Neuer Oster-Lockdown: Müssen MediaMarkt und Saturn wieder schließen?

3 Minuten
Der Oster-Lockdown kommt. Bis zum 18. April gelten abermals verschärfte Regelungen im Zuge der Pandemie-Bekämpfung. Über die Ostertage selbst wird der Handel komplett still gelegt. Wir beantworten die drängensten Fragen.
MediaMarkt und Saturn
Bildquelle: MediaMarktSaturn

Mit dem nun beschlossenen Oster-Lockdown werden viele Regelungen, die Lockerungen und Marktöffnungen – insbesondere auch für Elektronikmärkte wie MediaMarkt und Saturn – wieder zurückgenommen. Was aber bleiben dürfte, ist die Möglichkeit des Click&Collect.

Online bezahlen und kontaktlos vor Ort abholen klingt einfach, unterstützt lokale Händler – im großen wie im kleinen – und soll sicher sein. Allerdings kommt es auch zu Bildern, auf denen lange Schlangen vor den Pickup-Schaltern bei Kälte und Nieselregen stehen und Abstände nur bedingt einhalten. Das sollte nach Möglichkeit vermieden werden, sodass der normale Online-Kauf zurzeit vorzuziehen ist.

→ zu mediamarkt.de wechseln
→ zu saturn.de wechseln

Wichtig für den Hinterkopf: Neben dem ohnehin anlaufenden Oster-Geschäft, dürften die erneut verschärften Lockdown-Regelungen auch die Last auf Paketdienste wie DHL, Hermes und Co. verstärken. Lieferzeiten könnten sich so etwas verlängern.

Click&Meet, Click&Collect und Co.

Seit dem 8. März war regional auch das neue Prinzip Click&Meet möglich. Nach Terminvereinbarung konnte man wieder „regulär“ im Laden einkaufen. Das Prinzip wird mit dem erneuten Oster-Lockdown allem Anschein nach wieder zurückgenommen. Für Nordrhein-Westfalen hat Ministerpräsident Laschet dies bereits bestätigt.

Im Online-Shop ist die Möglichkeit der Marktabholung (Click&Collect) nach wie vor gegeben. Das gilt erst einmal unabhängig von Inzidenzzahlen. In Härtefällen kann aber lokal anders entschieden werden. So war speziell in Sachsen auch die Marktabholung im Dezember/Januar- Lockdown für einige Wochen nicht möglich.

Die zunächst geltende „Ruhetag“-Regel für den Gründonnerstag (1. April) und den Karsamstag (3. April) ist nun zurückgenommen worden. Öffnen dürfen die Märkte deshalb vermutlich nicht – die generellen Lockdown-Regeln sind ja weiterhin in Kraft. Allerdings ist an diesen Tagen die Marktabholung an den Pickup-Stationen und Abhol-Terminals nun doch möglich.

MediaMarkt und Saturn: Hier findest du lokale Informationen

Bis zum 18. April gelten nun also verschärfte Regelungen auf Bundesebene. Die Pandemie-Erfahrung zeigte jedoch, dass es immer wieder regional unterschiedliche Interpretationen dieser Regeln gibt. Auf dieser Info-Seite gibt MediaMarkt Auskunft über die aktuell geltenden Regelungen. Hier kannst du per Postleitzahl auch den Status deines nächstgelegenen Marktes abrufen und sehen, ob und unter welchen Umständen dieser geöffnet hat beziehungsweise Abholungsservice anbietet. Die Seite wurde (Stand 23.3., 8:30 Uhr) noch nicht an die neuen Regeln angepasst.

Zur Marktabolung bei Online-Kauf (Click&Collect) heißt es bei MediaMarkt und Saturn, dass das nahezu überall möglich sei. Im Markt selbst empfehlen die Händler bargeldloses und kontaktloses Bezahlen, Barzahlung ist generell aber möglich. Wer einen Coupon einlösen möchte, der eigentlich während des Lockdowns abgelaufen ist, kann diesen weiterhin nutzen, heißt es im Kleingedruckten.

Wie es im Einzelfall um die bei dir nächstgelegene Filiale im erneuten Lockdown bestellt ist, erfährst du für MediaMarkt unter der zentralen Nummer 0221/22243-333; für Saturn gilt die 0221/22243-123.

Euronics, Expert, Conrad und Co.

Die oben beschriebenen Regeln gelten insbesondere für MediaMarkt und Saturn. Generell haben aber alle Läden dieselben Optionen. Nach Öffnungen und Terminkauf-Optionen zuletzt, gelten die neuen, schärferen Regeln auch für Elektronikmärkte von Conrad, Expert, Euronics und weiteren. Auch diese Läden unterhalten entsprechende Info-Kanäle auf ihren Online-Seiten und bieten umfassenden Service im Online-Shop an.

Über unsere Links

Mit diesem Symbol kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

14 KOMMENTARE

  1. Man könnte mal einen Bericht verfassen was die Mediamarkt Saturn Holding dazu bringt die Mitarbeiter weiterhin in die geschlossen Märkte antanzen zulassen. Ist ja nicht so das sie sich auf dem Weg in die Arbeit anstecken könnten 🤦🏼‍♂️
    Wir Markt Mitarbeiter sind ja nichts aber in die Leute in der verwalten können Homeoffice betreiben.

      • Deshalb steht im Artikel ja, dass es in Einzelfällen Abweichungen geben kann. Aber auch der freieste Franchisenehmer wird sich nicht über die lokalen, behördlichen Anordnungen hinwegsetzen können. Es gibt aber ja mittlerweile Bestrebungen, Click&Collect-Stationen offen zu halten. Wir aktualisieren den Artikel, wenn es was neues gibt.

    • Die Märkte sind doch gegenwärtig offen, warum soll das Personal da zu Hause bleiben?!
      Außerdem schicken die Märkte auch aus Sparsamkeit so viel Personal wie möglich in die Kurzarbeit.

  2. Achtung: Das hier genannte Angebot ist kein gutes Angebot. Der Preis des Fernsehers liegt dauerhaft bei 249 €. Ganz im Gegenteil vor einem Monat habe ich den Fernseher für 260 € bei MediaMarkt bekommen. Also kein günstiges Angebot gerade.

  3. @ Thomas
    Die Mitarbeiter können ja 4 Wochen lang die Läden umbauen und alles schön für die Wiedereröffnungen vorbereiten.
    Ist doch allgemein bekannt das MSH Mitarbeiter immun gegen das Virus sind.

  4. Ich arbeite auch in einem Media Markt. Die Stimmung ist schlecht, wir bekommen kaum Infos. Viele Mitarbeiter müssen zur Arbeit trotz geschlossenem Markt. „Drohung“, wir sollen unseren Urlaub nehmen oder alle Tage der Schließung werden als Minusstunden gezählt. Liebe Geschäftsführung, dies ist eine PANDEMIE. Wird eine Schließung erzwungen, dann hat dies seinen Grund und wir bleiben Mitarbeiter können rein gar nichts dafür.

    • CS euch Vollzeit Mitarbeitern wird mit Urlaub und Minusstunden gedroht, den Werkstudenten die eine feste Mindestanzahl an Stunden im Arbeitsvertrag haben wird einfach gar nix gezahlt! Ich arbeite schon lange dort und bin entsetzt wie profitgierig die MSH ist!!!

  5. Wählt einen Betriebsrat und schafft faire Verhältnisse. Letztendlich werden Mitarbeiter heute als Lohnsklaven gehalten – lässt das nicht zu. Wer sich in so einer Zeit nicht an seine soziale Veranwortung erinnert, gehört abgestraft. Das tut, von der Gemeinschaft ausgehend, doppelt so weh.

    • Wenn der AG sagt, das du arbeiten kommen sollst, kommst du arbeiten. Da macht kein Betriebsrat was dran. Aber wenn ich schon „Lohnsklave“ lese. Kampfbegriff aus dem 19 Jahrhundert. Noch nicht mitgekriegt? Der Klassenkampf ist vorbei. Aber wer sich schon Gewerkschaftler nennt. Die Gewerkschaften gehören mit zu den übelsten Arbeitgebern. Ich bin schon lange raus. Als ich die einmal brauchte, haben die sich nicht bewegt. „Tut mir leid, aber der zuständige Kollege ist gerade auf Urlaub in Thailand“ Das war das einzige was ich gehört habe. Aber über 40 Euro jeden Monat kassieren. Glücklicherweise hatte ich noch eine Rechtsschutzversicherung. Damit konnte ich das klären.
      Die Gewerkschaftsbonzen wollen nur Geld. Dafür tun wollen die nix.

  6. Also mittlerweile habe ich das Gefühl das inside-digital Co-Besitzer von MediaSaturn ist. Ist ja unglaublich wieviel Werbung hier gemacht wird. Die kleinen Einzelhändler gehen durch diese Riesen kaputt.

  7. Aaaalso…
    @Se Just, das ist bedauerlich, aber einfach Wettbewerb. Mediamarkt Saturn gehen wiederum durch zb Amazon Kaputt. Und Amazon geht wegen fehlendem Service wiederum durch Fachhändler kaputt 😀 wenn du dich als „Kleiner Händler “ nicht in dieem Kreislauf wiederfindest, würde ich mal überlgen woran das liegen könnte.

    @ Artikel:
    Es ist schlichtweg falsch das die letzten Wochen in „den Meisten“ Märkten abholung möglich war. Ich konnte das was ich bestellen wollte weder in Hamburg, noch in Berlin, noch in Dresden, Leipzig oder Chemnitz noch in Hannover abholen. Jeder der Märkte wurde mir direkt angezeigt mit „Geschlossen, Abholung nicht möglich, wählen Sie einen anderen Standort“
    Auch jetzt mit dieser 800 m² regelung sehen bei uns die Läden bescheiden aus und werden wohl geschlossen bleiben (sind bei uns über 3 Etagen, daher annehmbar das die über den 800m² liegen) wieso mann da aber nicht nur 1 der 3 Etagen öffnen das Kunden dennoch einkaufen können, und wenn sie was aus den „oberen“ Etagen benötigen, könnte das doch dann von einem Mitarbeiter heruntergeholt werden. Es ist mir schier unbegreiflich.

    Zum Thema umgang mit Mitarbeitern:
    Also das Ihre kein Home Office bekommt ist bedauerlich, ich musste auch 7 Wochen warten ehe ich konnte. Es ist faktisch nunmal leider einfach nicht möglich allen Home Office zu gewährleisten. Aber hey, Kurzarbeitergeld und 60% des eigentlichen Lohnes wären da besser. klar, oder glaubt ihr etwa das Ihr wenn Ihr von eurer Arbeit nachhause geschickt werdet weiter vollen Lohn bekommt?

  8. Ich habe einen Kontaktgrill gekauft (September 2020) er funktionier nicht mehr. Was kann. ich tun.. Danke für eine Antwort

    • Hallo Irène,
      am besten meldest du dich per Telefon oder Mail beim MediaMarkt-Kundenservice. Diese können einen Austausch oder eine Reparatur per Versand für dich arrangieren.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL