Galaxy S20 und Galaxy Fold 2: Das wird Samsung nächsten Monat vorstellen

3 Minuten
Samsung hat angekündigt, am 11. Februar neue Smartphones vorzustellen. Nach dem Galaxy S9 und S10 soll Samsungs neustes Flaggschiff den Namen Galaxy S20 tragen. Das Galaxy S10e wird hingegen keinen direkten Nachfolger bekommen. Wir zeigen dir welche Smartphones dich erwarten.
Samsungs Falthandy: Galaxy Z Flip
Samsungs Falthandy: Galaxy Z FlipBildquelle:

Das ultimative Galaxy S20

Aktuellen Gerüchten zufolge wird Samsung drei Smartphones der Galaxy S20-Familie vorstellen. Neben dem normalen Galaxy S20 und einem Galaxy S20 Plus soll es ein Galaxy S20 Ultra geben. Dieses könnte mehr Speicherplatz und Arbeitsspeicher bieten als die normalen S20-Smartphones und 5G unterstützen. Als Prozessor für die S20-Reihe gilt der Snapdragon 865 als gesetzt. Im Gegensatz zum Vorgänger benötigt dieser jedoch ein separates 4G- oder 5G-Modem. Das deshalb alle Galaxy S20-Geräte 5G unterstützen ist jedoch nicht sicher. Auch das Display dürfte ein deutliches Update bekommen und eine 120-Hertz Darstellung unterstützen.

So wird das normale Galaxy S20 aussehen

108-Megapixel-Kamera

Alle drei Smartphones werden voraussichtlich mit Samsungs neuem 108-Megapixel-Sensor auf den Markt kommen. Denselben Sensor verkauft Samsung bereits seit vergangenem Jahr an Xiaomi für das Mi Note 10. Auch eine Telefoto- und eine Weitwinkel-Kamera wird es wieder geben. Aktuellen Gerüchten zur Folge will Samsung einen 100-Fach Hybrid-Zoom ermöglichen. Dieser soll ähnlich wie der 50-Fach Hybrid-Zoom des Huawei P30 funktionieren und optischen und digitalen Zoom kombinieren. Mit einem 108-Megapixel-Sensor und genügend Prozessor-Leistung könnten die Galaxy-S20-Smartphones außerdem die ersten Handys mit einer 8K-Kamera werden.

Galaxy Bloom als Galaxy Fold Nachfolger

Ebenfalls bestätigt ist die Vorstellung eines neuen Falt-Smartphones von Samsung. Dieses wurde bereits auf der CES in Las Vegas hinter verschlossenen Türen gezeigt. Samsung entwickelt das Smartphone derzeit unter dem Codenamen „Galaxy Bloom„. Unter welchem Namen Samsung das Gerät schlussendlich vorstellen wird, ist noch nicht bekannt. Im Gegensatz zum ersten Galaxy Fold wird das neue Smartphone nicht wie ein Buch gefaltet, sondern eher wie ein Taschenspiegel. Dadurch soll das Smartphone auch ausgeklappt gut in der Hand liegen und einen weniger quadratischen Bildschirm besitzen.

Ein auf Weibo aufgetauchtes Bild des Galaxy Fold 2

Technisch basiert das Galaxy Bloom eher auf einem Galaxy Note 10, da die Entwicklungszyklen für ein faltbares Smartphone länger sind. Daher dürfte das Smartphone noch mit einem Snapdragon 855 auf den Markt kommen und auch sonst technisch eher dem Galaxy Note 10 ähneln. Gerüchten zu Folge wird es vom Galaxy Bloom wie auch beim aktuellen Galaxy Fold eine 4G und eine 5G Variante geben. Welche davon bei uns auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL