LG G8 ThinQ offiziell: Deutsche Kamera fürs nächste Flaggschiff

3 Minuten
Erst vor Kurzem hat LG das LG V40 ThinQ nach Deutschland gebracht, da holt der Konzern zum nächsten Schlag aus. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona werden die Koreaner ihr neues Spitzenmodell LG G8 ThinQ präsentieren. Die ersten offiziellen Informationen gibt es aber schon jetzt.
Kamerabauteiled es LG G8 ThinQ in einer Explosionszeichnung
LG G8 ThinQ: Kamera von InfineonBildquelle: inside handy mit Material von LG

LG will das LG G8 ThinQ wohl scheibchenweise vorstellen. Die Koreaner starten mit der Vorstellung der Frontkamera. Damit sind die ersten Informationen des LG G8 ThinQ offiziell und auch der Name ist nun verifiziert. Die Frontkamera hat einige Besonderheiten zu bieten: Sie kommt aus Deutschland und soll der Face-ID-Technik von Apple Konkurrenz machen. Verantwortlich dafür ist das Unternehmen Infineon mit Sitz in Neubiberg bei München. Die Kamera mit dem Namen Real3 besitzt die „Time-of-Flight“-Technologie (ToF), die dreidimensionale Objekt-Erfassung ermöglicht.

LG G8 ThinQ offiziell mit Infineon-Kamera

Die Kamera von Infineon, die in Zusammenarbeit mit pmdtechnologies entwickelt wurde, nimmt Infrarot-Licht auf. Damit kann sie laut LG auch bei schlechtem Licht und geringer Beleuchtung einen Gesichtsscan durchführen. Dazu arbeitet sie nach Angaben des Herstellers effizienter und damit weniger belastend für den Prozessor im Spitzenmodell. Mit der Technik will LG aber nicht nur eine Gesichtsentsperrung realisieren, sondern auch in den Bereichen Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) punkten.

Technische Daten der Kamera nennt LG in seiner Mitteilung nicht. Die Technologie von Infineon ist jedoch nicht neu. Die Sensoren lösen in der Regel niedrig auf. Somit könnte es sein, dass LG den Sensor lediglich für die Gesichtserkennung nutzen wird. Selfies werden wohl von einer anderen Kamera übernommen. Sie werden aber vermutlich mit der ToF-Technologie mit Informationen gefüttert. Damit lassen sich beispielsweise unscharfe Bildebenen einfügen. Das funktioniert in der Regel nur per Softwaremanipulation oder einem sehr lichtstarken Objektiv.

Infineon will in den Smartphone-Markt

„Infineon will den Markt revolutionieren“, sagte Andreas Urschitz, President der Division Power Management und Multimarket bei Infineon. „Wir stellen hier eine Expertise unter Beweis, die weit über die Produktebene hinausreicht – insbesondere für Smartphone-Hersteller und System-Provider sowie für Hersteller von Kameramodulen. Wir erwarten, dass 3D-Kameras in den nächsten fünf Jahren in den meisten Smartphones zu finden sind.“ Hier legt sich Infineon mit einigen sehr starken Konkurrenten an. Unter anderem buhlen Samsung und Sony um die Gunst der Hersteller in diesem Bereich.

LG G8 ThinQ: Die Gerüchte

Zum kommenden Spitzenmodell gab es in der Vergangenheit schon so manches Gerücht. So hat das Netz bereits Bilder des LG G8 ThinQ zutage gefördert. Auch ein Video zeigte das Smartphone bereits Anfang des Jahres. Dazu wird das LG G8 ThinQ wohl ein Sound-Display bieten, welches eine 4K-Auflösung bieten soll.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL