Galaxy S11 bekommt ein 120 Hertz-Display

2 Minuten
Samsung hat auf einem Event seinen neuen Top-Prozessor vorgestellt. Der Exynos 990 bringt einige spannende Features, und verrät einen Ausblick auf zukünftige Geräte. Das Galaxy S11 dürfte als erstes Smartphone mit diesem Chip ausgestattet werden. Wir zeigen dir, welche Features zu erwarten sind.
Bildquelle: Samsung

Samsungs neu vorgestellter Prozessor trägt den Namen Exynos 990. Samsung gleicht die Benennung offensichtlich an Huawei und den Kirin 990 an. Der Exynos 990 wird vermutlich als erstes in Samsungs Flaggschiff dem Galaxy S11 verbaut sein. Er soll bis zu 20 Prozent schneller sein als sein Vorgänger, der Exynos 9820.

Schneller Arbeitsspeicher aber keine eigene GPU

Der neu vorgestellte Exynos 990 setzt auf schnellen LPDDR5 Arbeitsspeicher. Ein entsprechendes Modul für Smartphones hat Samsung bereits vor einiger Zeit gezeigt. Mit einer Geschwindigkeit von 5.500 Megabit pro Sekunde ist dieser schneller als der derzeit verbaute Arbeitsspeicher mit 4.266 MBit/s. Die Grafikeinheit des Prozessors hat Samsung entgegen vergangener Gerüchte nicht selbst entwickelt. Hier setzt der Hersteller auf einen Mali-G77 Chip des britischen Herstellers ARM.

120 Hertz Display

Beim Galaxy Note 10 waren viele Tester enttäuscht, dass Samsung seinem Flagschiff keinen 90 Hertz-Display spendierte. Der Wunsch nach einem Display mit einer schnelleren Bildwiederholrate dürfe jedoch beim Galaxy S11 in Erfüllung gehen. Der neu vorgestellte Exynos 990 unterstützt nämlich Displays mit bis zu 120 Hertz. Demnach ist damit zu rechnen, dass das Galaxy S11 ein entsprechendes Display besitzt. In diesem Jahr haben zahlreiche Hersteller Smartphones vorgestellt, die auf eine schnellere Bildwiederholrate von 90-Hertz setzten. Apple verbaut bereits seit 2017 120-Hertz Displays in seinen iPad-Pro Modellen.

108-Megapixel-Kamera

Der Exynos 990 verfügt über genügend Leistung, um Samsungs bereits vorgestellten 108-Megapixel Kamera-Sensor anzusteuern. Ist jedoch keine Garantie, dass dieser Sensor im Galaxy S11 verbaut wird. Außerdem ist der neue Prozessor in der Lage, bis zu sechs Kameras gleichzeitig ansteuern.

Kein integriertes 5G

Im Gegensatz zum Kirin-990-Prozessor verfügt das Samsung Modell nicht über ein integriertes 5G Modem. Wie beim Kirin 980 aus 2018 setzt Samsung weiterhin auf ein separates Modem um 5G in ihre Smartphones zu bringen.

Exynos 990 zusammen mit dem 5G-Modem 5123Quelle: Samsung

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL