iPhone 12: Übertreibt es Apple jetzt?

2 Minuten
Das iPhone 12 steht in den Startlöchern. Apple wird es aller Voraussicht nach im September vorstellen. Dabei soll das Smartphone ein gänzliches neues Design aufweisen. Doch die Überraschung dürfte anders aussehen und vielen Käufern gar nicht passen.
Apple iPhone 12 Pro Konzept
Apple iPhone 12 Pro KonzeptBildquelle:

Apple ist im Vergleich zu anderen Smartphone-Herstellern immer sehr sparsam beim mitgelieferten Zubehör. Während etwa OnePlus oder Huawei dem Lieferumfang sogar Schutzhüllen beilegen, verzichtet Apple auf so etwas. Selbst ein Schnellladeadapter ist nur separat erhältlich und kostet 35 Euro. Andere Hersteller liefern diesen ganz selbstverständlich mit. Nun könnte Apple den nächsten Schritt gehen, was nicht jedem iPhone-Nutzer passen dürfte.

Apple reduziert Lieferumfang drastisch

In den vergangenen Wochen sickerte bereits durch, dass Apple beim iPhone 12 wohl auf die Kopfhörer als Beigabe verzichten wird. Durch die Einsparung der 30 Euro günstigen Earpods erhofft man sich, dass Kunden verstärkt zu den deutlich teureren AirPods als Zubehör greifen – also der kabellosen Version der Kopfhörer, die bis zu 280 Euro kosten.

Nach Angaben des gut vernetzten Analysten Ming-chi Kuo plant Apple aber noch einen weiteren sehr drastischen Schritt. So soll auch das Netzteil, also der Ladeadapter, aus dem Lieferumfang verschwinden. Nicht nur beim iPhone 12 soll das Netzteil fehlen, auch beim iPhone SE 2020 soll Apple den Ladeadapter im Laufe des Jahres aus der Verpackung entfernen. Neben dem Smartphone könnte es also nur das Lightning-zu-USB-C-Kabel in den Lieferumfang schaffen.

iPhone 12 im Gerüchte-Check: Das ist bekannt

Deshalb verschwindet das Zubehör

Nun dürften sich viele iPhone-Nutzer fragen, warum Apple diesen drastischen Schritt geht. Auf die günstigen Kopfhörer mag der eine oder andere vielleicht noch wohlwollend verzichten. Doch ein nicht vorhandenes Netzteil zwingt den iPhone-Nutzer dazu, ein Ladegerät separat zu kaufen. Insbesondere dann, wenn man sein altes iPhone weitergibt, verkauft oder gegen ein neues eintauscht.

Apple schlägt somit zwei Fliegen mit einer Klappe. Statt die günstigen Artikel im Gesamtpreis einkalkulieren zu müssen, verkauft man sie gesondert und verdient am Ende wahrscheinlich so etwas mehr damit. Denn wenn der Käufer ohnehin ein Netzteil kaufen muss, entscheidet er sich womöglich eher für das 10 Euro teurere Schnellladegerät. Das lädt sein iPhone nämlich schneller auf, als das 5W-Netzteil, dass es üblicherweise als Beilage gibt. Dem Analysten zufolge will Apple mit diesem Schritt auch die Gesamtkosten für das iPhone 12 senken, die aufgrund des 5G-Moduls voraussichtlich steigen werden.

iPhone SE 2020: Ist der Akku wirklich so schlecht?

Deine Technik. Deine Meinung.

12 KOMMENTARE

  1. Find ich gut! Wofür bei jedem Handykauf immer das gleiche Kabel mitliefern, das dann eh in der Schublade oder im Karton verbleibt? Aus Umweltschutz-Sicht ist es auf jeden Fall zu begrüßen. Und nein, man muss nicht teures Originalzubehör kaufen.

  2. @Paul
    Umweltschutz-technisch ist es zu begrüßen, wenn man sich nicht jedes Jahr ein neues Smartphone kauft.
    Das würde Apple aber sicher gar nicht schmecken

    • Apple wirkt doch immer mit der Beständigkeit ihrer Geräte, sollte dann wohl nicht überraschend sein, wenn nicht jedes mal ein neues Gerät angeschafft wird.

  3. Die Kopfhörer und das Netzteil können sie gerne weglassen. Beides habe ich noch nie genutzt und ist daher nur überflüssig.

  4. Was soll man dazu sagen? APPLE macht Kasse mit ihren einfältigen Fanboys! Und die reden sich das schön…! Das funktioniert immer noch wie man hier lesen kann. 🙂

  5. Habe mir gestern ein Auto ohne Türen und Windschutzscheibe gekauft. Es war zwar etwas teurer als andere Autos – Aber die Marke war für mich ausschlaggebend. Ich finde generell die Idee teure Autos ohne Windschutzscheibe und Türen zu verkaufen sehr gut. Das Auto wird ohne Klimaanlage belüftet und ich kann bei frontalen Gegenwind nicht einschlafen…. 🙂

  6. Wer appel hinterher hechelt soll das ruhig tun, bei sogut wie allen Herstellern geht es Nur um Profit. UMWELTSCHUTZ, WAS IST DAS??? Da nimmt sich keiner was. LEIDER

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL