Gaspreise & Strompreise: Diese Abzocke ist ab November vorbei

2 Minuten
Wenn du in den vergangenen Monaten unfreiwillig Neukunde für Strom und Gas bei deinem Grundversorger wurdest, wurde das oftmals enorm teuer. Als Neukunde warst du nicht willkommen und musstest hohe Preise zahlen. Das hat nun ein Ende.
Grundversorger haben eine Methode weniger, dir Geld aus den Taschen zu ziehen
Grundversorger haben eine Methode weniger, dir Geld aus den Taschen zu ziehenBildquelle: Wolfilser / Shutterstock.com

Denn ab 1. November gilt, dass ein Energieversorger in der Grundversorgung nicht mehr zwischen Neukunden und Bestandskunden unterscheiden darf. In der Vergangenheit hatten viele Anbieter ihren Bestandskunden in der Grundversorgung weiterhin vergleichsweise günstige Preise für Strom und Gas angeboten. Bist du aber wegen der Einstellung des Vertrages deines bisherigen Anbieters in die Grundversorgung gerutscht, so solltest du beim selben Anbieter teils deutlich höhere Preise als Neukunde zahlen.

Unter der Grundversorgung versteht man die Energielieferung durch den Grundversorger an Haushaltskunden zu allgemeinen Preisen und Bedingungen. Der Grundversorger ist dabei das Energieversorgungsunternehmen, das in dem betreffenden Netzgebiet die meisten Haushaltskunden mit Strom und/oder Gas versorgt. Bisher war es zulässig, dass der Grundversorger bei den Preisen in der Grundversorgung und Ersatzversorgung zwischen Neu- und Bestandskunden unterschied. Der Grundversorger ist verpflichtet, jeden Kunden aufzunehmen und jederzeit zu versorgen – sofern dieser seine Rechnungen zahlt.

Warum ist die Grundversorgung so wichtig?

Mit dem Aus von Stromio vor fast einem Jahr gerieten die ersten Grundversorger in Schieflage, weil sie auf einen Ansturm von Neukunden nicht vorbereitet waren und nicht genug Strom eingekauft hatten. Die Folge: Sie mussten teuren Strom an der Börse nachkaufen und wollten diesen Preis an die Neukunden weitergeben. Doch nicht nur, wenn dein Stromanbieter oder Gasanbieter den Dienst einstellt oder pleite ist, ist die Grundversorgung wichtig. Auch wenn du in eine neue Wohnung ziehst und dich nicht sofort um einen neuen Anbieter kümmerst, greift die Grundversorgung. Und sollte dein bisheriger Anbieter dir eine unverschämte Preiserhöhung schicken, kannst du außerordentlich kündigen und landest ebenfalls in der Grundversorgung, sofern du nicht sofort einen neuen Vertrag abschließt.

Bestehende Verträge bei Strom und Gas müssen angepasst werden

Die Anpassung des Energiewirtschaftsgesetzes, die am 1. November in Kraft tritt, setzt dieser Unterscheidung zwischen Neu- und Bestandskunden nun ein Ende. Demnach gelten ab November die gleichen Preise für alle Kunden. Wichtig für dich zu wissen: Verträge, die vor der Änderung dieses Gesetzes abgeschlossen worden sind, müssen dementsprechend angepasst werden.

Deine Technik. Deine Meinung.

14 KOMMENTARE

  1. Friedrich- Michael Gärtner

    Nimmt denn dieser Schwachsinn nie ein Ende? Aber bei unseren Politikern ist das kein Wunder.

    Antwort
  2. Jonas55

    Wieso Schwachsinn? E-Primo hat meinen 26Ct/kWh-Vertrag gekündigt und mir als Neukunde einen Vertrag mir 52 Ct angeboten. Solchen Machenschaften steuert die Politik jetzt hoffentlich dagegen, falls es nicht wieder eine Luftnummer wird.

    Antwort
  3. Peter

    Hier in diesem Land wird soviel Strom mit den sogenannten erneuerbaren Energien erzeugt der gar nicht verwertet werden kann, warum ist der Strom dann so teuer? Den Bürgern will man Wärmepumpen und E-Autos aufzwingen, die brauchen auch Strom, hier geht es doch nur darum den Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Politik versucht sich doch jetzt bloß um Schadensbegrenzung, würde mich nicht wundern wenn Olaf Scholz von den Energieversorgern ein entsprechendes Present bekommen hat oder noch bekommt,aber daran kann er sich nicht erinnern.

    Antwort
    • K.

      Als Teilnehmer in der Marktwirtschaft wollen natürlich auch die Betreiber und Eigentümer der Windmühlen einen Gewinn erzielen. Ziel der Marktwirtschaft ist die Maximierung des Gewinns.
      Das haben wir vor 50 Jahren bereits in der Schule gelernt und daran hat sich bis heute nichts geändert.

      Antwort
  4. Gert Schaufel

    Ich bin wortlos, diese Machenschaften sind extrem kapitalistisch, kriminell und haben mit soz. Marktwirtschaft und unserer sogenannten Demokratie nichts mehr zu tun.

    Antwort
  5. Christoph Nitsch

    Ich schließe mich Gert Schaufel an. Das
    ist in höchsten Maße kriminell und sollte umgehend vom Bundesgerichtshof ausgebremst werden.

    Antwort
  6. Zorro

    Eine unglaubliche Abzocke, die Politik macht mit 😊

    Antwort
  7. ZORRO

    Abzocke, die Politik macht mit 😊

    Antwort
  8. Schulz

    Das ist Beschiss vom feinsten!!! Vor der Krise war die Grundversorgung bei Strom und Gas teuer. Derzeit ist sie günstiger als die Kundenverträge. Die Menschen die in der Grundversorgung drin sind werden demnächst also keinen Preisnachlass bekommen sondern eine Erhöhung! Wir werden am laufenden Band verarscht!

    Antwort
  9. Detlef

    DAs ist alles Hausgemacht. Wenn wir der Ukraine Waffen liefern und von Russland erwarten das Gas und Öl weiterhin geliefert wird, dann kann das nicht gut gehen ! Wie naiv sind da unsere Politiker ? Letztlich muß der Verbraucher das büśen !

    Antwort
  10. Marcel

    Hat sich eigentlich einer hier mal die Mühe gemacht, den Artikel zu lesen? Die Kommentare sind sowas von sinnbefreit. Unfassbar! Hoffentlich könnt ihr den Wahlzettel auch nicht lesen oder geht am besten erst gar nicht zur Wahl.

    Antwort
  11. Manuela Weber

    Das ist echt eine Riesige Abzocke, was die mit den Mitbürgern machen. wer kann sich das noch leisten. Arme Leute kommen, wegen der Steom Erhöhung in Normen Schulden rein. Sie fangen an, in der Ukraine Krieg an und dann wirt bei uns alles so teuer das sich kein Mensch das mehr leisten kann. Wo fürt das ganze noch hin, Die verarschen, uns von hinten und vorne, Hauptsache den Politiker geht es bestens. Nur alles, leere Versprechungen.

    Antwort
  12. HansHans

    Nebelkerze, Augenwischerei, Abzocke auf Staatswegen oder wie man es auch immer nennen möchte.

    Es ist Lächerlich eine Bremse bei 40c kw/h eine absolute Frechheit. Eine Frechheit deswegen weil dieser Staat über 52% Steuern davon abzockt, man kann also ohne weiteres den Strompreis auf 25cent kw/h senken und beschneidet weder die Anbieter und nimmt immer noch Steuern ein.

    Reden wir doch mal über die horrenden Preise beim Kraftstoff und Heizöl. Der Staat wird FETT und bescheisst uns wo er nur kann. Der Ölpreis gibt locker Spritpreise unter 1,20E her, man müsste, falsch, man kann einfach die Massiven Steuern auf Kraftstoffe massiv senken damit der Preis zb auf 1,30 sinkt und nimmt immer noch Steuern ein. Zwar keinen Überschuss von 130Mrd wie letztens, aber immer noch mehr als genug.

    Modernes Raubrittertum.

    Antwort
  13. Enno Hesse

    Hallo ,ich hab heute bei den Stadtweken Delitzsch angerufen, da ich ab 1.11.22 in der Grundversorgung bin und ich gelesen habe ,daß es keinen Unterschied zwischen Bestandskunden und Neukunden mehr gibt. Man bot mir 47.8ct an und sagte ,dass die Unterschiede weiter gemacht werden.lg Enne

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein