Golf 8 offiziell vorgestellt: Der letzte nicht-elektrische Golf

4 Minuten
Auf einem Event hat Volkswagen die achte Generation des Golfs enthüllt. Die Front des Golf 8 hat ein komplettes Facelift inklusive neuer Scheinwerfer bekommen, wohingegen das Heck eher klassisch daherkommt. Wir haben uns den Golf 8 angesehen und zeigen dir, was neu ist.
Bildquelle: Volkswagen

Am Abend war die Weltpremiere des Golf 8. Auf einem großen Event in Wolfsburg wurde der vermutlich letzte nicht elektrische Golf der Öffentlichkeit präsentiert. Einen e-Golf wird es nicht mehr geben. Seine Nachfolge tritt der neue ID.3 an.

Front mit Facelift

Die größten äußerlichen Änderungen des Golf 8 finden sich an der Front. Hier fällt vor allem der deutlich schmalere Kühlergrill und die weit nach unten reichende Motorhaube auf. Unterhalb des Nummernschildes befindet sich beim neuen Golf ein großer Lufteinlass. Der schmale Kühlergrill geht in den LED-Streifen der Scheinwerfer über und erinnert damit etwas an die Scheinwerfer des ID.3. Die Scheinwerfer selbst erstrecken sich relativ weit bis an die Seite des Fahrzeugs.

Die Front hat ein Facelift erhalten
Die Front hat ein Facelift erhalten

Heck nur mit kleinen Änderungen

Das Heck des Golf 8 sieht deutlich vertrauter aus. Lediglich die Form der Rückscheinwerfer ist neu gestaltet. Diese werden nun zur Fahrzeugmitte hin schmaler. Das VW-Logo ist etwas tiefer an der Heckklappe angebracht. Hierbei handelt es sich übrigens, wie auch bei dem Logo an der Front des Golfs, um die neue Version des Logos. Diese überarbeitete Version wurde vor rund 6 Wochen präsentiert. Unter dem VW-Logo ist nun ein deutlich sichtbarer Golf-Schriftzug angebracht.

Das neue VW-Logo mit Golf Schriftzug

Cockpit fast ohne Knöpfe

Das Cockpit des Golf 8 besteht hauptsächlich aus zwei großen Bildschirmen: Einer hinter dem Lenkrad und einer rechts daneben mittig im Fahrzeug. Unter dem mittigen Monitor befindet sich der Regler für die Klimaanlage und die Lautstärke. Hier setzt VW auf Touchslider wie schon beim ID.3. Auch das Lenkrad des Golf 8 erinnert optisch stark an das Lenkrad des VW ID.3. Beim Golf kommen jedoch klassische Tasten statt Touch-Tasten zum Einsatz. Bei der Lichtbedieneinheit setzt jedoch auch beim neuen Golf auf Touch-Tasten. Der Bildschirm hinter dem Lenkrad misst 10,25 Zoll und der des Infotainment-Systems 8,25 Zoll. Über einen Projektor können beim Fahren Informationen direkt hinter die Windschutzscheibe projiziert werden.

Das neue Cockpit des Golf 8
Das neue Cockpit des Golf 8

Sprachsteuerung und moderne Anschlüsse

Um ohne Berührung Einstellungen im Auto zu verändern, ist ein Spachassistent integriert. Bei diesem handelt es sich um eine angepasste Version von Amazons Alexa. Mit dem Aktivierungswort „Hallo Volkswagen“ oder durch einen Tastendruck am Lenkrad, kannst du den Assistenten starten. Zum Aufladen mobiler Endgeräte sind 2 moderne USB-C Buchsen verbaut.

Viele Assistenzsysteme

Serienmäßig kommt der neue Golf 8 mit einem Spurführungsassistenten und einem Umfeldbeobachtungssystem. Dazu zählen unter anderem eine City-Notbremsfunktion, Fußgängererkennung, Ausweichunterstützung und ein Abbiegeassistent. Mit der Car2X-Funktion erhält der Golf noch weitere Assistenzsysteme und kann unter anderem bis zu 210 km/h schnell ohne aktives Lenken, Gasgeben oder Bremsen auf der Autobahn fahren.

Bis 210 km/h "autonom" unterwegs
Bis 210 km/h „autonom“ unterwegs

Diesel, Benzin oder Hybrid – Du hast die Wahl

Beim Golf 8 kommen Benzin-, Diesel-, Erdgas-, Mildhybrid- oder Plug-In-Hybrid-Antriebe zum Einsatz. Das Leistungsspektrum liegt zwischen 90 und mehr als 300 PS. Beim Mildhybrid-Modell setzt man auf eine neue 48-Volt Batterie, welche durch Rekuperation aufgeladen wird. Dadurch können auf 100 Kilometer 0,3 Liter Kraftstoff gespart werden und der Golf beschleunigt stärker beim Anfahren. Der Plug-In-Hybrid besitzt eine 13 kWh-Batterie und kommt auf eine rein elektrische Reichweite von 50 Kilometern. Hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Modelle. Teilweise sind sie erst 2020 erhältlich.

KraftstoffLeistungGetriebe
Benzin66 kW / 90 PSSchaltung
Benzin81 kW / 110 PSSchaltung
Benzin81 kW / 110 PSAutomatik
Benzin96 kW / 130 PSSchaltung
Benzin96 kW / 130 PSAutomatik
Benzin110 kW / 150 PSSchaltung
Benzin110 kW / 150 PSAutomatik
Erdgas96 kW / 130 PSSchaltung / Automatik
Diesel85 kW / 115 PSSchaltung / Automatik
Diesel110 kW / 150 PSSchaltung / Automatik
Plug in Hybrid150 kW / 204 PSAutomatik
Plug in Hybrid180 kW / 245 PSAutomatik

Der Golf 8 ist ab kommendem Jahr verfügbar. Ein Preis wurde noch nicht bekanntgegeben. Eine Kombi-Variante soll 2020 vorgestellt werden und der bisherige Golf Alltrack bleibt im Programm. Einen e-Golf wird es nicht mehr geben. An seine Stelle tritt der neue ID.3.

Quellen:

  • Volkswagen

Bildquellen

  • golf 8 front: Volkswagen
  • golf 8 heck: Volkswagen
  • golf 8 assistent: Volkswagen
  • golf 8 titelbild: Volkswagen
Land Rover Velar
Von BMW über Peugeot bis Aiways: Viele neue E-Autos und Hybride
Der Herbstanfang hat es in Sachen Neuvorstellungen auf dem Automobilmarkt in sich. Gleich mehrere namhafte Hersteller haben die vergangenen Tage genutzt, um neue Elektroautos oder Fahrzeuge mit Plug-in-Hybrid-Antrieb neu vorzustellen. Die Highlights gibt es hier im Überblick.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL