Motorola Moto-G7-Reihe: Alle Daten, Preise und Unterschiede

4 Minuten
Motorola hat gleich vier neue Moto-Smartphones vorgestellt. Mit dem Moto G7, Moto G7 Play, Moto G7 Power und Moto G7 Plus deckt das Unternehmen den Bereich der ambitionierten Einsteiger- sowie der Mittelklasse ab. Doch wie unterscheiden sich die Handys voneinander?
Motorola Moto-G7-Reihe mit Moto G7, G7 Power, G7 Play und G7 Plus
Bildquelle: Motorola

Bereits Ende Januar tauchten Details zur Moto-G7-Reihe auf. Neben technischen Einzelheiten waren es auch Bilder, die nahezu alles verrieten. Nun hat Motorola alle vier Moto-G7-Smartphones offiziell vorgestellt. Das günstigste Modell kostet rund 150 Euro; das teuerste schlägt mit knapp 300 Euro zu Buche. Hinsichtlich des Designs gibt es nur wenige Unterschiede. In Sachen Technik liegen zwischen dem günstigsten und dem teuersten Modell aber Welten.

Moto G7 Play: das vermeintliche Gaming-Smartphone

Aufgrund des Beinamens Play könnten Interessenten mutmaßen, dass es sich beim Moto G7 Play um ein reines Gaming-Smartphone handelt. Doch weit gefehlt: Das Handy wird von Qualcomms Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 632 angetrieben. Der Arbeitsspeicher umfasst 2 GB. Und auch beim 32 GB kleinen internen Speicher müssen Nutzer Abstriche machen. Dafür lässt sich das Datendepot bei Bedarf per MicroSD-Karte aufstocken. Bedient wird das Moto G7 Play über ein 5,7 Zoll großes Display, das eine HD+-Auflösung (720 x 1.512 Pixel) bietet. Die Akkukapazität beläuft sich auf 3.000 mAh.

Motorola Moto G7 PLay mit Radfahrer im Display
Das neue Motorola Moto G7 PLay mit Notch und Single-KameraQuelle: Motorola

Hinsichtlich der Kamera-Ausstattung hält es Motorola ziemlich einfach. Hinter der Optik der Hauptkamera im Bullauge befindet sich ein 13-Megapixel-Sensor, der bei Dunkelheit von einer LED unterstützt wird. Für Selfies steht dem Nutzer eine 8-Megapixel-Frontkamera zur Verfügung. Android 9 Pie als Betriebssystem, Bluetooth 4.2 und ein USB-Typ-C-Anschluss runden das Datenblatt ab.

Die eher schwache Ausstattung spiegelt sich im Preis wider: Motorola verlangt für das Moto G7 Play knapp 150 Euro. Käufer dürfen aus den Farben Indigo und Gold auswählen.

Moto G7 Power: der Akku-Riese

Beim Moto G7 Power greift Motorola hinsichtlich der technischen Ausstattung eine Schublade höher. Zwar kommt mit dem Snapdragon 632 der gleiche Mittelklasse-Prozessor zum Einsatz wie im Moto G7 Play. Allerdings bekommt die Power-Version mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher von beidem doppelt so viel.

Darüber hinaus ist der Bildschirm mit 6,2 Zoll etwas größer. Hinsichtlich der Kameras sowie den Anschlüssen und Verbindungsmöglichkeiten gibt es im Vergleich zum Moto G7 Play keine Änderungen. Der Akku allerdings zeichnet das Smartphone aus und verleiht ihm den Beinamen „Power“.

Motorola Moto G7 Power mit Campern im Display
Das neue Motorola Moto G7 Power mit Notch und Single-KameraQuelle: Motorola

Für ein etwas größeres Display, doppelt so viel Speicher und einen deutlich voluminöseren Akku müssen Käufer rund 210 Euro einkalkulieren. Das Moto G7 Power wird in den Farben Schwarz, Blau und Violett in den Handel kommen.

Moto G7: der Allrounder

Das Moto G7 positioniert sich mit einem Preis von rund 250 Euro in der gehobenen Einsteigerklasse. Die Ausstattung jedoch attestiert dem Smartphone die Zugehörigkeit zur Mittelklasse. Neben dem Snapdragon 632, 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem und per MicroSD-Karte erweiterbarem Speicher besitzt das Gerät ein 6,2 Zoll großes Display, das in Full-HD+ auflöst.

Zudem bietet das Moto G7 eine Dual-Kamera auf der Rückseite, wobei der 5-Megapixel-Sensor nur für Tiefeninformationen verantwortlich ist und keine weitere Brennweite abgibt. Zur weiteren Ausstattung zählen die etwas in die Tage gekommene Bluetooth-Version 4.2, ein 3.000-mAh-Akku sowie ein Fingerabdrucksensor.

Motorola Moto G7 mit Skater auf dem Display
Das neue Motorola Moto G7 mit Tropfen-NotchQuelle: Motorola

Wer Interesse am Moto G7 hat, muss zum Marktstart rund 250 Euro einplanen und darf sich zwischen einer schwarzen und weißen Version entscheiden.

Moto G7 Plus: nicht größer, aber lauter

Das Motorola Moto G7 Plus ist das teuerste Modell der neuen G-Reihe. Für knapp 300 Euro bekommen Käufer ein Smartphone mit 6,2 Zoll großem Full-HD+Display und einer Dual-Kamera. Das „Plus“ im Namen deutet nicht auf ein größeres Handy hin: Beide Handys haben gleiche Bildschirme. Dafür sind die technische Details wie etwa der Prozessor, ein Qualcomm Snapdragon 636, oder die Dual Kamera mit OIS unterschiedlich. Außerdem gibt es statt einem zwei Lautsprecher.

Motorola Moto G7 Plus mit Tropfen-Notch für grünem Hintergrund
Das neue Motorola Moto G7 Plus mit Tropfen-NotchQuelle: Motorola

Wer das Moto G7 Plus sein Eigen nennen will, muss 300 Euro auf den Verkaufstresen hinblättern. Dafür hat man die Wahl zwischen einem Smartphone in der Farbe Indigo oder Rot.

Alle vier Moto-G7-Modelle kommen Motorola zufolge Mitte Februar in den Handel.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL