Honor 50 ist offiziell: Ehemalige Huawei-Tochter bringt den Play Store zurück

4 Minuten
Im vergangenen Jahr hat sich Honor von Huawei getrennt und kann daher wieder Smartphones mit Play Store und Google-Software anbieten. Nun hat man das erste Smartphone unter neuer Führung veröffentlicht: das Honor 50. Kann man jetzt wieder bedenkenlos zugreifen?
Das neue Honor 50 im Detail
Honor 50 angekündigt: Ehemalige Huawei-Tochter bringt den Play Store zurückBildquelle: Honor/ inside digital

Es war ein riesiger Schock in der Smartphone-Welt: Im Jahr 2019 landeten Huawei und Honor auf einer Embargo-Liste der USA. Die Hersteller durften nicht mehr mit US-Firmen zusammenarbeiten und verloren den Zugang zum Play Store und weiteren Google-Diensten. Ohne Google konnten die Huawei-Smartphones in Europa nicht überzeugen und verschwanden weitestgehend vom Markt. So findet sich auch in der Liste der 25 beliebtesten Smartphones unserer Leser kein einziges Huawei-Handy mehr.

Im vergangenen Jahr entschloss sich Huawei dazu, Honor zu verkaufen. Unter neuer Führung fällt die ehemalige Huawei-Tochter nicht mehr unter das US-Embargo und kann wieder Smartphones mit Play Store und allen Google-Diensten anbieten.

Das neue Honor 50 bringt den Play Store zurück

Mit dem Honor 50 bringt man nun nach über zwei Jahren zum ersten Mal wieder ein Smartphone mit Play Store und allen anderen Google-Diensten auf den Markt.

Das neue Smartphone ist mit einem 6,57 Zoll großen, gebogenen 120 Hertz OLED-Bildschirm ausgestattet. Mit einer Dicke von 7,7 Millimetern und Aluminium-Rändern macht das Honor 50 einen sehr hochwertigen Eindruck. Das neue Handy ist in vier Farben erhältlich: einem matten Silber, Grün, Schwarz und „Honor-Code“ – ein Silber mit einem sehr auffälligen Logo auf der Rückseite.

Die Farbe "Honor-Code" im Ersteindruck
Die Farbe „Honor-Code“ im Ersteindruck

Das Herzstück des Honor 50 ist ein Snapdragon 778G Prozessor – Qualcomms leistungsstärkster Mittelklasse-Chip mit integriertem 5G-Support. Dazu stattet man das Smartphone mit 6 bis 8 GB RAM und 128 oder 256 GB internem Speicher aus. Eine Speichererweiterung ist nicht vorgesehen. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.300 mAh und kann mit bis zu 66 Watt geladen werden. Laut Hersteller kannst du somit in 20 Minuten das Smartphone wieder zu 70 Prozent mit Strom versorgen.

Software Android 11
Prozessor Qualcomm Snapdragon 778G
Display 6,57 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB, 8 GB
interner Speicher 256 GB
Hauptkamera 12032×9024 (108,6 Megapixel)
Akku 4.300 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung
Gewicht
Farbe Schwarz, Grün, Schwarz, Weiß
Einführungspreis 50 (128 GB): 529 €, 50 (256 GB): 599 €
Marktstart Oktober 2021

Smartphone-Expterten dürfte diese Ausstattung bekannt vorkommen. Denn das vergangene Woche vorgestellte Huawei Nova 9 ähnelt dem Honor 50 stark. Grund dafür: Die Entwicklung eines Smartphones dauert in etwa zwei Jahre – und damals gehörte Honor noch zum Huawei-Konzern. Im Alltag bietet das Honor-Smartphone jedoch gleich mehrerer Vorteile. So ist es nicht nur mit allen Google-Diensten ausgestattet, sondern funkt im modernen 5G-Netz.

Quad-Kamera mit 108 Megapixeln

Auf der Rückseite des Smartphones befinden sich auf den ersten Blick zwei große Kameras. Doch die Optik täuscht – Honor hat insgesamt vier Kameras in seinem neuesten Smartphone untergebracht. So bietet das Honor 50 neben einer 108 Megapixel Hauptkamera noch ein 8 Megapixel Ultraweitwinkel-Objektiv, und eine Makro-Kamera sowie ein Tiefensensor mit je 2 Megapixeln. Die Frontkamera ist mittig hinter einem Loch im Display untergebracht und bietet eine Auflösung von 32 Megapixeln. Dank Multi-Video Funktion kannst du mit zwei Kameras gleichzeitig filmen und fotografieren. Diverse Software-Optionen in der Kamera-App sollen dem Nutzer dabei helfen, ansehnliche Kurzvideos für Social Media zu erstellen.

Das Smartphone für Huawei-Fans

Aufatmen bei Fans von Honor und Huawei: Beim Honor 50 setzt der chinesische Hersteller auf die eigene Oberfläche Magic UI 4.2 – die sehr stark an Huaweis EMUI angelehnt ist. Dadurch ist das Smartphone die perfekte Alternative für alle Huawei-Nutzer, die auf der Suche nach einem neuen Smartphone sind. Dank Play Store und Google-Diensten kannst du auf dem Honor 50 wieder alle Apps wie gewohnt aus dem Play Store herunterladen und das Smartphone ohne Einschränkungen nutzen.

Der Play Store auf dem Honor 50
Lange erwartet: Der Play Store ist zurück

Im Hintergrund kommt Android 11 zum Einsatz. Zur geplanten Update-Versorgung macht der Hersteller noch keine Angaben.

Gelingt Honor das Comeback?

Huawei und Honor haben in den vergangenen zwei Jahren zahllose Kunden an neue Hersteller wie Xiaomi, Oppo und Co. verloren. Doch mit dem Honor 50 könnte dem chinesischen Hersteller unter neuer Führung die Rückkehr auf den europäischen Markt gelingen. Wie sich das Smartphone im Alltag schlägt, wird unser Test zeigen. Der Startpreis für die Version mit 8/128 Gigabyte liegt bei 529 Euro. Das 256 Gigabyte Modell kostet 599 Euro.

Als günstigere Alternative zum Honor 50 stellt Honor zusätzlich ein Lite-Modell vor. Dieses bietet einen 4.300 mAh Akku mit 66 Watt Ladeleistung und eine 64 Megapixel Quad-Kamera. Der Preis für das günstigere Modell: 299 Euro.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Steve Jobs

    „Im vergangenen Jahr hat sich Honor von Huawei getrennt…“

    So ein dummes und propaganderisches Geschwätz!
    Das Honor 50 ist eine 1:1-Kopie vom Hua-Gedöns Nova 9. Das sieht sogar ein blinder mitm Krückstock.
    Überall ist auch Hua-Gedöns zu finden. Es ist und bleibt eine Suppe.
    Das ist auch den USA nicht entgangen, weshalb Honor ebenfalls auf die schwarze Liste gesetzt werden soll und somit wieder die Google-Services verlieren wird.
    Natürlich wird das hier nicht erwähnt weil Hua-Gedöns die Medien dazu zwingt solch negative Nachrichten zu verschweigen.
    Aber „Packt schlägt sich, Packt verträgt sich.“ Egal ob Hua-Gedöns oder die (Deutschen) Medien … korrupt und verlogen!

    Zum Gerät selber … viel zu teuer! 529 EUR für einen Plastikrahmen mit Plastikrückseite und nur einem Monolautsprecher. Das macht der Snapdragon 778G auch nicht besser.
    Ein vergleichbares Realme GT Master Edition kosten 300 bis 350 EUR und ein technisch, sowie haptisch besseres Xiaomi 11 Lite (5G) kostet nur 350 bis 400 EUR.

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Ich weiß ja nicht, wie du dir das Entwickeln eines Smartphones vorstellst? Einer zeichnet das Handy und ein anderer ruft in der Fabrik an und es wird gebaut? So ein Prozess dauert in Wirklichkeit 2-3 Jahre und damals hat bei Huawei noch keiner über den Verkauf von Honor gesprochen. Daher ist es völlig normal, dass sich die beiden Smartphones so stark ähneln. Und auch eine Software wird nicht über Nacht entwickelt. Wenn sich Honor von Huawei getrennt hat, wird man selbstverständlich das aktuelle Magic UI (welches ja auf EMUI basiert) mitnehmen und nicht von vorne anfangen. Jedoch dürften sich die beiden Oberflächen zukünftig eigenständig entwickeln. So ist der neue Huawei Device+ Hub beispielsweise nicht Teil von Honors Oberfläche.
      Wahr ist jedoch auch, dass wir aus unserer Position nicht vollständig überprüfen können, wie eigenständig Honor jetzt wirklich agiert. Die Teams (zumindest hier in Deutschland) arbeiten offensichtlich eigenständig. Ob im Hintergrund irgendwelche Absprachen getroffen werden, können wir nicht überprüfen. So etwas von vornherein zu unterstellen – und das auch noch aufgrund herbei gesponnener Gründe wie in deinem Kommentar – wäre jedoch schlichtweg falsch.

      Zum Gerät selbst: Den Preis finde ich persönlich auch zu teuer und würde lieber zum Xiaomi 11 Lite 5G greifen.

      Antwort
  2. Bill Gates

    Erstmal Mr.Jobs..
    Pack? Was heißt Pack? Ausländern sind SIE wohl nicht wohlgesonnen!
    Aber wie sagt man..Karma is ne bi.ch!
    So nun zu dem was wichtig ist!
    Egal ob 1zu1 oder nicht. Huawei war auf dem Weg zur Spitze und durch fiese Tricks haben die Amis Huawei geschadet. Aus dem Grund allein, kommt nichts aus der USA in unser Haus, was mit Technik zu tun hat. Sony, Xiaomi oder weiterhin Huawei

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL