Google Meets: Diese neue Funktion sticht die Konkurrenz aus

3 Minuten
Google Meets möchte Nutzern im Überbrücken von Sprachbarrieren aktiver unterstützen. Darum können nun einige Anwender auf live übersetzte Untertitel während ihrer Meetings zurückgreifen. Ob du ebenfalls schon zu den Glücklichen zählst, erfährst du hier.
Google Meet ermöglicht live übersetzte Untertitel
Google Meet ermöglicht live übersetzte UntertitelBildquelle: Photo by Gabriel Benois on Unsplash

Sprachbarrieren können hinderlich sein und die Kommunikation unnötig erschweren. Um seinen Nutzern dafür ein passendes Werkzeug mit an die Hand zu geben, hat Google Meets eine neue Funktion für Anwender ergänzt. Fortan lassen sich mit einigen Google Meets Lizenzen live übersetzte Untertitel in Meetings einschalten

Welche Sprachen unterstützt Google Meets?

Bisher kann die neue Funktion nur Englisch in Französisch, Deutsch, Portugiesisch sowie Spanisch übersetzen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich die Auswahl an Sprachen im Laufe der Zeit erweitern wird, wenn das neue Feature Anklang bei Nutzern findet. Auch mit dieser Sprachauswahl ist Googles Live-Übersetzungsfunktion ein Schritt, um Sprachbarrieren schwinden zu lassen. Besonders nützlich kann das Tool sowohl in Meetings als auch virtuellen Unterrichtsstunden sein. So können Geschäftspartner oder Schüler auf eine zusätzliche Sprachhilfe zurückgreifen, die die Verständigung erleichtert. Selbst bei einzelnen Anrufen mit Freunden und Bekannten kann Google Meets eine Hilfe darstellen. Insbesondere, wenn zwei verschiedensprachige Familienteile oder Freundeskreise aufeinandertreffen.

Wie lassen sich Googles Meet live übersetzte Untertitel einschalten?

Damit das Einschalten der live übersetzten Untertitel in Google Meets möglich wird, musst du zunächst die Untertitel einschalten. Wähle eine der verfügbaren Sprachen für die Ausgabe der Untertitel aus und aktiviere im Anschluss ‚übersetzte Untertitel‘. Jetzt musst du nur noch die Sprache auswählen, aus der heraus die Untertitel übersetzt werden sollen. Solltest du diese Optionen noch nicht in deinen Einstellungen bei Google Meets sehen, hat das einen simplen Hintergrund.

Bisher ist Google Meets mit dieser Erweiterung nur für Workspace Versionen verfügbar. Zu diesen zählen unter anderem Business Plus, Enterprise Standard, Enterprise Plus, Teaching and Learning Upgrade, sowie Education Plus. Da das Feature jedoch graduell freigeschaltet wird und nicht auf allen Versionen zugleich verfügbar ist, kann es selbst mit einer dieser Versionen dauern, bis du die neuen Funktionen zu sehen bekommst.

Lassen sich live übersetzte Untertitel auch am Smartphone nutzen?

Ja, die neue live Übersetzungs-Feature ist sowohl auf der mobilen Version als auch der Web-Version verfügbar. Damit müssen Smartphone-Nutzer keine Abstriche in Kauf nehmen. Da sich das Feature jedoch allgemein bisher noch in einer Betaversion befindet, sollte dennoch mit einigen Restfehlern gerechnet werden. Bis das neue Feature ausgereift für alle Anwender verfügbar wird, werden gewiss noch mehrere Monate vergehen. Trotzdem spricht nichts dagegen, die neue Funktion bereits jetzt ausgiebig zu testen, sofern du zu den Glücklichen mit einer passenden Google Meet Lizenz zählst.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Heinz Multhaup

    Alles 2.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL