Kia Plan S: Strategie für mehr Elektroautos steht

2 Minuten
Fast 70.000 Fahrzeuge von Kia wurden im vergangenen Jahr in Deutschland neu zugelassen. Rund 2.000 davon waren mit einem reinen Elektroantrieb, knapp 5.200 mit einem Hybrid-Antrieb ausgestattet. Jetzt hat der südkoreanische Konzern in Form der Strategie "Plan S" verraten, wie er diese Zahlen steigern möchte.
Kia Lenkrad
Bildquelle: Kia

Bis Ende 2025 will Kia eine vollständige Palette von elf batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen anbieten. Mit diesen Modellen strebt der Hersteller nach eigenen Angaben abseits von China einen Anteil von knapp 7 Prozent am weltweiten Elektrofahrzeugmarkt an. Bis dahin sollen 25 Prozent des Kia-Absatzes auf umweltfreundlichere Fahrzeuge entfallen. Pro Jahr will Kia dann neben Hybrid-Varianten auch rund 500.000 E-Autos produzieren.

Kia-Chef will den Wandel

Laut „Plan S“ will Kia bis Ende 2025 umgerechnet rund 22 Milliarden Euro investieren, um eine Führungsrolle in der Fahrzeugelektrifizierung einzunehmen. Kia-Chef Han-woo Park sagt: „Die rasanten Veränderungen in der Automobilindustrie bieten für Kia Motors einen günstigen Zeitpunkt, sich jetzt radikal in ein Unternehmen zu verwandeln, das sich global wegweisenden, auf Kundennutzen abzielenden Innovationen widmet.“

Zurzeit arbeitet das Unternehmen nach eigenen Angaben an einem neuen Markensystem, das in der zweiten Jahreshälfte in Erscheinung tritt. Zu den Zielsetzungen gehört, Pionier in der Ära der Elektrofahrzeuge zu werden, und zur bevorzugten Marke von „Millennials“ aufzusteigen. Zu dieser Personengruppe gehört jene Generation, die zwischen den frühen 1980er und den frühen 2000er Jahren geboren wurde – in der Periode des Übergangs vom analogen zum digitalen Zeitalter.

Kia Plan S

Komplett neues Elektroauto kommt 2021

Im Jahr 2021 ist die Einführung eines ersten dedizierten Elektroautos geplant. Es soll auf einer eigenständigen Plattform basieren, die speziell für die Technologien dieses Fahrzeugs in der Entwicklung steht. Ganz ähnlich wie der ID.3 von Volkswagen.

Viele Details zu dem neuen Stromer von Kia gibt es noch nicht. Fest steht aber schon, dass das Elektroauto ein Crossover-Design bieten soll, das die Grenzen von verschiedenen Fahrzeugklassen verwischen soll. Kia strebt bei diesem Elektroauto eine Reichweite von über 500 Kilometern und eine Schnellladedauer von unter 20 Minuten an. Ab 2022 sollen zudem neue E-SUVs und E-Vans folgen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL