LTE bei Congstar: Das ändert sich jetzt für Bestandskunden

3 Minuten
Sehr zögerlich hat die Telekom LTE für ihre Provider und sogar für die eigene Tochter Congstar freigegeben. Nach der Freigabe musstest du LTE extra dazubuchen. Für Bestandskunden, die noch kein LTE haben, gibt es jetzt eine Änderung.
Mann mit Smartphone
Bildquelle: congstar

Wie Congstar in dieser Woche mitteilte, können nun weitere Bestandskunden LTE nutzen. In den vergangenen Monaten hatte Congstar bereits in vielen aktuellen Verträgen, bei denen keine LTE 50 Option gebucht wurde, kostenlos LTE 25 freigeschaltet. Die Zahl steht dabei jeweils für die maximal mögliche Geschwindigkeit in Megabit pro Sekunde. Wie Congstar nun mitteilte, erfolgt nun die Freischaltung von LTE bei den Vertragstarifen Smart und Basic.

LTE 25 wird hier der neue Standard und ist ohne Aufpreis nutzbar. Die Umstellung erfolgt ab sofort, kann sich aber bis Ende Juni erstrecken. Solltest du also einen solchen Tarif haben und noch kein LTE nutzen können: Hab Geduld.

Tipp für alle Bestandskunden, die LTE extra dazu gebucht haben: Wenn du die Option, die in der Regel kostet, kündigst, behältst du LTE dennoch. Statt mit 50 Mbit/s bist du dann mit 25 Mbit/s unterwegs. Den Unterschied merkst du in der Praxis auf dem Smartphone kaum, du sparst aber Geld.

Bis Ende des Jahres LTE für alle Vertrags-Bestandskunden

In den folgenden Wochen werden auch weitere Bestandskunden LTE ohne Aufpreis nutzen können, so unter anderem im Tarif Congstar wie ich will. Bestandskunden in älteren Tarifgenerationen, bei denen die LTE-Nutzung nicht möglich ist, erhalten passende Alternativangebote mit LTE.  Wie genau die aussehen, ließ Congstar offen. Ziel sei es, dass alle Vertrags-Bestandskunden bis Ende des Jahres automatisch Zugriff auf das LTE-Netz haben.

Der Grund für die Umstellung: Das UMTS-Netz der Telekom wird in den kommenden Jahren abgeschaltet. Schon jetzt bietet es nur noch die minimal mögliche Frequenzausstattung und ist dadurch für die Kunden, die es noch nutzen, langsam geworden.

LTE-Nutzung setzt LTE-Handy voraus

Um LTE nutzen zu können, benötigst du ein Handy, das LTE unterstützt. Wenn du dir hier nicht sicher bist, kannst du unter anderem in der Bedienungsanleitung nachschauen. Zudem kannst du im Einstellungs-Menü im Bereich Mobilfunk in der Regel auswählen, ob sich das Handy in 2G, 3G oder 4G einbuchen darf.

Taucht 4G oder LTE hier nicht auf, brauchst du mittelfristig ein neues Handy. Denn Datenübertragung ohne LTE ist nach der UMTS-Abschaltung nicht mehr sinnvoll möglich. Willst du indes nur telefonieren und SMS verschicken, brauchst du nichts weiter unternehmen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL