Frische Firmware: Updates von OnePlus, Huawei, Samsung, Sony und Co.

7 Minuten
Updates, Updates, Updates. Die führenden Smartphone-Hersteller der Welt werden nicht müde, neue Firmwares für ihre aktuellen Smartphone-Modelle zur Verfügung zu stellen. Und wir zeigen dir, was du mit den neuesten Aktualisierungen erwarten darfst. In dieser Woche ganz vorne mit dabei: OnePlus.
Android Update
Bildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Darf es ein neues Smartphone-Update sein? Zahlreiche hierzulande wichtige Handyhersteller haben in den zurückliegenden Tagen wieder neue Firmware-Aktualisierungen zur Verfügung oder in Aussicht gestellt. Neben Apple (iOS 14.2.1) Huawei und Samsung gibt es auch wieder umfangreiches Update-Material aus dem Hause OnePlus. Und auch Xiaomi hat angekündigt, in nicht allzu ferner Zukunft gleich 28 Smartphones mit einem umfangreichen Update zu versorgen. Fünf aktuelle Sony-Smartphones sind ebenfalls Teil einer neuen Firmware-Update-Welle. Doch alles der Reihe nach. Wir geben dir einen Überblick zu den jüngsten Software-Updates der vergangenen Tage.

BBK Electronics

OnePlus

Beginnen möchten wir in dieser Woche mit OnePlus. Denn der chinesische Hersteller hat für (fast) alle aktuell nennenswerten Modelle aus eigenem Hause ein Update aus dem Hut gezaubert. Beispielsweise für das OnePlus Nord N100, das jetzt auf OxygenOS 10.5.3 basiert. Verbesserungen: Ein optimiertes Zusammenspiel mit diversen Apps, eine allgemein optimierte Systemstabilität und außerdem stabilere Netzwerkverbindungen in verschiedenen Mobilfunknetzen.

Gleich zwei Updates hat es in jüngerer Vergangenheit für das OnePlus 8T gegeben. Auf OxygenOS 11.0.5.5 folgte schon wenige Tage später OxygenOS 11.0.5.6. Eine bessere Kameraleistung, ein beseitigter NFC-Fehler, verbesserte Stabilität bei Telefonaten, ein sich weniger stark erhitzender Akku und eine damit einhergehende, verbesserte Akkulaufzeit sind nur einige der mit den Updates vollzogenen Verbesserungen.

OxygenOS 11.0.2.2 steht unterdessen neu für das OnePlus 8 und das OnePlus 8 Pro zur Verfügung. Hier ist der Android-Patch für November an Bord. Ferner haben die OnePlus-Entwickler verschiedene kleinere Probleme aus der Welt schaffen können. Etwa einen Fehler, der die Neuinstallation von Apps verhinderte oder dass der Bildschirm-Blitz bei Verwendung des Fingerabdrucksensors fälschlicherweise einsetzte. Zudem sollen das OnePlus 8 und das OnePlus 8 Pro jetzt auch mit einer besseren Akkulaufzeit punkten.

In der OnePlus 7 Reihe aktualisiert: das OnePlus 7T auf Version OxygenOS 10.0.15 und das OnePlus 7 beziehungsweise OnePlus 7 Pro auf OxygenOS 10.0.10. Alle drei Geräte erhalten gleichermaßen den November-Patch für Android. Darüber hinaus ist bei den Updates für diese Handys eine Verbesserung des Anruf-Bildschirms an Bord, bei dem es unter bestimmten Umständen schnell zu irrtümlichen Fehlberührungen kommen konnte.

Und selbst für das OnePlus 6T und das OnePlus 6 aus dem Jahr 2018 gibt es eine neue Firmware: OxygenOS 10.3.7. Den Android-Patch für November gibt es bei diesem Update ebenso wie verschiedene Gaming-Feature-Erweiterungen. Etwa eine Schnellantwortfunktion für WhatsApp im Spielemodus. Zum Teil konnte es zudem vorkommen, dass ein Screenshot nicht so erstellt wurde wie gewünscht. Nach dem jüngsten Softwareupdate soll dieses Problem nicht mehr auftreten.

Realme

Die OnePlus-Schwestermarke Realme kündigte unterdessen ein Update für das Realme 7 Pro an. Wenn du mit der Kamera Fotos im Nachmodus aufnimmst, sollst du ebenso von einer besseren Bildqualität profitieren wie bei Verwendung der Frontkamera. Beseitigt wurde zudem ein Problem, das bei Verwendung des Sprachrecorders auftreten konnte.

Das Realme 6 Pro hat unterdessen ein Update auf das Oktober-Patchlevel von Android erhalten. Darüber hinaus wurde eine Vielzahl kleinerer Fehler beseitigt. Und das Smartphone hat nachträglich einen sogenannten Power Saving Modus erhalten, damit du den Akku des Handys bei Bedarf spürbar schonen kannst.

Für das Realme 5 Pro steht währenddessen schon der November-Patch für Android zur Verfügung. Und auch dieses Update behebt kleinere Fehler wie ein teilweise auftretendes, störendes Display-Flackern beim Aufrufen der Smartphone-Galerie.

Oppo

Auch Oppo-Nutzer dürfen sich über ein Firmware-Update freuen. Etwa wenn sie das Oppo Reno4 Pro 5G oder das Oppo Reno 4 5G nutzen. Mit an Bord sind nicht nur Optimierungen für Netzwerkverbindungen, sondern auch der Android-Patch des Monats November.

Vivo

Vierte BBK-Marke – und erst seit wenigen Wochen offiziell in Deutschland am Start – ist Vivo. Schon jetzt scheint klar: Auch bei Vivo legt man viel Wert auf eine klare Update-Politik. Für die ersten Modelle hat Vivo jetzt ein Update auf Android 11 angekündigt. Los geht es in diesen Tagen mit dem Vivo X51 5G, gefolgt von den Modellen Vivo X70 und Vivo Y20s.

Samsung

Etwas ruhiger ist es in den vergangenen zwei Wochen um Samsung gewesen. Das ist aber nicht weiter verwunderlich. Denn Samsung ist üblicherweise zu Monatsbeginn in Sachen Smartphone-Updates sehr viel aktiver als zum Ende eines Monats. Entsprechend stehen für viele aktuelle Samsung-Handys die November-Patches bereits zur Verfügung. Und der Dezember-Patch dürfte für die ersten Flaggschiffe in Kürze ebenfalls bereitstehen. Ferner überraschte Samsung in diesen Tagen auch damit, einige ältere Smartphones noch einmal mit einer neuen Firmware zu beglücken.

Aktuelle Update-News gibt es aber auch von zwei neueren Smartphone-Modellen. Sowohl das Samsung Galaxy A70 als auch das Samsung Galaxy A50s erhalten in diesen Tagen eine Aktualisierung auf One UI 2.5. Und das wirkt sich spürbar auf deine Nutzererfahrung mit den Handys aus. Denn auf Basis von One UI 2.5 kannst du einen Pro-Videomodus nutzen. Mit unzähligen manuellen Einstellungsmöglichkeiten. Außerdem neu: Die Möglichkeit, Videos im 21:9-Format zu drehen. Zudem kannst du einstellen, welche Mikrofone am Smartphone den Ton aufnehmen sollen. Außerdem ist eine neue Notizen-App Teil von One UI 2.5, in der du auch Audioaufnahmen zufügen kannst.

Huawei

Wichtigste Botschaft von Huawei während der vergangenen Tage: Gleich 14 Smartphone-Modelle sollen ein dickes Update auf EMUI 11 erhalten. Darüber hinaus hat es eine Vielzahl an kleineren Updates gegeben, die den Oktober-Patch für das Android-Betriebssystem an Bord hatten. Zum Beispiel für die Modelle Mate 30 Pro, Mate 20, Mate Xs, P40 Lite und P40 Lite 5G, P30 Pro New Edition, P30, P smart 2019 oder auch Nova 5T. Schon etwas älter: das Huawei Mate 10. Und dieses Smartphone erhält in diesen Tagen ein Update auf das September-Patchlevel.

In Ländern, in denen EMUI 11 für die Huawei Mate 40 Serie schon verfügbar ist, hat der chinesische Hersteller darüber hinaus ein Update ausgerollt, das an anderer Stelle aufräumt. Es beseitigt laut Angaben von HuaweiCentral nämlich Sound-Probleme, die in einigen Smartphone-Spielen auftreten konnten. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass dieses Update früher oder später auch noch nach Deutschland seinen Weg findet.

Honor

Nicht länger Teil der Huwei-Familie: Honor. Die Smartphone-Marke wurde verkauft, was aber (noch) keine Auswirkungen auf die Update-Politik hat. Wir können an dieser Stelle unter anderem vermelden, das verschiedene Smartphone-Modelle ein Update samt Oktober-Patch für Android erhalten. Etwa das Honor 20, das Honor 20s und das Honor 20 Pro sowie das Honor View 20. Auch das Honor 9A erhält in diesen Tagen ein entsprechendes Update. Nutzer des Honor 9X und das Honor 9X Pro dürfen unterdessen in ersten Ländern schon den November-Patch installieren. Deutschland sollte hier schon bald folgen.

Sony

Und auch von Sony gibt es Neuigkeiten. Und zwar zum Android-11-Update-Fahrplan. Für fünf Modelle hat der japanische Elektronikkonzern verraten, wann du mit einem Update auf Android 11 rechnen kannst. Noch in diesem Jahr soll das Xperia 1 II ein Update auf Googles aktuelle Android-Version erhalten. Ende Januar kommenden Jahres folgen die beiden Modelle Xperia 5 II und Xperia 10 II, ehe es im Februar mit dem Xperia 1 und dem Xperia 5 weitergeh.

Microsoft

Anfang 2021 will auch Microsoft in Deutschland wieder mit einem Smartphone punkten. Dann sollst du hierzulande das Dual-Screen-Handy Surface Duo kaufen können. Im November hat es für das Telefon nun ein Update gegeben, das neben dem aktuellen Android-Patch auch eine Verbesserung der Kameraleistung mitbringt. Auch die Berührungsstabilität des Bildschirms wurde nach Angaben von Microsoft optimiert.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL