Maskenpflicht bei der Bahn: Jetzt droht diese neue Strafe

2 Minuten
Der Impfstoff gegen Corona ist da. Doch bis die Impfungen in der Bevölkerung hinreichend verteilt sind, ist es nötig die Ansteckungszahlen unter Kontrolle zu halten. Deshalb gilt in der Bahn weiterhin Maskenpflicht. Und wer sich nicht daran hält, dem drohen bald drastische Strafen.
Zugfahren mit Maske
Zugfahren mit MaskeBildquelle: Deutsche Bahn

Im öffentlichen Nahverkehr, in Läden, in Innenstädte und auch in der Bahn gilt zurzeit eine Maskenpflicht. Jeder muss also einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Wer sich weigert, muss mit Strafen rechnen. Im Laufe der Pandemie gab es hier schon des Öfteren Verwirrungen um die Höhe von Bußgeldern pro Land und selbst innerhalb der Ländergrenzen gibt es ab und an noch Abstufungen. Mit der aktuellen Drohung der Deutschen Bahn kann das nicht passieren. Denn sie bedeutet die ultima Ratio.

Bahn will Kunden nicht mehr mitnehmen

Wer sich der Maske in der Bahn wiederholt verweigert, soll laut Bahn-Sprecher in der Welt am Sonntag, dauerhaft von der Beförderung ausgeschlossen werden können. Der Sprecher begründet die Maßnahme mit der Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Die Coronaschutzverordnung macht ein solches Vorgehen bei Wiederholungstätern möglich. Bislang wurde jedoch noch kein Kunde präventiv mit einem Zugverbot belegt.

Dass Maskenverweigerer kein kleines Problem sind, zeigen Zahlen, die die Bahn jetzt veröffentlicht hat. Demnach registrierte man zwischen Mitte September und Anfang Dezember 2020 insgesamt 200.000 maskenlose Menschen in Bahnhöfen und Zügen.

Corona-Probleme nicht nur im Zug

Nicht nur die Bahn hat einige Kröten wegen der Corona-Krise und deren Auswirkungen zu schlucken. Immerhin mussten über Weihnachten mehr Züge eingesetzt werden, damit die Menschen genug Platz für die Abstandsregeln halten können. Auch der zweite große deutsche Beförderer, die Lufthansa hat kräftige Einschnitte nicht nur beim Personal, sondern auch in der Ausrichtung des Konzerns durchgezogen.

Doch nicht nur die Großen sind betroffen. Besonders schlimm steht es um die Unternehmen, die nicht auf milliardenschwere Hilfspakete von der Regierung hoffen können. Konkurrenten der Bahn, wie etwa die Busunternehmer Flixbus, mussten in diesem Jahr schon mehrfach den kompletten Betrieb einstellen.

Nicht der Personal-Abbau und weniger Arbeit, sondern das Gegenteil ist die Konsequenz für DHL und die meisten Paketdienste. Die Corona-Pandemie, Weihnachten und die Schließung des stationären Handels hat zu Rekord-Paketzahlen geführt.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Avatar Franck

    Es gibt auch Leute mit Attest. Und genau für die wird es jedesmal zur Panikmache mit solcher Hetzerei. Das könnte ruhig auch mal in einem Beitrag stehen.

    Antwort
  2. Avatar Steven

    Und? Einen Attest kann nicht dazu führen jemand anderen Schaden zuzuführen. Wer ärztlich bedingt nicht raus kann, soll einfach zuhause bleiben. Problem gelöst.

    Antwort
  3. Avatar Micha

    @Steven

    Und schon Diskriminieren sie Kranke Menschen die ein Attest haben

    Glückwunsch

    Antwort
  4. Avatar Dennis Radam

    @Steven wenn du Angst um deinen Arsch hast. …… wieso bleibst du nicht zu Hause?

    Antwort
  5. Avatar benhans

    @Steven
    Unfassbar, du Menschenfeind!

    Wenn jemand ein Attest hat, heißt das ja noch lange nicht das dieser jemand anderen ansteckt. Solche Leute die Panisch jedem noch so Menschenfeindlichen Vorschlag zur Seite stehen und diesen einfordern, sind so unfassbar Primitiv und unfähig mal über das ganze wirklich nach zu denken. Du hast nichts verstanden!

    Antwort
  6. Avatar Sandra S.

    Und Menschen die mit Maskenbefreiung nicht wenigstens nen Gesichtsschild tragen gehören in den Knast weil sie ggf. unwissentlich Menschen gefährden.
    Außerdem: Viele Ärzte verdienen sich mal einfach so was dazu indem sie grundlos ein Attest ausstellen. Alle die da grade rumjammern von wegen Menschenfeind etc. sollten auch mal das Hirn einschalten und drüber nachdenken, dass unsere Gesellschaft nicht perfekt ist.
    Die Menschen sind zu dumm mit Maske Abstand zu halten, das sieht man jeden Tag im Supermarkt. Und einige Leute haben nicht den Luxus mal eben zur Arbeit ins Auto zu steigen. Schönen Dank also an die Idioten die meinen, man soll einfach daheim bleiben. Schwer, wenn man seinen Job behalten will. Grundlos gibt er nämlich keine Quarantäne. Denkt mal drüber nach, warum die Zahlen so hoch sind, anstatt in der Anonymität des Internet Rotze zu hinterlassen.
    Werdet erwachsen.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL