iOS und iPadOS 13.2.3 sind da - Das sind die Änderungen

2 Minuten
Das nächste wichtige iOS-Update ist da. Am Montagabend hat Apple den Startschuss gegeben und iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 freigeschaltet. Neben einigen kleineren Fehlerbehebungen sind auch interessante Änderungen dabei.
Rückseite des Apple iPhone 11 Pro in der Hand
Rückseite des Apple iPhone 11 Pro in der HandBildquelle: Blasius Kawalkowski

Mit den neuen Versionen von iOS und iPadOS behebt Apple unter anderem ein Problem, bei dem Apps möglicherweise im Hintergrund keine Inhalte laden konnten. Zudem wird ein Fehler aus der Welt geschafft, bei dem die Mail-App möglicherweise keine neuen E-Mails abrufen kann und in Exchange-Accounts die ursprüngliche Nachricht nicht einschließt und zitiert.

iPadOS und iOS beheben Fehler

Darüber hinaus ist es den Apple-Entwicklern gelungen, ein Problem zu beseitigen, bei dem die Systemsuche und das Suchen in der App Mail sowie in Dateien und Notizen möglicherweise nicht (richtig) funktionierte. Und: Die beiden neuen Firmware-Versionen beheben ein Problem, bei dem Fotos, Links und andere Anhänge möglicherweise nicht in den Nachrichtendetails zu sehen sind.

So kannst du das Update installieren

Auf einem iPhone 11 Pro mit installiertem iOS 13.2.2 ist das Update auf iOS 13.2.3 rund 100 MB groß. Ein Update „over the air“  ist nur möglich, wenn das Smartphone mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist und ausreichend Akku-Kapazität zur Verfügung steht. Sowohl die neue Version von iOS als auch die neueste iPadOS-Firmware findest Du über die App „Einstellungen“ und anschließend unter „Allgemein“ und „Softwareupdate“.

Voraussetzung ist allerdings, dass dein iPhone oder iPad das Update unterstützt. Denn nicht mehr alle Geräte sind Kompatibel mit iOS 13. Wir zeigen dir in einer separaten News, welche Apple-Geräte noch mit iOS 13 funktionieren.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL