Kostenloses WLAN auch im Intercity: Die Deutsche Bahn baut aus

3 Minuten
Was bislang im ICE galt, soll schon bald auch im Intercity gelten: Kostenloses WLAN für alle. Ab Sommer 2019 rüstet die Bahn ihre neuen und alten Intercity-Züge für das kostenlose Internet aus. Erste Testzüge sind sogar schon unterwegs.
IC 1 Deutsche Bahn
Bildquelle: Deutsche Bahn

„WLAN steht auf der Wunschliste unserer Kunden ganz oben“, sagt Berthold Huber, Vorstand Personenverkehr der DB. Insgesamt 30 Millionen Euro nimmt die Deutsche Bahn nach eigenen Angaben in die Hand, um den kompletten Fernverkehr des Unternehmens fit für das digitale Zeitalter der Kunden zu machen. “Ab Ende 2021 wird es in allen DB-Fernverkehrs­zügen WLAN geben – ohne jede Ausnahme“, so der Vorstand.

Diese Aussage ist insofern bemerkenswert, als dass ein großer Teil der Intercity-Wagen bis 2025 aus dem Verkehr genommen und durch neuere Züge wie den IC2 ersetzt wird. Diese Doppelstockzüge kommen seit einigen Jahren nach und nach neu ab Werk auf die Schiene. Bislang waren sie aber nur mit Repeatern für die öffentlichen LTE-Netze der Mobilfunkanbieter ausgerüstet. Immerhin: Das ist schon mehr, als Fahrgäste in den teils 40 Jahre alten Intercity-Waggons erwarten können.

Die alten Intercity 1 stehen zuerst auf der Umrüst-Liste

Insgesamt rüstet die DB rund 1.000 Intercity-Wagen mit der notwendigen Technik aus. Der Umbau für den alten Intercity 1 – von der Bahn als Reisezug-Klassiker bezeichnet, startet im Sommer 2019 und soll Ende 2021 abgeschlossen sein. Die etwa 70 Intercity-2-Doppelstockzüge erhalten WLAN im Laufe des Jahres 2020. Eigentlich war dies schon für 2019 angekündigt.

Indirekt sollten durch den Einbau der WLAN-Technik auch ICE-Fahrgäste profitieren. Denn oftmals setzt die Deutsche Bahn Intercity-Züge als Ersatzzüge ein, wenn die eigentlich geplanten ICE nicht fahren können. Auch hier sollten dann Fahrgäste, die sich auf WLAN im Zug und die Möglichkeit zu arbeiten eingestellt haben, profitieren.

Fahrgäste können auf Info-Portal zugreifen

Zum Einsatz kommt die sogenannte Multiprovider-Technik, die bereits in den ICE-Zügen für WLAN sorgt. Diese bündelt die Mobilfunkdaten aller drei großen Mobilfunknetzbetreiber. Damit lassen sich Funklöcher einzelner Netze besser ausgleichen. Wie heute schon im ICE wird es auch im Intercity ein Informations- und Entertainmentportal geben. Das Portal wird in allen bereits mit WLAN ausgestatteten Intercity-Wagen ab Anfang 2020 angeboten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL