Hongmeng OS: Huaweis Android-Alternative im Anmarsch

3 Minuten
Huawei P30 Lite in Peacock Blue
Bildquelle: Michael Büttner / inside handy
Zuletzt wurde es ein wenig ruhig um den Handelsstreit zwischen den USA und China, respektive Huawei. Auch wenn die Konsequenzen des US-Embargos mittlerweile teilweise wieder revidiert wurden, so hält Huawei dennoch an einem eigenen Betriebssystem fest. Und das soll nun präsentiert werden.

Der Streit zwischen den USA und China, in dessen Zentrum sich Huawei befindet, zieht sich nun schon lange hin. Ursprünglich galt für den chinesischen Hersteller bis etwa Mitte August eine Schonfrist, bis dann Huawei seine Geschäfte in den USA hätte regeln können. Mittlerweile milderten die USA denn Bann deutlich ab. Dennoch wollen die USA und Präsident Donald Trump auch weiterhin an Lizenzen für jene Firmen festhalten, die mit Huawei zusammenarbeiten wollen.

Somit scheint es für Huawei unumgänglich, sich von Googles Android unabhängig zu machen. Das bereits angekündigte, eigene Betriebssystem Hongmeng OS – auch unter dem Namen Ark OS im Umlauf – soll kurz vor dem Rollout stehen.

Hongmeng OS in den Startlöchern

Huawei scheint mit seinem hauseigenen System bereits soweit fertig zu sein, dass es auf der Huawei Developer Conference 2019 am 9. August im südchinesischen Dongguan präsentiert werden kann. Das berichtet zumindest die chinesische Zeitung Global Times. Dabei soll Hongmeng OS nicht allein, sondern in Verbindung mit einem Smartphone gezeigt werden. Huaweis Betriebssystem kommt den Informationen zufolge auf einem Mittelklasse-Handy zum Einsatz, das ebenfalls noch im vierten Quartal des Jahres auf dem Markt erscheinen soll. Der Kostenpunkt für das Smartphone soll bei umgerechnet rund 250 Euro liegen.

Zeitgleich soll Huawei laut Global Times das kommende Huawei Mate 30 Pro mit Android ins Rennen schicken wollen. Ob das Mate 30 Pro ebenfalls mit Hongmeng OS kompatibel ist und ob das bislang unbekannte Gerät auch in Europa in den Handel kommt, ist unklar.

Interne Ungereimtheiten

Wie eingangs erwähnt, ist Huaweis eigenes Betriebssystem bislang sowohl unter dem Namen Hongmeng OS als auch Ark OS bekannt. Wie es heißt, soll Huawei das OS auf westlichen Märkten unter letzterem Namen vermarkten. In China bleibt der Name Hongmeng bestehen.

Intern scheint man sich indes nicht gänzlich über die Intention hinter dem eigenen Betriebssystem einig zu sein. Laut Global Times sollen verschiedene Führungskräfte von Huawei darüber streiten, ob Hongmeng OS als Android-Alterantive behandelt wird oder nicht. Stattdessen wolle man auf dem westlichen Markt das System als IoT-Betriebssystem verkaufen. Genauere Details dazu bleiben noch abzuwarten.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL