FritzOS 7.12 landet auf FritzBox 7581 und 7582 - Das ist neu

2 Minuten
Frohe Kunde für Nutzer der FritzBox-Modelle 7581 und 7582. Sie können ab sofort ein Update auf die FritzOS-Version 7.12 installieren. Und auch für andere FritzBox-Nutzer kündigt sich das passende Update an. Zum Beispiel für jene, die einen Kabel-WLAN-Router von AVM nutzen.
Szene im Wohnzimmer, Fritzbox Router steht im Vordergrund
Bildquelle: AVM GmbH

Die Update-Welle von AVM rollt und rollt und rollt. Jetzt hat der Berliner Hersteller von WLAN-Hardware verkündet, dass drei weitere Router-Modelle auf FritzOS 7.12 aktualisiert werden können. Eigentlich ist es aber nur ein Update für zwei Router-Modelle. Denn für das Modell FritzBox 7583 steht das Update schon seit knapp zwei Wochen zur Verfügung.

FritzOS 7.12 – Die Änderungen

Neu ist aber die entsprechende Firmware-Aktualisierung bei den Router-Modellen FritzBox 7581 und FritzBox 7582. Kern des Updates sind verschiedene Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen. Aber auch die Sicherheitsfunktionen bekommen ein neues Patch-Level. Schon allein dadurch ist ein schnellstmögliches Update für alle Nutzer empfehlenswert.

Nach Installation der neuen FritzOS-Version ist es möglich, per WLAN Mesh Steering entsprechend kompatible Geräte wie Smartphones automatisch zum besten WLAN-Mesh-Repeater zu lenken. Das wird auch als Access Point Steering bezeichnet. Zudem unterstützt FritsOS 7.12 auch DECT-Türsprechanlagen des Herstellers Telegärtner. Und bei diversen Providern wie der Deutschen Telekom oder EWE sind nun auch SIP-Anlagenanschlüsse (SIP-Trunk) kompatibel.

Eine Übersicht der Änderungen für die FritzBox 7581 und die FritzBox 7582 hat AVM auf seinem FTP-Server in zwei Textdateien (1) (2) zusammengestellt. Das Update lässt sich am einfachsten direkt über die Router-Oberfläche installieren. Das nachfolgende Video erklärt, wie es im Detail mit nur wenigen Klicks funktioniert.

AVM kündigt FritzOS 7.12 für Kabel-Router an

Auch für andere, noch nicht mit FritzOS 7.12 versorgten WLAN-Router hat AVM ein entsprechendes Update in Aussicht gestellt. Zum Beispiel für die FritzBox 5490, die an Glasfaser-Anschlüssen zum Einsatz kommt. Und auch für die Kabel-Router FritzBox 6590, 6490 und 6430. AVM bittet hier noch um ein wenig Geduld. Die Entwicklung der neuen Firmware-Versionen sei komplex und könne daher je nach Modell unterschiedlich lang dauern. Hinzu kommt, dass viele Kabel-Kunden eine vom Provider angepasste Firmware auf ihrem Router haben – hier dauert ein Firmware-Update noch einmal deutlich länger.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL