Lenovo Legion Phone Duel: Die Konsole für unterwegs

5 Minuten
Diese Woche ist die Woche der Gaming-Smartphones. Nicht nur Asus präsentierte ein Modell, auch Lenovo zaubert ein Smartphone für Spiele-Fans aus dem Hut. Das Lenovo Legion Phone Duel besticht auf den ersten Blick durch ein markantes Design. Doch was steckt unter der Haube?
Lenovo Legion Phone Duel vorgestellt
Bildquelle: Lenovo

Asus hat sich im Gaming-Segment mit seiner ROG-Phone-Reihe bereits einen Platz gesichert. Jüngst brachte Asus mit dem ROG Phone 3 eine neue Generation auf den Markt. Lenovo zieht nun nach und tritt mit dem Legion Phone Duel in direkte Konkurrenz. Eindeutig ist, wen man mit dem Smartphone ansprechen will: Gamer, die vor allem unterwegs Spielspaß brauchen. Wir stellen dir das Lenovo Legion Phone Duel vor.

Legion Phone Duel: Neues Gaming-Smartphone von Lenovo

Was macht das Lenovo Legion Phone Duel zum Gaming-Smartphone? Da kommt zum einen das AMOLED-Display ins Spiel. Es ist mit 6,65 Zoll im 19,5:9-Format nicht nur recht groß, sondern löst auch mit 1.080 x 2.340 Pixeln – also in Full-HD+-Qualität – auf. Die eigentliche Besonderheit dabei ist jedoch die Bildwiederholungsrate: Liegt diese bei Oberklasse-Geräten meist bei 120 Hz, bietet das Legion Phone Duel 144 Hz. Darüber hinaus setzt Lenovo auf eine Abtastzeit von 240 Hz. Damit soll eine flüssige Performance und schnelle Reaktionszeit garantiert sein. Zur Orientierung: In diesem Punkt stehen sich das ROG Phone 3 und Legion Phone Duel in nichts nach.

Beim Prozessor sieht es ähnlich aus. Hier sorgt der Qualcomm Snapdragon 865+ für den nötigen Antrieb. Der Octa-Core-Chip kommt auf eine maximale Taktrate von 3,1 GHz und kann die Grafikeinheit Adreno 650 sein Eigen nennen. Für Prozessauslagerungen steht ein wahlweise 12 oder 16 GB großer Arbeitsspeicher zur Verfügung, sodass auch anspruchsvolle Spiele für das Smartphone kein Problem darstellen sollten.

Auch 5G kommt nicht zu kurz: Lenovo integriert ein extra Modem, mit dem das Legion Phone Duel den neuen Mobilfunkstandard unterstützt. Das wirkt sich vor allem bei mobilem Gaming positiv aus – sofern 5G vorhanden ist. Übrigens: Intern steht ein erweiterbarer Speicherplatz von 256 oder 512 GB zur Verfügung – je nach Modell.

Lenovo Legion Phone Duel
Lenovo Legion Phone Duel Datenblatt
Software Android 10
Prozessor Qualcomm Snapdragon 865+
Display 6,65 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 16 GB
interner Speicher 512 GB
Hauptkamera 9248x6936 (64,1 Megapixel)
Akku 5.000 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht 239 g
Farbe
Einführungspreis
Marktstart Q4 2020

Zweiteiliger Akku

Das Legion Phone Duel besitzt nicht nur einen, sondern gleich zwei Akkus. Sie bieten insgesamt 5.000 mAh, je Akku beläuft sich die Kapazität auf 2.500 mAh. Sie können mit 90 Watt und per Schnellladefunktion wieder aufgeladen werden. Laut Lenovo sollen 50 Prozent Akkuladung in nur 10 Minuten möglich sein. Dafür muss das Gaming-Smartphone jedoch an zwei Ladekabel angeschlossen werden. Eine vollständige Aufladung soll innerhalb einer halben Stunde erreicht werden.

Die Wärmeverteilung will Lenovo mit einer dualen Flüssigkeitskühlung und Kupferleitungen sowie durch die Verlagerung der-Akkus zu den Seiten kontrollieren. Das soll der Überhitzung des Smartphones vorbeugen.

Lenovo Legion Phone Duel zweiteiliger Akku

Pop-up-Kamera für Live-Streams

Mit Blick auf die Front fällt auch die fehlende Selfie-Kamera auf. Die stört das Display und somit die Ansicht beim Spielen nicht. Lenovo greift kurzerhand auf eine Pop-up-Kamera zurück, die man schon von einigen anderen Smartphones kennt. Wer die Kamera jedoch am oberen Gehäuserand sucht, wird sie nicht finden. Der Hersteller lässt sich ein weiteres Schmankerl einfallen: die Pop-up-Kamera sitzt am linken Gehäuserand.

Alles Kinkerlitzchen? Im Gegenteil: Dadurch, dass die Kamera mittig an der Seite platziert ist, eignet sie sich für Gaming-Sessions – vor allem, wenn man im Live-Stream im Querformat spielen will. Während eines Spiels musst du die Kamera einfach herausfahren, danach nimmt sie dich auf und blendet ein Bild von dir in der oberen rechten Ecke des Bildschirms ein. Mit einem Mehrfach-Video-Objektiv kann jeder einen Streaming-Kanal erstellen. Im Alltag und bei Selfie-Fotografie muss man sich allerdings an die Kameraposition gewöhnen.

Lenovo Legion Phone Duel Pop-up-Kamera
Die Pop-up-Kamera sitzt am linken Gehäuserand und dient für Live-Streams.

Sie nimmt mit 20 Megapixeln auf und ist mit LED-Lämpchen auf der Rückseite beleuchtbar, um die Spieleffekte noch visuell zu unterstreichen. Die Lampen kannst du individuell in den Systemeinstellungen programmieren. Darüber hinaus kannst du mit der Frontkamera Videos in HD-, mit 1080p- und in 4K-Qualität aufnehmen sowie mit bis zu 30 fps. Die rückseitige Dual-Hauptkamera löst indes mit 64 und 16 Megapixeln auf und verfügt über einen Quad-Pixel-Sensor.

Voll gestopft mit Gaming-Features

Neben der Hardware soll die Software weitere Gaming-Funktionen liefern. Die App „Lenovo Legion Realm“ dient auf dem Smartphone als Gaming-Hub. Komplettiert wird das Gaming-Erlebnis von einer Gamepad-Steuerung für Berührungs- und Bewegungssimulationen. Vibrationen geben dir haptisches Feedback, beispielsweise wenn es eine Erschütterung im Spiel gibt. Hältst du das Legion Phone Duel quer, kannst du außerdem zwei Sensorschultertasten für das Game verwenden. Bewegungen wandeln sich automatisch in Befehle für das Display um. Weiterhin bietet das Legion Phone Duel verbaute Stereo-Lautsprecher, deren Klang laut Lenovo optimiert wurden.

Marktstart und Preis des Lenovo Legion Phone Duel

Das Lenovo Legion Phone Duel soll noch im Herbst in Rot und Blau hierzulande auf dem Markt erscheinen. Wann genau, ist aber unklar. Auch zum Preis machte Lenovo bis dato keinerlei Angaben.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL