, könnte es in Zukunft noch weitere Anpassungen geben, die diese Probleme reduzieren. Etwa die Möglichkeiten, vorab gewisse Buchtitel auf Wunschlisten zu setzen oder bestimmte Genre anzugeben, die das Kind bevorzugt erhalten soll. Ob und wann der neue Amazon Service Einzug in Deutschland hält, ist bisher noch nicht bekannt.

Neben Amazon Prime Book Box startet auch Amazon Pharmacy in den USA

Ein weiterer Service, der in den USA startet, trägt den Namen Amazon Pharmacy. Er soll Prime-Mitgliedern bis zu 80 Prozent Rabatt auf generische Medikamente sowie bis zu 40 Prozent Rabatt auf Markenmedikamente ermöglichen. Zudem sollen Amazon Prime-Mitglieder beim Kauf von Medikamenten in über 60.000 Apotheken in den USA sparen. Bedenkt man, wie teuer Medikamente in den USA ausfallen, wenn die Versicherung sie nicht übernimmt, ist das ein lukratives Angebot. Da sich das amerikanische Gesundheitssystem jedoch grundlegend von dem in Deutschland unterscheidet, ist es eher unwahrscheinlich, dass wir einen Ableger von Amazon Pharmacy in Deutschland sehen werden.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL