MacBook Air in neuen Farben: So soll das Apple-Notebook aussehen

3 Minuten
Nach ersten Berichten zu farbenfrohen MacBooks gibt es nun weitere Informationen zum künftigen MacBook Air. Basierend auf diesen gibt es nun weitere Bilder, die zeigen sollen, wie das nächste Apple-Notebook aussehen könnte.
Renderbild eines angeblichen MacBook Air
Renderbild eines angeblichen MacBook AirBildquelle: Jon Prosser / RendersbyIan

Bereits am vergangenen Wochenende berichteten wir über erste Informationen zum möglicherweise nächsten MacBook Air. Nun hat Jon Prosser auf YouTube neben weiteren Details zu dem angeblichen Notebook auch weitere Renderbilder veröffentlicht.

MacBook Air: Flache Flunder im neuen Design

Die Bilder basieren, wie bei Prosser mittlerweile üblich, auf Informationen, die er von seinen Quellen erhalten hat. Er zeigt in seinem YouTube-Video keine direkten Fotos, die er von diesen erhält, sondern lässt beispielsweise Renderbilder auf Basis dieser erzeugen. Damit will er seine Informanten schützen. In den vergangenen Monaten lag er damit zum Beispiel bei den AirTags und den AirPods Max goldrichtig.

Prosser beschreibt, dass er von seiner Quelle unter anderem ein Foto eines blauen MacBooks erhalten hat. Er geht davon aus, dass es sich dabei um das nächste MacBook Air handelt; mit Sicherheit lässt sich das jedoch nicht sagen. Schon beim iMac hatte Apple zuletzt neue Modelle vorgestellt, die nicht mehr nur im einfachen silber oder schwarz erhältlich sind. Dies soll nun offenbar auch für die nächsten Varianten eines tragbaren Macs gelten.

Die Renderbilder zeigen mitunter die verschiedenen Modelle, die Apple vorstellen könnte. Die Farben orientieren sich dabei am neuen iMac mit M1-Chip.

Auf den Bildern sind auch diverse Ähnlichkeiten zum jüngst vorgestellten All-in-One-Mac zu sehen. So sind die Ränder rund ums Display ebenfalls nicht mehr schwarz – was bei einigen Nutzern erneut für Unmut sorgen könnte. Unklar ist allerdings noch, basierend auf den verfügbaren Informationen, wie groß diese Ränder genau sein werden.

Neues Design für Gehäuse und Tastatur

Des Weiteren ähnelt die Tastatur dem Magic Keyboard, welches mit dem iMac ausgeliefert wird. Alle Tasten sind auch beim angeblichen MacBook Air in Weiß ausgeführt. Touch ID ist in einer großen Taste eingebettet und generell setzt Apple bei den Funktionstasten auf Varianten in voller Höhe.

Neu am Design für ein MacBook Air ist das Vorhandensein eines Lautsprechergrills an beiden Seiten des Keyboards. Außerdem soll es sich nicht länger um das traditionelle, leicht aufsteigende Design – wie bislang beim MacBook Air üblich – handeln. Stattdessen spricht auch das gezeigte Mac-Notebook die Designsprache aktueller iPads oder iPhones mit flachen Kanten.

Bei den USB-Anschlüssen ändert sich im Vergleich zum aktuellen MacBook Air nur wenig. Geblieben sind zwei USB-C-Ports, nun jedoch einer links und einer rechts am Gehäuse. An der Unterseite sind nicht länger vier runde, sondern zwei längliche Füße zu finden.

iMac M1: Erste Testberichte am 18. Mai

Für diejenigen, die sich für den neuen iMac interessieren, hat Prosser ebenfalls noch eine kleine Information. So sollen die ersten Testberichte des All-in-One-Macs am Dienstag, den 18. Mai 2021, um 15:00 Uhr deutscher Zeit erscheinen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL