LG Q60: Ein Preisverfall wie ihn Kunden lieben

2 Minuten
Der Preisverfall von Android-Smartphones ist nicht aufzuhalten. Wie schnell es gehen kann, zeigt ein aktuelles Beispiel aus dem Umfeld von LG. Das Einsteiger-Smartphone LG Q60 kam erst im Juni für rund 240 Euro auf den Markt und ist heute - gerade einmal zwei Monate später - deutlich im Preis gefallen.

Mitte Juni war das LG Q60 bei ersten deutschen Online-Händlern noch zu einem Preis von rund 240 Euro zu haben. Schon einen Monat später, sank der Preis deutlich. Der günstigste Online-Händler listete das Handy seinerzeit für 215 Euro. Also schon rund 25 Euro unter dem ursprünglichen Verkaufspreis. Und heute, weitere vier Wochen später, ist ein Ende der Preis-Talfahrt nicht zu erkennen. Erneut hat das Handy von LG deutlich an Wert verloren und ist beim günstigsten Online-Händler für 178 Euro zu haben.

Handykauf in Deutschland: Abwarten und erst dann kaufen

Das Handy hat also seit dem Verkaufsstart im Juni und der Gegenwart 17 Prozent seines eigentlich von LG angedachten Wertes verloren. Der nach wie vor harte Preiskampf auf dem Markt für Android-Smartphones macht es möglich. Wer also Geld sparen möchte, sollte ein neues Handy nicht direkt nach dem Verkaufsstart kaufen. Vielmehr kann es sich sehr lohnen, ein paar Wochen zu warten. Und das nicht nur bei Smartphones in der Einsteiger- oder Mittelklasse, sondern auch bei Premium-Modellen.

Das LG Q60 ist in den Farben Blau und Schwarz zu haben und verfügt unter anderem über ein 6,26 Zoll großes Front-Display mit HD+-Auflösung. Auf der Rückseite ist das Smartphone mit einer Triple-Cam ausgestattet, im Inneren verrichtet ein Octa-Core-Prozessor von MediaTek seine Dienst. Der Speicher ist auf 64 GB begrenzt, aber per MicroSD-Karte erweiterbar.

Software Android
Prozessor
Display 6,26 Zoll, 720 x 1.440 Pixel
Arbeitsspeicher 3 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 4872x3248 (15,8 Megapixel)
Akku 3.500 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht
Farbe Schwarz
Einführungspreis 240 €
Marktstart Juni 2019

Hinweis: Die oben genannten Preise hat inside digital in enger Zusammenarbeit mit dem Preisvergleichsportal guenstiger.de ermittelt.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL