Huawei bestätigt: Diese 17 Smartphones bekommen Android Q

3 Minuten
Im Sommer wird Google die nächste Android-Version auf den Markt bringen. Und trotz der Probleme, die Huawei mit den USA hat, werden wohl viele aktuelle Smartphone noch Android Q bekommen. Das hat Huawei nun bestätigt.
Huawei-Logo auf Scheibe

Zunächst hat in dieser Woche eine Liste mit elf Geräten auf Basis eines Gerüchtes des italienischen HDBlog die Runde gemacht. Die beinhaltete Smartphones, die nach Informationen des Blogs Updates auf das neue Android Q bekommen sollen. Nun hat sich Huawei selber unerwartet schnell mit einer offiziellen Liste jener Geräte zu Wort gemeldet. Die Überraschung: Es sind noch weitaus mehr und auch ältere Geräte, die Android Q bekommen werden. Die Nutzer dieser Smartphones können sich damit auf EMUI 10 und Android Q freuen.

Huawei: Genehmigung für Mate 20 Pro liegt schon vor

Offiziell heißt es von Huawei aus Großbritannien, man habe die genannten Geräte zur Aktualisierung auf Android Q eingereicht. „Wir sind zuversichtlich, dass unsere beliebtesten Geräte, einschließlich der P30-Serie, auf Android Q zugreifen können. Wir arbeiten seit vielen Monaten mit Dritten zusammen, um sicherzustellen, dass die Geräte Android Q-Updates erhalten können“, so die Chinesen. Die technischen Vorbereitungen und Tests für über 17 Geräte hätten bereits begonnen. „Tatsächlich hat unser Mate 20 Pro bereits die Genehmigung erhalten, Android Q zu erhalten, sobald es von Google veröffentlicht wird.“

Der Zeitplan könnte für Huawei bei den anderen Geräte spannend bleiben. Denn am 19. August läuft die dreimonatige Übergangsfrist in Sachen Embargo aus. Bis dahin kann Huawei in jedem Fall Updates ausliefern. Ob und in welchem Umfang das darüber hinaus noch geht, ist fraglich. Wenn Android Q im August erscheint und Huawei nach dem Datum noch keine neuen Android-Versionen verteilen darf, wird der Update-Plan zumindest sportlich.

Entspannt sich die Situation nicht, dürfte Huawei für neue Geräte wohl auf sein eigenes Betriebssystem ausweichen. Ob es dann zu den Updates für die bisherigen Geräte kommt, ist zumindest nicht garantiert.

Die Beta-Version von Android Q ist schon im März erschienen. Wer will, kann sie sich über das Beta-Programm von Google herunterladen – zumindest wenn man ein Pixel-Smartphone benutzt. Was dabei alles neu ist und auf welche Features man sich mit Android Q freuen kann, haben wir zum Start der Android-Q-Beta zusammengestellt.

Quellen:

Bildquellen:

  • Android Q Update: Pixabay / Montage: inside handy
Huawei Mate 30 Pro in der Hand
Huawei trotzt Trump (noch): Starke Zahlen im Q3
Huawei hat seine Quartalszahlen für die Sommermonate 2019 verkündet. Dabei zeigt sich, dass Huawei weiter starke Zahlen vorweist, auch wenn man sich im Detail sehr zurückhaltend gibt. Doch eines ist klar: Der Absatz von Smartphones ist gestiegen. Der Handelskrieg ist aber noch nicht ganz auf dem Endverbrauchermarkt angekommen. Wie lief es also im Q3 bei Huawei?

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Zitat:
    „… Und trotzdem der Probleme, die Huawei mir den USA hat,  …“
    Liebe Kollegen, „proof reading“… – BITTE!

  2. Ach Gottchen, das hört ja nicht auf: – Zitat:
    „Nun hat sich Huawei selber unerwartet schnell Huawei mit einer offiziellen Liste jener Geräte zu Wort gemeldet.“
    Proofreading…!

  3. Hallo, Kollegen, wie sieht es denn für HUAWEI Mate 10 lite aus?
    Wir sind hier eine „Bande“ von 17 Leuten, die alle mit diesem Modell umgehen und absolut zufrieden sind. Es wird mehr Potential geboten, als eigentlich in der Praxis benötigt wird.
    „Q“ wird also nicht wirklich gebraucht.
    Trotzdem: Wie mag es da aussehen?

  4. 25. MAI – 08:34 UHR
    Huawei-Handys ohne WhatsApp? Das ist erst der Anfang!

    31. MAI – 16:56 UHR
    Fehlende Huawei-Updates: Diese Rechte haben Verbraucher

    03. JUNI – 10:18 UHR
    Huawei fährt Handy-Produktion zurück: Das Kartenhaus wackelt

    09. JUNI – 16:32 UHR
    US-Sanktionen: Lohnt sich der Kauf eines Huawei-Handys noch?

    12. JUNI – 09:55 UHR
    Stellt Huawei seine Notebook-Sparte ein? Es sieht schlecht aus++

    14. JUNI – 11:37 UHR
    Vor Android-Aus: Huawei umwirbt App-Entwickler und Sailfish-OS-Alternative

    Und auf einmal ist alles, aber auch komplett alles, was ihr vorher verbreitet habt, hinfällig:

    09:48 UHR
    Huawei bestätigt: Diese 17 Smartphones bekommen Android Q

    Inside-Handy Redaktion:
    Was erzählt ihr eigentlich, wenn ihr gefragt werdet, was ihr beruflich macht?
    Journalismus? Clickbaiting Schlampe? Unfassbar schlecht, was ihr da macht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL