Für WhatsApp, iPhone und Android: Diese 100 Emojis kommen bald dazu

2 Minuten
Es ist mal wieder Zeit für die Vorschläge neuer Emojis. Mit dabei sind diesmal unter anderem der Rettungsring, eine Diskokugel und natürlich auch eine Reihe neuer Gesichtsausdrücke. Aktuell handelt es sich dabei aber nur um Entwürfe.
Einige der Vorschläge für Emoji 14.0
Einige der Vorschläge für Emoji 14.0Bildquelle: Emojipedia

Pünktlich zum anstehenden Welt-Emoji-Tag am 17. Juli hat sich Emojipedia der anstehenden Welle neuer Emojis angenommen. Neben diversen neuen Gesichtern, erweiterter Kombinationen existierender Handgesten mit mehreren Hautfarben sind auch eine Reihe neuer Objekte Bestandteil der Liste.

Die neuen Emojis sind derzeit aber nur Entwürfe, über die man im September 2021 entscheidet. Sie werden dann Bestandteil von der Emoji-Version 14.0 sein. Die finale Liste erscheint Stand jetzt am 14. September 2021. In der Vergangenheit waren jedoch viele der damaligen Vorschläge dann auch Teil der verabschiedeten Version.

Emoji 14.0: Das sind die aktuellen Entwürfe

Ein Blick auf die von Emojipedia veröffentlichte Liste der Emoji 14.0 offenbart insgesamt 112 neue Grafiken. Viele davon entstehen dabei aber wie in der Vergangenheit durch eine Kombination mehrerer Hautfarben.

Die neuen Emojis in Version 14.0
Vorschläge für die neuen Emojis in Version 14.0

Neue Grafiken für „schwangeren Mann“, „schwangere Person“ und „Person mit Krone“ erweitern die geschlechtergerechten beziehungsweise neutralen Emojis. Laut Emojipedia gibt es damit für fast alle Emojis eine geschlechtsneutrale Version, mit der Option eine weibliche oder männliche Variante auswählen zu können, wenn dies relevant ist.

Des Weiteren gibt es eine kleine Erweiterung in Form des „Gesichts mit offenen Augen und Hand über dem Mund“. Damit will man ein Problem lösen, das durch das herkömmliche „Gesicht mit Hand über dem Mund“ entstanden war. Während auf vielen Plattformen ein Lachen zu sehen ist, ist in Apples Variante ein ernster Gesichtsausdruck zu erkennen. Dies konnte zu Verwirrungen führen wie der folgende Tweet demonstriert:

„Gesicht mit offenem Mund“-Emoji kann zu Verwirrungen führen
Das „Gesicht mit Hand über dem Mund“ kann je nach Gerät unterschiedlich interpretiert werden

Die Entscheidung, welche Emojis es in die finale Liste von Emoji 14.0 schaffen, wird im September 2021 fallen. Erst danach können Hersteller wie Apple, Google oder Samsung ihre Software aktualisieren. Es kann also noch bis ins Jahr 2022 dauern, bis die neuen Emojis dann auch wirklich in iOS oder Android verfügbar sind.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Avatar Julia weingartner

    Bei mir geht es nicht

    Antwort
  2. Avatar Jasmin

    Schwangerer Mann? Echt jetzt… Die sollen aufhören mit dem transgender Mist. Männer können nicht schwanger werden und das wird auch nicht durch die moderne transgender *Anpassung* passieren. Langsam kann man bei vielen Dingen nur noch mit dem Kopf schütteln….

    Antwort
  3. Avatar Julian Schott

    diese emojis müssen bitte rauskommen

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL