Motorola One Vision mit 21:9-Display: Schon vor dem Start alles enthüllt

4 Minuten
Das Motorola One Vision geistert bereits seit einiger Zeit durchs Netz. Der aktuelle Leak toppt aber alles bisher Dagewesene, denn es gibt nicht nur neue Bilder vom Smartphone mit Android One. Auch das komplette Datenblatt wurde enthüllt. Schon am 16. Mai soll das Motorola One Vision mit ungewöhnlichem Displayformat im Handel erhältlich sein.
Motorola One Vision in der Farbe Bronze-Braun
Bildquelle: WinFuture

Sony hat es vorgemacht, Motorola folgt. Wie das Sony Xperia 10 (Plus) ist auch das Motorola One Vision mit einem Display im Kino-Format 21:9 ausgestattet. Das zumindest belegen das Datenblatt und die Bilder, die WinFuture aufgetrieben hat. Der aktuelle Leak verrät aber noch mehr Details über das kommende Mittelklasse-Smartphone. Darunter genaue Infos über eines der Highlights – die Kamera.

Motorola One Vision mit 21:9-Display und 48-Megapixel-Kamera

6,3 Zoll misst das Display des Motorola One Vision laut den Angaben. Dabei setzt der Hersteller auf die LCD-Technologie sowie auf eine Auflösung von 1.080 x 2.520 Pixel. Von der Größe her bewegt sich das Motorola-Smartphone somit genau zwischen dem Sony Xperia 10 und dem Xperia 10 Plus, setzt aber auf die gleiche Pixelzahl. Durch das 21:9-Format sollen sich Filme ohne schwarze Balken auf dem gesamten Bildschirm betrachten lassen. Unterbrochen wird die Ansicht dabei lediglich von einer kreisrunden Notch, die als Aussparung für die 25-Megapixel-Frontkamera dient.

Nochmal mehr Megapixel bietet die Dual-Kamera auf der Rückseite des Motorola One Vision. Der erste Sensor kommt laut WinFuture mit satten 48 Megapixel daher und wird von einem 5-Megapixel-Sensor unterstützt. Zur Ausstattung sollen außerdem eine f/1.7-Blende, ein optischer Bildstabilisator (OIS) sowie ein KI-Filter und diverse Modi gehören. So verfügt das neue Smartphone beispielsweise über einen speziellen Nachtmodus, einen Aufnahme-Modus im 21:9-Format und kann 4K-Videos mit bis zu 30 fps aufnehmen.

Beide Farbversionen des Motorola One Vision.
Blau und Bronze – diese beiden Farben des Motorola One Vision soll es geben.Quelle: WinFuture

Technische Details des Motorola One Vision

Angetrieben wird das kommende Mittelklasse-Smartphone wohl von einem Chip aus dem Hause Samsung. Genauer gesagt soll es sich dabei um den Exynos 9609 handeln. Dieser gilt als leicht schwächere Version des Exynos 9610, den Samsung in einigen seiner neuen Mittelklasse-Smartphones wie dem Galaxy A50 einsetzt. Bislang gibt es allerdings kaum Angaben über die genaue Ausstattung des Exynos 9609. Er soll aber ebenfalls acht Kerne besitzen, die in diesem Fall mit bis zu 2,2 GHz takten, und im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt sein.

Beim Betriebssystem hat sich der Hersteller offenbar für Android One auf Basis von Android 9 Pie entschieden. Die Nutzeroberfläche hat Motorola somit nicht angepasst. Dadurch sind deutlich schnellere Updates möglich. Pluspunkt hier: Smartphones mit Android One sollen mindestens zwei große Firmware-Updates erhalten. Somit dürfte das Motorola One Vison auch mit dem kommenden Android Q beliefert werden

Hierzulande kommt das Smartphone den Angaben nach mit 4 GB RAM und 128 GB internem Speicher auf den Markt. Letzterer lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern. Unabhängig von der Speichererweiterung setzt der Hersteller die Dual-SIM-Funktion um. Für diese soll es zwei separate SIM-Karten-Slots geben. Das One Vison unterstützt außerdem WLAN ac, LTE sowie Bluetooth 5.0 und NFC zur Datenübertragung. Ein Akku mit 3.500 mAh soll für die Stromversorgung zuständig sein. Dank Motorolas Schnellladetechnik TurboPower wird der Ladevorgang über USB-C wohl recht schnell gehen. Unklar ist aber, wie viel Watt das mitgelieferte Netzteil dabei bietet.

Preise und Verfügbarkeit

Das Motorola One Vision kommt wohl in zwei Ausführungen auf den Markt: in einer blauen und einer bronze-braunen Version. Erhältlich ist es den aktuellen Informationen zufolge ab dem 16. Mai, also schon ab der kommenden Woche Donnerstag. 299 Euro soll das Mittelklasse-Smartphone kosten, wobei frühe Käufer in einigen Ländern wohl die Kopfhörer Motorola Verve Earbuds zum Preis von 129,99 Euro kostenlos als Zugabe erhalten.

Quellen:

Bildquellen:

  • Motorola One Vision in Blau und Bronze: WinFuture
  • Motorola One Vision: 91mobiles
  • Android Q Update: Pixabay / Montage: inside handy
  • bronzenes Motorola One Vision: WinFuture
Huawei Mate 30 (Pro) enthüllt: So sehen die Smartphones der Mate 30 Reihe aus
Am 19. September stellt Huawei die Mate 30 Serie in München vor. Doch bereits jetzt wissen wir wie die neuen Smartphones aussehen werden.
Avatar
Rita liebt Technik, besonders wenn diese aus der Welt der Smartphones stammt. Seit 2009 berichtet sie als Journalistin aus diesem Kosmos - seit 2019 für inside handy. Dabei hat die gebürtige Berlinerin aber auch Spaß an anderen Themen wie Tarifen, Smart Home oder Zubehör. Wenn sie nicht gerade die aktuellsten Handys testet oder Tarife auf den Prüfstand stellt, taucht sie gerne ab - und das ist wörtlich zu nehmen. Denn ihre Urlaubsziele müssen vor allem eins haben: tolle Tauchgebiete. Und wenn gerade kein Urlaub ist, dann tut es in der Freizeit auch ein gutes Buch, ein guter Drink oder ein Treffen mit Freunden, um von der Arbeit abschalten zu können.

Handy-Highlights

Motorola One Zoom Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Motorola Moto E6 Plus Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Front des Motorola one action

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL