macOS Monterey: Das sind Apples Neuheiten für den Mac

3 Minuten
Neben iOS 15, iPadOS 15, watchOS 8 und tvOS 15 hat Apple auch für den Mac viele neue Features angekündigt. Welche Neuheiten sich in macOS Monterey für MacBook, iMac und Co verstecken, erfahrt ihr hier.
Die neue Nachrichten- und Fotos-App in macOS Monterey
Die neue Nachrichten- und Fotos-App in macOS MontereyBildquelle: Apple

Selbstverständlich waren nicht nur iPhone und iPad Bestandteil der WWDC-Keynote, auch der Mac bekommt in den kommenden Monaten ein Update in Form von macOS Monterey. Das Team rund um Craig Federighi, Apples Software-Chef, präsentierte einige der wichtigsten Neuheiten.

FaceTime und SharePlay in macOS Monterey

Im Rahmen der Ankündigung von iOS 15 präsentierte Apple bereits die neuen Features von FaceTime. Dazu gehört beispielsweise die Integration von Spatial-Audio, ein neues Grid-Layout und SharePlay. Letzteres ermöglicht das gemeinsame Erlebnis von Musik, TV-Shows oder Kinofilmen mit Freunden und Familie. Eine eigene Programmierschnittstelle (API) erlaubt es externen Entwicklern, dieses Features in ihre Apps zu integrieren. So arbeitete Apple bereits unter anderem mit Disney+, Hulu und HBOMax zusammen, um SharePlay zu ermöglichen.

macOS Monterey
macOS Monterey mit FaceTime, Nachrichten, Safari und Focus

Inhalte, die in der Nachrichten-App geteilt wurden, erscheinen in den jeweiligen Apps. Geteilte Fotos können also auch in einem eigenen Bereich, „Shared with You“ („Mit Dir geteilt“), in Apples Fotos-App gefunden werden. Links zu Webseiten erscheinen in Safari, Nachrichten gibts in der News-App. Auch hier orientiert sich Apple an den Neuerungen in iOS 15.

Der Focus-Mode von iOS 15 ist ebenfalls in macOS Monterey zu finden. Damit sind auch auf MacBook & Co eine Reihe von persönlichen Einstellungen zur Darstellung von Benachrichtigungen, etc. möglich.

Universal Control erleichtert Nutzung mehrerer Geräte

Ein neues Feature von macOS Monterey ist Universal Control, welches die Arbeit mit mehreren Apple-Geräten erleichtern soll. So kann man beispielsweise zwei Macs und ein iPad mit nur einem Keyboard und einer Maus bedienen. Der Cursor wandert ohne Grenze über die Geräte, um Apps, etc. zu steuern. Apple spendierte der „Universellen Kontrolle“ auch die Fähigkeit, Dokumente per Drag und Drop über Gerätegrenzen hin und her bewegen zu können.

Mit AirPlay to Mac erscheint ein Mac mit macOS Monterey in Zukunft auch als Ziel für AirPlay. Damit können beispielsweise Videos oder Songs von einem iPhone oder iPad auf dem großen Bildschirm eines iMac wiedergegeben werden.

macOS Monterey: Safari bekommt neues Design

Apple hat dem hauseigenen Browser Safari ebenfalls eine Reihe neuer Features mit auf den Weg gegeben. So glänzt Safari mit einem neuen, aufgeräumten Design, welches das Surfen im Web erleichtern soll.

Die Tab-Übersicht ist nach oben gewandert und integriert die altbekannte Adressleiste. In der neuen Seitenleiste sind nun unter anderem neue Tab-Gruppen zu finden, die eine beliebige Aufteilung und Sammlung von Web-Seiten ermöglichen. Als Beispiel zeigte Apple die Planung einer Reise. Eine Tab-Gruppe beinhaltete hier wichtige Webseiten des gewünschten Zielorts.

Tab-Gruppe in Safari von macOS Monterey
Eine Tab-Gruppe in Safari von macOS Monterey

Diese Gruppen können mit anderen Geräten synchronisiert werden, sodass sie auch auf dem eigenen iPad und iPhone direkt einsehbar sind. Auch das Teilen mit Freunden und Familie ist möglich.

macOS Monterey wird laut Apple im kommenden Herbst erscheinen. Die erste Entwickler-Beta steht bereits zum Download parat. Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms müssen sich noch bis Juli gedulden, bevor sie die erste Vorschau testen dürfen.

Bildquellen

  • macOS Monterey: Apple
  • Tab-Gruppe in Safari von macOS Monterey: Apple
  • Die neue Nachrichten- und Fotos-App in macOS Monterey: Apple
0 0
Apples Craig Federighi präsentiert iOS 15
Apple gibt dir die freie Wahl: Diese Update-Option gab es noch nie
Mit dem nahenden Update auf iOS 15 gibt Apple seinen iPhone-Nutzern eine überraschende neue Möglichkeit, was die Installation des Betriebssystems angeht. Über den Hintergrund dieser neuen Freiheit kann bislang jedoch nur spekuliert werden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL