Hättest du es gewusst? So günstig ist Datenvolumen in unseren Nachbarländern

2 Minuten
Hast du gewusst, wie teuer mobiles Datenvolumen in Deutschland ist? Für 1 GB bezahlt man hierzulande bis zu 11,58 Euro. Doch auch der Durchschnittspreis ist im Vergleich zu unseren Nachbarländern ziemlich hoch.
Datenvoumen auf dem Smartphone
Datenvoumen auf dem SmartphoneBildquelle: Blasius Kawalkowski

Wer in Deutschland einen Handyvertrag mit mobilem Datenvolumen abschließt, bezahlt im Schnitt 3,46 Euro pro GB. Weltweit landet Deutschland somit auf Platz 140 – von 228 Ländern. Auf Platz 1: Indien. Dort zahlt man nur 7 Cent für 1 GB Datenvolumen. Du musst aber nicht ganz so weit in die Ferne blicken, um günstige Preise zu finden. Auch in Europa gibt es Länder, in denen Mobilfunkanbieter deutlich weniger für 1 GB Datenvolumen verlangen, als Telekom, Vodafone und O2 in Deutschland.

So teuer ist 1 GB Datenvolumen im günstigsten Nachbarland

Auf Platz 4 der weltweit günstigsten Länder in Bezug auf mobiles Datenvolumen ist Italien. Rund 40 Cent bezahlen Italiener in ihrem Heimatland für 1 GB. Das geht aus einer Berechnung des britischen Tarifvergleichsportals Cable.co.uk hervor. Mit knapp 60 Cent zwar etwas teurer, aber im Vergleich zu Deutschland immer noch ziemlich günstig, ist das GB in Polen. Damit ist Polen das günstigste Nachbarland von Deutschland. Doch nicht nur beim Durchschnittspreis haben die polnischen Nachbarn einen Vorteil. Im günstigsten Vertrag kostet 1 GB Datenvolumen umgerechnet knapp 3 Cent. Hierzulande musst du beim günstigsten Anbieter für 1 GB rund 1,25 Euro bezahlen – mehr als das 40-fache. Im teuersten Tarif kostet das GB in Deutschland übrigens fast 11,60 Euro.

 

Deutschland im Europa-Vergleich

Doch es geht auch teurer. Nach Angaben des Tarifvergleichsportals ist 1 GB Datenvolumen in Griechenland am teuersten. Die Griechen sind Europas Schlusslicht und bezahlen im Schnitt 11,12 Euro pro GB. Auch die Schweiz landet hinter Deutschland und belegt Platz 191. Wer in unserem Nachbarland lebt, muss im Schnitt 7,14 Euro pro GB bezahlen. Ebenfalls teurer: Belgien (4,50 Euro/GB) und Portugal (4,58 Euro/GB).

Günstiger kommen Bewohner Frankreichs davon. Im Ranking belegen französische Anbieter Platz 30 und bieten 1 GB Datenvolumen für durchschnittlich 75 Cent an. Auch Österreicher surfen günstiger. Für 1 GB bezahlen sie im Schnitt nur 1 Euro.

Datenvolumen sparen: 10 schnelle Tricks für Nutzer von Android-Smartphones

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. schlechter Artikel, wieso werden die Kosten nicht in relation zum Einkommen gesetzt? völlig ohne Aussage dieser Artikel. schade, bitte gebt euch mehr Mühe

    • Vorallem müssten die Kosten pro GB auch im realation zum Netzausbau bzw Netzverfügbarkeit und Geschwindigkeiten gesehen werden.
      Ebenso müsste man auch aufführen wieviele Menschen es nutzen.

  2. Leider berücksichtigt der Artikel nicht, dass in Frankreich und der Schweiz neben Volumentarifen sehr günstige Flatrates angeboten werden.

    So zahlt man in Frankreich 19,99 pro Monat für unlimitiert LTE 4G Verbindungen bei gleichzeitiger Flatrate bei Ananrufen in das Festnetz von über 100 Ländern. Teilweise auch in das Mobilfunknetz. Hat man dazu noch einen Festnetzanschluss, reduziert sich der Preis auf 9,99 € pro Monat. Bei 150 GByte Nutzung ist das bereits Platz 1 vor Indien.

    In der Schweiz bekommt man alles (SMS, Anrufe, 5G) unlimiert in der Schweiz ab 27 € oder in jedem Land Europas für 54 €. Damit ist der Schweizer Vertrag der günstigste Weg zu einer echten Flatrate in Deutschland.

    • Verstehe ich das Richtig? Das man bei einem Schweizer Anbieter, als deutscher, mit Wohnsitz in DE einen Unlimited Vertrag für 55 Euro abschliessen kann?

      Moment….
      1. befürchte ich das da irgendwo im kleingedruckten eine Klausel steht die es teurer macht oder verhindert,
      und 2. Gibts sowas auch von o2 für nur wenig Geld mehr (60 Euro meine ich mich zu erinnern)
      3. wäre dann ja auch die Frage welches Netz die Schweizer dann hier in DE nutzen.

      Und das was es in Frankreich gibt, oder geben soll, würde ich gern mal sehen. da zweifle ich nämlich noch dran.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL