LG: Darum gibt es kein faltbares Smartphone von LG

3 Minuten
LG stellt ein eigenes 5G-Smartphone mit dem V50 ThinQ vor. Das Modell wird jedoch nicht in Deutschland vertrieben. Zudem hat LG die Displaytechnologie für ein faltbares Smartphone, stellt jedoch keines vor. Die Redaktion von inside handy hat im Gespräch nach den Gründen gefragt.
Das LG V50 ThinQ mit dem LG Dual Screen

Der Mobile World Congress in Barcelona steht ganz im Zeichen von 5G. Neben dem neuen Mobilfunkturbo ist aber auch das faltbare Smartphone ein Hauptaspekt der Messe. Während LG in Sachen 5G mit dem LG V50 ThinQ aufwartet, hält sich der Hersteller bei den faltbaren Geräten stark zurück. Lediglich eine Handyhülle mit zusätzlichen Display stellt LG mit dem LG Dual Screen vor. Die Konkurrenten Huawei und Samsung zeigen indes, was bereits möglich ist. Grund genug im Gespräch mit der Product Marketing Managerin von LG Electronics, Alexandra Produnova, mal nach den Gründen zu fragen. Natürlich stand auch das neue Flaggschiff-Modell V50 ThinQ im Mittelpunkt: Die Redaktion von inside handy hat auch nachgefragt, warum das Smartphone aktuell nicht nach Deutschland kommen wird und welche Modelle es hier bald im Handel gibt.

Alexandra Produnova Prost Marketing Manager von LG
Alexandra Produnova Product Marketing Manager von LGQuelle: LG

Warum LG kein faltbares Smartphone vorgestellt hat

Auf der CES in Las Vegas zeigte LG, dass das Unternehmen ein Display aufrollen kann wie ein Blatt Papier. Der Roll-Up-TV LG Signature OLED TV R sorgte für Erstaunen und Begeisterung. Der Fernseher rollt sich einfach aus und ist gleichzeitig sehr dünn. Da das Unternehmen diese Technologie bereits besitzt, ist es um so verwunderlicher, dass sie kein faltbares Smartphone im Gepäck zum MWC hatten. Alexandra Produnova erklärte gegenüber inside handy, dass ein faltbares Smartphone für LG aus zwei Gründen bisher nur Zukunftsmusik ist. So müssten aktuell alle Android-Apps auf die neuen Formate angepasst werden.

Der zweite Grund, weshalb sich LG gegen ein faltbares Smartphone entschieden hat, ist laut Produnova der Preis. „Aktuell sind die Modelle einfach zu teuer“. Insgesamt sieht LG die sogenannten Foldables zwar als technische möglich an, aber sie hätten noch nicht ihre Marktreife erlangt. Stattdessen setzt der Hersteller auf Gestensteuerung und eine Handerkennung bei seinen neuen Modellen. Die Hand-ID soll sicherer sein als der Fingerabdrucksensor und die Steuerung per Gesten namens Air Motion eine Technologie der Zukunft.

„Das LG V50 ThinQ kommt wegen 5G nicht nach Deutschland“

Das LG V40 ThinQ ist auf dem deutschen Smartphone-Markt gerade erst an den Start gerollt und schon stellt LG auf dem Mobile World Congress einen Nachfolger vor. Das LG V50 ThinQ ist 5G-fähig und genau deshalb wird es erstmal nicht auf den deutschen Markt kommen. LG sieht Deutschland einfach noch nicht als Gigabit-Gesellschaft an, so Produnova. Dabei spielt auch die Verfügbarkeit von 5G in naher Zukunft eine Rolle.

Lesetipp: 5G-Start in Deutschland noch 2019 – So kann es funktionieren

Das Unternehmen bringt das Modell daher eher auf die Märkte, die schon mit der Verbreitung von 5G beginnen. Sobald auch in Deutschland 5G verfügbar ist, will LG jedoch direkt mit dem LG V50 ThinQ in den Handel starten. „Die Kunden haben aktuell keinen Vorteil von einem 5G-Smartphone in Deutschland, da sie die 5G Geschwindigkeit nicht nutzen können“, sagt Produnova. Ein weiteres Argument gegen einen zeitnahen Marktstart des V50 ThinQ in Deutschland sieht Produnova im Preis. Die 5G-Modelle sind teurer, doch ohne Netzabdeckung nicht besser als ein 4G-Smartphone.

video
Vodafone auf der IAA: Gigacar trifft auf 5G-Luftschiff von Airbus
Die IAA in Frankfurt ist in erster Linie eine Automobilausstellung. Vodafone ist als Mobilfunk-Netzbetreiber vor Ort, um darüber zu informieren, wie es möglich ist, 5G ins Auto und in den Verkehr im Allgemeinen zu integrieren. inside digital hat im Gigacar Platz genommen und sich zeigen lassen, wie sich ein Luftschiff von Airbus per 5G aus der Ferne steuern lässt.
Marina Ebert
Marina liebt Technik und ist bei den neuesten Trends stets am Puls der Zeit. Dabei haben es der lebensfrohen Rheinländerin vor allem Gadgets aller Art angetan, von denen sie in ihrem smarten Zuhause einen ganzen Schrank voll hat. Denn in der Tech-Welt ist sie trotz ihres jungen Alters längst ein alter Hase. Bei aller Technikliebe ist Marina aber manchmal auch ganz Mädchen, denn Designerhandtaschen sind ihr großes Laster. Und wenn sie in ihrer freien Zeit nicht gerade den weltbesten Kuchen für ihre Kollegen bei inside handy backt, ist ihr Garten ihre Wohlfühloase, wo sie die Seele baumeln und Technik einfach Technik sein lässt.

Handy-Highlights

LG V50 ThinQ
LG G8s ThinQ

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL