Google Pixel 4: Erstes Hands-On-Video gesichtet

2 Minuten
Normalerweise erscheinen Hands-On-Videos eines Geräts erst nach seiner offiziellen Veröffentlichung. Doch es gibt auch Ausnahmen. Dies beweisen Hands-On-Aufnahmen des Google Pixel 4. Sie sind unerwartet in den Weiten des Internets aufgetaucht offenbaren die Optik des High-End-Smartphones.

Rund einen Monat vor seiner offiziellen Vorstellung, zeigt sich das kommende Top-Smartphone aus dem Hause Google, das Pixel 4, nun in seiner vollen Pracht. In dem elfsekündigen Facebook-Video eines malaysischen Händlers zeigt sich das Pixel 4 von allen Seiten. Dabei fällt insbesondere ein recht breiter Gehäuse-Streifen über dem Display ins Auge. Auf der Rückseite findet sich indes die bereits aus früheren Veröffentlichungen bekannte Dual-Hauptkamera samt mehrfarbigem LED-Blitz. Währenddessen ziert ein weißer Power-Button die rechte Seite des Smartphones. Letzterer steigert die Glaubwürdigkeit des Hands-On-Videos, da Google einen solchen Knopf bereits in einem Teaser-Video zeigte.

Pixel 4: Motion-Mode und Nachtsicht

Die bereits erwähnte Dual-Hauptkamera soll gleich mehrere interessante Funktionen bieten. Laut Informationen von 9to5google, die das Portal von einer „zuverlässigen Quelle“ erhalten haben will, kommt das Pixel 4 mit mehreren neuen Kamera-Modi. Der erste Modus, Motion-Mode, hilft dem Fotografen, Bewegungsaufnahmen zu machen. Im Endeffekt soll das Objekt im Vordergrund dabei scharf bleibt, während der Hintergrund verschwimmt. Weiterhin scheint Google seinen Nachtsicht-Modus überarbeitet und dabei unter anderem die Geschwindigkeit erhöht zu haben. Selbst Aufnahmen des Nachthimmels sollen künftig mit den beiden 12- und 16-Megapixel-Sensoren des Handys möglich sein.

„Ihr Anruf wird gehalten“

Eine weitere Neuerung des Google Pixel 4 könnte Telefonate mit Unternehmen und Behörden angenehmer gestalten. Das neue Feature soll den Namen „Hold my Phone“ (zu Deutsch: „Halt mein Smartphone“) tragen und den Nutzer bei einer Warteschleife eigenständig informieren, sobald eine Person am anderen Ende der Leitung erscheint. Die Entwicklung der Funktion scheint allerdings noch nicht sonderlich weit fortgeschritten zu sein. Darum ist die genaue Funktionsweise noch unbekannt. Ebenso ist derzeit noch unklar, ob die Software bereits bei der voraussichtlichen Vorstellung des Pixel 4 im Oktober einsatzbereit sein wird oder erst später hinzukommt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL