Netflix: Neue Serien-Blockbuster kommen - "Resident Evil" inklusive

4 Minuten
Netflix hat es in den vergangenen Tagen ordentlich krachen lassen. So einige spannende Serien-Neuproduktionen wurden von dem amerikanischen Streamingdienst angekündigt. Wir zeigen dir die Highlights in einem Überblick.
Netflix neue Serien
Netflix hat eine ganze Reihe neuer Serien angekündigt.Bildquelle: Netflix

Diverse neue Film- und Serien-Projekte von Netflix haben wir dir schon Mitte August im Detail vorgestellt. Unter anderem mit Blick auf eine fünfte Staffel des Tophits „Haus des Geldes“ und die neu geplante Kinder-Serie „Samurai Rabbit: The Usagi Chronicles“. Seitdem hat sich im Netflix-Universum viel getan und es wird Zeit, sich einen neuen Überblick zu verschaffen.

Neue Serien bei Netflix

„Resident Evil“

Für alle Horror-Spiele-Fans von elementarer Bedeutung: „Resident Evil“ wird es demnächst in Form einer Serie bei Netflix geben. Es soll eine skriptbasierte Live-Action-Serie rund um das Capcom-Franchise werden. Die Geschichte soll sich über zwei Zeitspannen ziehen: In der ersten landen die 14-jährigen Schwestern Jade und Billie Wesker in der Industriestadt New Raccoon City. Die neue Umgebung ist eine ungewollte Veränderung für die pubertierenden Teenagerinnen. Doch je mehr Zeit sie dort verbringen, desto mehr wird ihnen bewusst, dass die Stadt mehr ist, als sie scheint und dass ihr Vater möglicherweise dunkle Geheimnisse verbirgt. Geheimnisse, die die Welt zerstören könnten.

In der zweiten Zeitspanne wagen wir uns dann über ein Jahrzehnt in die Zukunft. Es verbleiben weniger als 15 Millionen Menschen auf der Erde – und mehr als 6 Milliarden Monster: Menschen und Tiere, die mit dem T-Virus infiziert sind. Jade ist inzwischen 30 Jahre alt und kämpft in dieser neuen Welt ums Überleben, während die Geheimnisse ihrer Vergangenheit – über ihre Schwester, ihren Vater und sich selbst – sie weiterhin verfolgen.

Showrunner Andrew Dabb freut sich schon jetzt auf das Erzählen der Geschichte. Er verspricht, dass die Serie „eine komplett neue Erfahrung“ bieten soll. Und zwar „mit vielen alten Freunden und einigen blutrünstigen, verrückten Dingen, die noch niemand zuvor gesehen hat.“ Wann genau „Resident Evil“ mit seinen zunächst acht Episoden bei Netflix anlaufen soll, ist noch nicht bekannt.

Miniserie über Ayrton Senna

Lieber Sport statt Horror? Kein Problem: Während bei Amazon Prime Video ab dem 25. September die Serie „Fernando“ über den ehemaligen Formel-1-Fahrer und zweifachem Weltmeister Fernando Alonso anläuft, widmet sich Netflix einer anderen Rennfahrer-Legende: Ayrton Senna. Das neue Projekt gibt Fans die Chance, nicht mit Ayrton Senna, sondern mit Beco oder Becão, wie der Rennfahrer von Freunden und seiner Familie genannt wurde, über die Ziellinie zu fahren.

Die Miniserie bietet dabei nach Angaben von Netflix mehr als nur Erinnerungen an die bedeutenden Momente seiner Rennfahrerkarriere. Sie beleuchtet auch die Persönlichkeit und die Familie des dreifachen Formel-1-Champions. Laut Netflix erfolgt die Produktion der Serie mit aktiver Unterstützung der Familie des Fahrers. Erstmals durften Kamerateams auch das Haus in São Paulo besuchen, in dem Senna aufwuchs. Bis du die achtteilige Miniserie bei Netflix sehen kannst, werden aber noch viele Monate vergehen. Denn erst 2022 soll die Premiere erfolgen.

„Alice in Borderland“

Im Verlauf des kommenden Winters ist von Netflix geplant, die achtteilige japanische Original Serie „Alice in Borderland“ zu zeigen. Inhalt: Arisu, ein plan- und arbeitsloser junger Videospiel-Freak, findet sich plötzlich in einer seltsamen, menschenleeren Version von Tokio wieder, in der er und seine Freunde sich in gefährlichen Spielen messen müssen, um zu überleben. In dieser seltsamen Welt trifft Arisu auf Usagi, eine junge Frau, die allein durch die Spiele navigiert. Gemeinsam machen sie sich auf, ein Geheimnis nach dem anderen zu lüften, wobei sie ihr Leben riskieren und sich der Frage stellen, was es bedeutet, zu leben.

„Guten Morgen, Veronica“

Schon deutlich eher, am 1. Oktober, geht das in Brasilien produzierte Netflix Original „Guten Morgen, Veronica“ an den Start. Im Mittelpunkt der Thrillerserie steht Veronica, die als Sachbearbeiterin im Morddezernat der Polizei von São Paulo arbeitet. Über Nacht findet sie sich plötzlich inmitten einer ebenso riskanten wie rätselhaften Jagd wieder. Der nachfolgende Teaser-Trailer vermittelt einen ersten Eindruck davon, auf was du dich in der Serie freuen kannst.

„Army of The Dead“ bekommt Prequel

Matthias Schweighöfer hat sich unterdessen dazu verpflichtet, für Netflix in Deutschland ein Prequel von Zack Snyders neuem Zombi-Actionfilm „Army of The Dead“ zu produzieren. Er wird nicht nur Regie führen, sondern auch wieder in die Rolle des Ludwig Dieter schlüpfen. Ergänzend dazu wird es auch eine neue Anime-Serie geben: „Army of the Dead: Lost Vegas“. Erzählt wird die ursprüngliche Geschichte von Scott und seiner Rettungsmannschaft während des ersten Überfalls auf Las Vegas, als sie erstmals mit dem mysteriösen Zombie-Ausbruch konfrontiert werden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL