Google Maps: Jeder Nutzer bekommt diese 3 genialen Funktionen

3 Minuten
Google Maps gehört zu den meistgenutzten Navigations-Apps der Welt. Seit 16 Jahren bekommt der kostenlose Kartendienst eine Funktion nach der anderen. Nun kommen drei weitere dazu, die dir helfen Sprit zu sparen und bestimmte Orte zu meiden.
Google Maps auf dem Smartphone
Google Maps: Jeder Nutzer bekommt diese 3 genialen FunktionenBildquelle: Blasius Kawalkowski

Ob Android oder iPhone: Wer ein Smartphone hat, nutzt mit hoher Sicherheit auch Google Maps. Ob Bewertungen von Lokalen, Öffnungszeiten, Informationen zu Sehenswürdigkeiten oder die schnellste Busverbindung: Der Funktionsumfang der App ist riesig. Hinzu kommt der wohl häufigste Einsatzzweck: die Navigation. Noch nie war es einfacher von einem Ort zum anderen zu navigieren. Und das alles stellt Google unentgeltlich zur Verfügung. Die Bezahlung erfolgt in Form von Daten. Und diese macht sich Google Maps nun zunutze, um jedem Anwender weitere Funktionen zur Verfügung zu stellen.

Sprit sparen und Unfälle vermeiden: So will Google Maps helfen

Für die erste neue Funktion nutzt Google Machine Learning und Navigationsdaten. Nutzt du Google Maps zur Navigation, berechnet die App mehrere Routen-Optionen, die auf verschiedenen Faktoren basieren. Dazu zählen etwa wie viele Spuren eine Straße hat und wie direkt die Route zu deinem Ankunftsort führt. Anschließend wird dir eine Route empfohlen, auf der du seltener stark abbremsen musst. Das soll in erster Linie zur Vermeidung von Auffahrunfällen führen. Positive Nebeneffekte: Durch weniger starkes Bremsen und anschließendes Beschleunigen lässt sich Sprit sparen und der Bremsenverschleiß nimmt ab. „Wir glauben, dass diese Änderungen das Potenzial haben, dass jährlich über 100 Millionen Mal seltener auf Routen mit Google Maps stark abgebremst werden muss“, sagen die Entwickler.

Google Maps: Dieser geheime Spionage-Trick ist brandgefährlich

Bestimmte Orte meiden

Auch für die folgende neue Funktion nutzt und wertet Google die gesammelten Daten aus und schlägt Profit für alle daraus. Ab sofort kannst du bei Google Maps sehen, ob etwa ein bestimmter Stadtteil beliebter ist als sonst. Möchtest du beispielsweise an einem Sonntagmorgen zu einem Frühschoppen und nebenan findet ein Trödelmarkt statt, zeigt dir Google Maps an, dass du vermutlich auf Menschenmassen treffen und keinen Parkplatz vor deinem Stammlokal finden wirst. Du kannst diese Funktion aber auch umgekehrt nutzen und dahin gehen, wo etwas los ist.

50 Städte bekommen detaillierte Karten

Google Maps funktioniert nicht nur im Auto als Navi-Lösung, sondern liefert auch Fußgängern wertvolle Informationen. Mithilfe von Augmented Reality kannst du direkt von der Karte aus auf die Live-View-Funktion zugreifen und dich über Geschäfte und Restaurants in deiner Nähe informieren. Du siehst beispielsweise wie viel dort gerade los ist. Darüber hinaus löst Google Maps ein Problem, das wohl viele kennen. Wer schon mal zu Fuß in einer fremden Stadt eine bestimmte Straße gesucht hat, weiß, dass das manchmal nicht so einfach ist. Unübersichtliche Kreuzungen oder an versteckten Positionen angebrachte Schilder erschweren die Suche nach dem Straßennamen. Diese zeigt Google seit Kurzem in der Live-View-Umgebung an.

Danke, Google Maps: Auf diese geniale Funktion hat jeder Autofahrer gewartet

Und wenn du auf Reisen bist, zeigt dir Live View auch an, wo dein Hotel ist, damit du immer den Weg nach Hause zurückfindest. Zum Ende des Jahres bekommen 50 weitere Städte diese detaillierten Straßenkarten. Darunter Berlin und München, sowie Paris, Madrid, Zürich, Dublin, São Paulo, Seattle und Singapur. „Mithilfe von KI und unserem Wissen bezüglich Stadtbildern könnt ihr genauer erkennen, wo sich Gehwege, Zebrastreifen und Fußgängerübergänge befinden“, geben die Entwickler an. „Diese Informationen sind besonders wertvoll für Menschen, die im Rollstuhl sitzen oder mit einem Kinderwagen unterwegs sind.“

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL