Heimnetzwerk: Deine Stromleitung kann jetzt auch WiFi 6

3 Minuten
Wenn du bislang deine Stromleitung genutzt hast, um per Powerline Daten durchs Haus zu schicken, blieb das WLAN dahinter meist auf dem alten WLAN-5-Standard. Das ändert sich jetzt. Devolo bringt den ersten Powerline-Adapter mit WiFi 6 auf den Markt.
Wifi6 gibts jetzt auch per Powerline
Wifi6 gibts jetzt auch per PowerlineBildquelle: devolo

Der Magic 2 WiFi 6 ist nach Angaben der Aachener Firma devolo der weltweit erste Powerline-Adapter mit WiFi 6. Mit einer maximalen Powerline-Geschwindigkeit von bis 2.400 Mbit/s (brutto!) und einer WLAN-Performance von bis zu 1.800 Mbit/s  (ebenfalls brutto) wird das Surfen im Heimnetzwerk schneller. Das betrifft vor allem Nutzer, bei denen viele Geräte im Netz unterwegs sind sowie schnelle und datenintensive Anwendungen.

Das Besondere an Powerline: Du kannst deine Stromleitungen nutzen, um Datensignale ähnlich wie bei einem Netzwerkkabel von einem Stockwerk ins nächste oder einem Zimmer ins andere zu schicken. Allerdings steht Powerline auch immer wieder in der Kritik, verschiedene Funkanwendungen zu stören. Insbesondere, wenn du Amateurfunker in deiner Nachbarschaft hast, wirst du dir vermutlich keine Freunde mit dem Einsatz der Geräte machen.

WiFi 6 arbeitet effizienter als die Vorgänger

Devolo hat dem neuen Set auch neue WLAN-Features wie unter anderem OFDMA und TWT gegönnt. Der Einsatz von WLAN 6 gegenüber dem Vorgänger erhöhe die WLAN-Geschwindigkeiten um bis zu 50 Prozent. Voraussetzung ist aber, das auch deine Endgeräte schon mit dem neuen Funkstandard online gehen. Möglich wird das durch eine neue Modulationstechnologie die verfügbaren Frequenzen effizienter nutzt. Die Funkkanäle werden dazu in kleinere Frequenzbereiche unterteilt, sodass mehrere Anwendungen oder Clients gleichzeitig auf einem Kanal kommunizieren können und kleine Datenpakete schneller übertragen werden. Das Ganze funktioniert vollautomatisch und ohne, dass du etwas einstellen musst.

Mit einer speziell optimierten Target Wake Time (TWT) steuert WiFi 6 den Funkverkehr zudem besonders effizient und schickt Geräte länger „schlafen“, die gerade nicht auf eine konstante Verbindung angewiesen sind. Dieses regelmäßigere und längere Ausschalten der WLAN-Verbindung spart Energie und Batteriekapazität.

Das kosten die neuen Powerline-WiFi6-Kits

Gegenüber den zuletzt vorgestellten devolo Mesh WLAN 2 Multiroom-Kits hat devolo aber wieder einen Schritt zurück gemacht. Damals hatte man sich dazu entschlossen, den Powerline-Adapter, den du am Router zur Einspeisung des Signals ins Stromnetz nutzt, auch mit einem WLAN-Sender zu versehen. So konntest du das WLAN am eigentlichen Router ausschalten und hattest ein funktionierendes Mesh-Netz. Die WiFi-6-Sets kommen ohne WLAN am Zentral-Adapter aus. Entsprechende Kits seien aber in Planung und würden im kommenden Jahr auf den Markt kommen, teilte uns devolo mit.

Das Starter-Kit mit einem WLAN-Adapter und einem LAN-Adapter ist zum Preis von 239,90 Euro erhältlich. Für größere Wohnflächen empfiehlt sich das Multiroom-Kit, das für 399,90 Euro zwei WLAN-Adapter enthält. Wer sein Netzwerk später erweitern möchte, kann zum Erweiterungsadapter für 179,90 Euro greifen. Die WLAN-Sender verfügen über jeweils 2 Gigabit-LAN-Ports, sodass du die Stecker auch nutzen kannst, um dort LAN-Geräte anzuschließen. Die Adapter solltest du unmittelbar in die Wand-Steckdosen stecken. Diese geht dir nicht „verloren“, da die Adapter selbst auch eine Steckdose für „normale“ Verbraucher bereitstellen.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Siegfried

    Ich habe bereits die Adapter von Magic 2 Wifi next, die erst ungefähr vor 18 Monaten auf den Markt kamen.
    Das sind die besten Powerline- Adapter, weit vor der Konkurrenz.
    Und jetzt schon wieder neue?
    Bei Devolo gibt es die im Augenblick nur zum „saftigen“ Original- Preis, selbst Amazon kann frühestens in der zweiten Dezemberwoche 2021 liefern.
    Der Mehrwert von WiFi 6 wird sich erst noch zeigen müssen, im Augenblick gibt es kaum Endgeräte, die das überhaupt können, und hier im Zweifamilienhaus vielleicht noch weniger, da relativ wenig Geräte im Netz.
    Und ich glaube den Devolo Werbeversprechen erst, wenn es ein paar unabhängige Test von irgendwelchen Zeitschriften oder Amazon- Nutzern gibt. Vorher kaufe ich nicht „die Katze im Sack“.

    Antwort
  2. Siegfried

    Bisher gibt es nur Werbeversprechen und keine unabhängigen Tests, weder von irgendwelchen Zeitschriften noch von Amazon- Nutzern. Selbst bei Amazon sind die neuen Adapter nicht vor der zweiten Dezemberwoche 2021 lieferbar.
    Ich habe bereits WiFi 2 next, die letzte Generation, nicht mal 18 Monate alt. Das sind wirklich die besten Powerline- Adapter, weit vor der Konkurrenz.
    Ob WiFi 6 etwas bringt in einem Zweifamilienhaus mit relativ wenig Geräten im Netz, bezweifle ich ein wenig. Des Weiteren gibt es noch kaum Endgeräte, die WiFi 6 überhaupt können.
    Und der Originalpreis ist natürlich „saftig“.

    Antwort
  3. Timm Landgrafe

    Ich hoffe das sich bei dem Hersteller Delovo einiges an den neuen Geräten geändert hat. Ständig muss ich die ältere Generationen entstören. Powerline ist der größte Feind eines jeden Hobby und Amateurfunkers. Man sollte diese PLC Adapter definitiv vom Markt nehmen.
    Zwar gibt es wenn man den Support von Delovo anschreibt einen Patch mit dem man gewisse Frequenzen aus „notchen“ kann Bsp. CB-Funk, diese sind dann aber nur für die Kanäle 1 bis 40. Die Datenübertragung der Powerline wir dadurch auch ca 1 bis 6 Mbit Einbußen bekommen

    Es ist einfach ein Unding auf ungeschirmte Stromkabel Frequenzen für Datenübertragung zu Modulieren. Die Stromkabel bekommen je nach Verlegung dann eine Eigenschaft einer riesigen Antenne die Störungen aussendet.
    Das sogar über mehrere 100 Meter.

    Eine Netzwerkkabel Installation wäre das beste. Ggf. Bei der nächsten Wohnung Modernisierung/Renovierung einplanen. Muß dennoch was woanders Daten übertragen werden dann bitte WLAN Repeater in Betracht ziehen.

    Das erspart jede menge Ärger und Messeinsätze der Bundesnetagentur (BNetzA)

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL