Google Maps zeigt Tempo an: Navigations-Feature startet in Deutschland

2 Minuten
Google möchte seinen Kartendienst Maps zum idealen Tool für Autofahrer ausbauen. Nachdem das Unternehmen bereits einige Neuerungen auf der Google I/O angekündigt hat, kommen die ersten Erweiterungen nun auch in Deutschland an. Autofahrer können sich über Google Maps künftig ihre gefahrene Geschwindigkeit anzeigen lassen.
Navigation mit dem Handy im Auto.
Mit dem Handy im Auto navigieren.Bildquelle: Pixabay

Die Tempoanzeige ist Teil des geplanten Erweiterungsprozesses von Google Maps. Der Dienst soll sich künftig besser per Sprache steuern lassen und eine angepasste Oberfläche speziell für Autofahrer erhalten. Mit dem Fahrmodus möchte Google den bisherigen Dienst Android Auto zunehmend ablösen. Die Funktion zur Anzeige der Geschwindigkeit hat Google bereits in ersten Ländern ausgerollt. Deutschland war allerdings nicht dabei. Doch nun berichten erste Nutzer davon, dass die Tempoanzeige auch hierzulande angekommen ist.

Google Maps mit Tempoanzeige – allerdings noch eingeschränkt

Laut aktuellen Berichten können diejenigen Nutzer, die sich als Beta-Tester angemeldet haben, die neue Geschwindigkeitsanzeige in Google Maps bereits ausprobieren. Aktivieren lässt sich die Tempoanzeige in den Navigationseinstellungen von Google Maps. Beta-Nutzer finden sie hier im unteren Bereich in der Sparte „Optionen für Kraftfahrzeuge“. Google ermittelt die Geschwindigkeit per GPS, wobei die zurückgelegte Strecke mit der dafür benötigten Zeit ins Verhältnis gesetzt wird.

Screenshot von Google Maps mit Tempoanzeige.
Google Maps zeigt künftig die Geschwindigkeit in der unteren linken Ecke an.Quelle: AndroidPolice

Die Anzeige zeigt derzeit allerdings nur die Geschwindigkeit an, mit der Autofahrer unterwegs sind. Maps-Nutzer in anderen Ländern können sogar auf noch mehr Informationen zugreifen. Hier gibt Google Maps auch die erlaubte Höchstgeschwindigkeit an, die auf der jeweiligen Strecke gilt. Dadurch sollen Fahrer davor gewarnt werden, wenn sie zu schnell unterwegs sind. Ob diese Funktion auch nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unklar. Hierzulande werden Autofahrer vorerst zumindest auf ein anderes Feature verzichten müssen – die Warnung vor Blitzern. Die Nutzung von Blitzer-Warnern ist in Deutschland umstritten, die Gesetze dazu nicht ganz eindeutig. Anders in anderen Teilen Europas, wo die Funktion legal ist und von Google Maps auch angeboten wird.

Laut AndroidPolice soll die Anzeige der Geschwindigkeit bereits in einigen Teilen Europas verfügbar sein – darunter Polen, Dänemark, die Niederlande, Tschechien, Österreich und nun eben Deutschland. Im nächsten Schritt wird Google das Update auch für alle anderen Nutzer ausliefern. Das passiert wie immer schrittweise, sodass Nutzer wohl noch etwas auf die Erweiterung warten müssen.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Mich würde mal interessieren, warum es immer wieder Probleme bei Android Auto gibt. Jede Woche eine neue Fehlermeldung. Aktuell ist gerade bei der Spracheingabe der Adresse folgender Satz dran: „Da ist wohl etwas schief gelaufen, versuche es noch einmal“. Nehme ich das smartphone vom Kabel, funktioniert die Adreßeingabe einwandfrei

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL