iPhone 11 Reparaturen: Teurer als Samsungs Mittelklasse

2 Minuten
Vergangene Woche hat Apple das neue iPhone 11 (Pro) vorgestellt. Wer sich das neue Apple-Smartphone zulegen möchte, sollte anschließend jedoch gut darauf aufpassen. Kürzlich hat Apple die Preise für Reparaturen bekannt gegeben. Einige Kosten übersteigen dabei selbst den Wert so mancher neuer Android-Smartphones der oberen Mittelklasse.
Bildquelle: Apple

Das neue iPhone 11 Pro besticht mit einem neuartigen Drei-Kamera-System, einem Super-Retina-XDR-Display, einem extrem leistungsfähigem Chip, einer verbesserten Batterielaufzeit und vielem mehr. Auch wenn man die neue iPhone-Generation ansieht scheint sie in vielen Bereichen zu überzeugen und verkauft sich im Vorverkauf sogar besser als erwartet. Doch wer das neue Smartphone anschließend in den Händen hält, sollte gut darauf aufpassen. Ansonsten wird es teuer.

Reparaturkosten deutlich gestiegen

Außerhalb der Garantie kostet der Display-Tausch beim neuen iPhone 11 stolze 220,90 Euro. Beim iPhone 11 Pro sind es sogar 310,90 Euro. Auch wenn das Pro-Modell ein kleineres Display als das iPhone 11 hat, besitzt dieses einen hochwertigeren OLED-Bildschirm. Das iPhone 11 besitzt lediglich ein LCD-Display. Dies dürfte den Preisunterschied erklären.

Preise im Vergleich zum Vorjahr

Am teuersten ist der Bildschirm-Tausch jedoch beim iPhone 11 Pro Max. Hier nennt Apple einen Preis von 360,90 Euro – das sind knapp 140 Euro Unterschied zum iPhone 11. Immerhin sind die Reparaturkosten identisch zu denen für das iPhone Xs (Max) und iPhone Xr. Und seit 2018 sind die Preise nahezu unverändert geblieben.

Noch teurer wird es bei Reparaturen abseits des Displays. Besitzer eines iPhone 11 zahlen dann pauschal 430,90 Euro, eines iPhone 11 Pro 590,90 Euro und eines iPhone 11 Pro Max sogar 640,90 Euro. Diese kostenintensiven Reparaturpreise entsprechen, gar übertreffen den Neupreis einiger der neuesten Android-Flaggschiffe – beispielsweise den des Samsung Galaxy S10e.

AppleCare+ schafft Einheitspreis

Ob die Preise dem Reparaturaufwand und den Kosten für Ersatzteile angemessen sind, bleibt offen. Möglicherweise versucht Apple lediglich, die Besitzer der neuen iPhone-Generation für AppleCare+ zu begeistern. Beim Abschluss eines entsprechenden Abos sind die Reparaturkosten deutlich geringer. Der Kostenpunkt in der Kategorie „Sonstige Schäden“ beläuft sich dann außerhalb der Garantie auf 99 Euro – egal bei welchem iPhone. Ein Display-Tausch kostet mit AppleCare+ sogar nur 29 Euro.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL