Motorola Moto G8 Power vorgestellt: Gleiche Power, aber vier Mal mehr Kamera

4 Minuten
Es sind nur noch knapp zwei Wochen, ehe der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona beginnt. Motorola wählt aber einen Termin außerhalb der Messehallen und hat bereits jetzt das neue Moto G8 Power vorgestellt. Wie der Name bereits vermuten lässt, verspricht das Smartphone viel Power – sprich eine gute Akkuleistung.
Motorola Moto G8 Power
Bildquelle: Motorola

Motorola startet früh im Jahr mit einem neuen Modell seiner Moto-G8-Serie. Den Anfang macht 2020 das neue Power-Modell, das fortan das Moto G7 Power ablöst. Motorola dreht an einigen Stellschrauben und stockt die Ausstattung des Moto G8 Power in verschiedenen Punkten auf.

Motorola Moto G8 Power vorgestellt

Optisch wirkt das Moto G8 Power deutlich eleganter als noch sein Vorgänger. Beim Moto G7 Power ragten die Ränder noch deutlich mehr ins Display hinein. Auch die Notch mit Lautsprecher und Frontkamera zog sich in einem länglichen Format oberhalb des Bildschirms entlang. Im Gegensatz dazu sind die Displayränder beim Moto G8 Power deutlich geschrumpft.

Ins Auge fällt besonders, dass der Hersteller zu einer In-Display-Kamera greift. Das heißt, dass lediglich das Objektiv als schwarzer Punkt im Bildschirm in der linken oberen Ecke erkennbar ist.

Auch auf der Rückseite hat sich einiges verändert. Die Hauptkamera sitzt nicht mehr in einer für Motorola typischen runden Aussparung. Stattdessen entscheidet sich Motorola für ein schmales Design, das sich entlang der rechten Gehäuseseite hangelt. Dabei sitzt das Hauptobjektiv in einer großen, einzelnen Rundung ganz oben, während die verbleibenden drei Objektive sich darunter verteilen. Der Fingerabdrucksensor samt Motorola-Schriftzug ist weiterhin mittig integriert.

Software Android 10
Prozessor Qualcomm Snapdragon 665
Display 6,4 Zoll, 1.080 x 2.300 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 5312x2988 (15,9 Megapixel)
Akku 5.000 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Strahlwasser (Wasserhahn))
Gewicht 195 g
Farbe
Einführungspreis 229 €
Marktstart März 2020

Der Akku als Highlight

Das Kerngeschäft des Moto G8 Power ist wahrlich der Akku. In puncto dessen bleibt allerdings alles gleich: Wie schon im vergangenen Jahr steht dem Power-Modell ein 5.000 mAh großer Energielieferant zur Verfügung. Das Moto G7 Power setzte im Intensivtest neue Akku-Maßstäbe und verlor innerhalb von einem Tag insgesamt nur 16 Prozentpunkte aus dem Energiedepot. Laut Herstellerangaben soll der Akku bis zu drei Tage bei starker Beanspruchung durchhalten, ohne dass du ihn dazwischen aufladen musst.

An der Speicherausstattung verändert Motorola ebenso wenig. 4 GB RAM sowie 64 GB interne Speicherkapazität stehen Nutzern zur Verfügung sowie die Option, den Speicherplatz mittels Micro-SD-Karte um bis zu 512 GB aufzustocken. Unter der Haube gibt der 2019er-Prozessor Qualcomm Snapdragon 665 mit acht Kernen sowie einer maximalen Frequenz von 2 GHz den Takt vor.

Das ist neu beim Moto G8 Power

Unterschiede finden sich derweil vor allem beim Display und der Kamera. Motorola vergrößert das Panel um 0,2 Zoll, sodass Inhalte auf einem 6,4 Zoll großen IPS-Bildschirm angesehen werden können. Die Auflösung schraubt der Hersteller ebenso nach oben: Anstelle von 720 x 1.570 Pixeln löst das Panel mit 1.080 x 1.920 Pixeln, also in Full-HD-Qualität auf.

War im Moto G7 Power noch eine einzelne 12-Megapixel-Kamera verbaut, vervierfacht Motorola die Anzahl in diesem Jahr und hebt das Moto G8 Power noch über das Moto G8 Plus. Demnach schießt das Moto G8 Power Fotos mit nicht weniger als einer Quad-Kamera, dessen Setup sich wie folgt unterteilt:

  • Hauptkamera: 16 Megapixel, f/1.7, Phasenerkennungsautofokus
  • Makrokamera: 2 Megapixel, f/2.2
  • Ultraweitwinkelkamera: 8 Megapixel, 118 Grad Weitwinkel, f/2.2
  • Telekamera: 8 Megapixel, f/2.2, zweifacher optischer Zoom

Neben dem Akku kann die Quad-Kamera getrost als weiteres Highlight des Moto G8 Power betitelt werden. Mit dem Smartphone sollen Nutzern vor allem Nahaufnahmen gelingen, die sich nur noch zwei Zentimeter vom Handy entfernt befinden. Inwiefern die Fotoqualität überzeugen kann, muss ein Test zeigen. Selfie-Fans werden auch bedacht und bekommen eine 48-Megapixel-Kamera spendiert. Die Software rechnet dabei je vier Pixel zusammen, sodass die Kamera letztlich mit 16 Megapixeln Fotos ausspuckt.

Preis und Verfügbarkeit des Moto G8 Power

Das Moto G8 Power bahnt sich ab Anfang März den Weg in den Handel. Dann ist es für einen Preis von rund 230 Euro zu ergattern. Verfügbar ist es in den Farben Schwarz und Blau.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL