Jetzt kommt es knüppeldick: Xiaomi besser als Samsung, doch es gibt ein Problem

3 Minuten
Sowohl Samsung als auch Xiaomi haben bereits ihre Spitzenmodelle für das Jahr 2021 vorgestellt. Ob Galaxy S21 Ultra oder Mi 11 Pro: Beide Smartphones gehören in die absolute Oberklasse. Bei einer Sache ist Xiaomi den Koreanern jedoch überlegen. Doch riskiert man hier zu viel?
Jetzt kommt es knüppeldick: Xiaomi besser als Samsung, doch es gibt ein Problem
Jetzt kommt es knüppeldick: Xiaomi besser als Samsung, doch es gibt ein ProblemBildquelle: Blasius Kawalkowski

Während Xiaomi das Mi 11 bereits vorgestellt und das Mi 11 Pro angekündigt hat, warten Fans hierzulande auf den Verkaufsstart. Dieser könnte im März erfolgen. Etwas weiter ist Samsung. Mit dem Galaxy S21 Ultra bringen die Koreaner in dieser Woche ein Smartphone auf den Markt, das alles Bisherige toppen soll. Doch kann das Spitzenmodell diese Erwartungshaltung erfüllen? Unser Test des 100-fachen Space Zoom deutete bereits an, dass die Kamera zwar gut ist. Aber eben auch, dass viel heiße Luft dahinter steckt.

Weniger Leistung und schlechtere Akkulaufzeit

Die Kritik hinsichtlich des schwachen Space Zoom musste auch schon der Vorgänger einstecken. Was viele Nutzer beim Galaxy S20 Ultra ebenfalls kritisierten: den Exynos-Prozessor. Samsung stellt seit einiger Zeit seine Modelle der S-Reihe sowohl mit dem hauseigenen Exynos-Chip als auch mit dem stets aktuellen High-End-Prozessor von Qualcomm in die Verkaufsregale. Während es in Deutschland nahezu ausnahmslos die Exynos-Variante gibt, bekommen Käufer auf dem Heimatmarkt oder in den USA die Version mit Qualcomms Snapdragon-Prozessor. Und dieser war 2020 deutlich performanter und sorgte für eine bessere Akkulaufzeit als der Chip von Samsung. Und was macht Samsung 2021?

Samsung Galaxy S20: Das schlechteste Galaxy-Modell aller Zeiten?

Der Kampf der Giganten: Xiaomi schlägt Samsung

Die Geschichte wiederholt sich. Auch das Galaxy S21 Ultra gibt es in zwei Versionen. Hierzulande erhältlich ist das Smartphone mit dem brandneuen Exynos 2100. Parallel dazu gibt es das gleiche Modell mit Qualcomms Top-Chip, dem Snapdragon 888 – in Korea oder den USA. Es ist auch der Snapdragon 888, der im Xiaomi Mi 11 und Mi 11 Pro zum Einsatz kommt. Die Frage, die viele potenzielle Käufer beschäftigt: Bleibt der Exynos-Prozessor erneut hinter dem Qualcomm-Pendant zurück?

Wir haben das Samsung Galaxy S21 Ultra einem bekannten Benchmark-Test unterzogen. Dabei kam das Spitzenmodell auf knapp 650.000 Punkte. Der gleiche Test mit einem Galaxy S21 Ultra samt Snapdragon 888 an Bord spuckte einen Wert von gut 675.000 Punkten aus. Das ist deutlich mehr als die rund 515.000 Punkte des Galaxy S20 Ultra. Das Brisante daran: Das Xiaomi Mi 11 bringt es im gleichen Test auf über 710.000 Punkte. (Es geht übrigens noch besser.) Somit schlägt das Top-Modell der Chinesen – auch mit gleichem Prozessor – das fast 1.500 Euro teure Spitzenmodell von Samsung. Doch es gibt ein Problem dabei.

Du willst 2021 ein Smartphone von Samsung kaufen? Dann solltest du das wissen

Hat Xiaomi zu viel riskiert?

Angeblich soll Xiaomi Probleme hinsichtlich der Leistung beim Mi 11 haben. Das Smartphone soll Berichten zufolge ziemlich schnell sehr heiß werden und habe aufgrund dessen mit Akkuproblemen zu kämpfen. Schuld daran könnte der Snapdragon 888 beziehungsweise das Prozessor-Management sein. Doch gewiss ist das nicht. Möglich ist aber, dass aus ebendiesem Grund sich der internationale Marktstart verzögert. Sollte Xiaomi die Probleme nicht in den Griff bekommen, könnte der in den vergangenen Monaten aufgebaute gute Ruf in Gefahr geraten. Samsung würde es wohl freuen.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Das S21 Ultra wäre schön. Aber Akku laden mit 25 Watt? Nein, danke. Ich lade seit Jahren schon mit 40 Watt. Wenn, dann bitte besser. Nicht schlechter.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL